Substantiv

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Nomen)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Substantiv (oftmals fälschlich auch Nomen) bezeichnet ein bestimmtes Objekt oder eine bestimmte Person oder etwas völlig Anderes, das in Raum und Zeit existiert, existiert hat, existieren könnte oder auch nur den Gedanken an die mögliche Existenz eines imaginären Objektes. Es ist der natürliche Feind der Verben (Verbianer). Im Gegensatz zum Verb schreibt man das Substantiv nämlich groß (als Beispiel: Fritz). Substantive sind Nicht zu verwechseln mit Suppstantiven wie Eintopf, Kartoffelsuppe und Bouillon.

Evolution und Verhalten des Substantivs[Bearbeiten]

Das Substantiv ist generell ein lichtscheues Wesen und somit meist nachtaktiv. Als Fleischfresser ernähren sie sich gerne von unerfahrenen Grundschülern.
Die Nomen stammen von den Gnomen ab und sind laut Wissenschaftstheorien dafür verantwortlich, dass die Dinosaurier so früh das Zeitliche segneten. Über viele Mio. Jahre hielt sich das Substantiv im Untergrund (Rückschluss auf Nachtaktivität?). Mit dem Zeitalter des Menschen wurde es jedoch enorm wandlungsfähig. Um zu überleben lernte das Nomen, sich den verschiedenen Kulturen der Menschheit anzupassen. Bis zum heutigen Tag entwickeln sich verschiedenste Arten des „Normerlius“ aus der Ursprungsart. Gentechniker versuchen nun den Erbcode zu entschlüsseln um eine Verwandtschaft mit dem Stamm der Adjektive ausschließen zu können.

Beispiele[Bearbeiten]

Verb, Wurst, Sauerei Obstantiv und Substantiv sind Substantive.