2 x 2 Goldauszeichnungen von Lysop3669 und Kaymasterkay

Nixfindervögelchen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Normaler Rabe zusehen, (Bild vom Nixfindervögelchen nicht gefunden)

Ein Nixfindervögelchen (eng:Notfoundbird oder Errorflyer) ist ein verblödetes Federvieh und gehört zur Gattung der Tollpatschpiepmatzen. Früher gehörten sie noch zur Gattung der Pechvögel, doch nach wissenschaftlichen Untersuchungen hat sich herausgestellt, dass Christoph Daum und Robert Hoyzer, sowie Rudolph Mooshammer ,eher als Pechvögel bezeichnet werden müssen.

Merkmale und Aussehen[Bearbeiten]

Merkmale des Nixfindervögelchens ist die Tollpatschigkeit, die Dummheit und das Pech, was sie ein lebenlang verfolgen wird. Ihre Federn sind rabenschwarz und die Tage die sie durchmachen sind es ebenfalls.

Herkunft des Namens

Den Namen gab man den Nixfindervögelchen aber wegen ihrer Orientierungslosigkeit. Nixfinder leitet sich ab, von dem lateinischen Wort "Geraderus Sucherias aba nixa Finderosia", was so viel heißt wie "Gerade suchen aber nichts finden".

Besonderheiten[Bearbeiten]

Bei den Nixfindervögelchen ist besonders bekannt, dass sie nicht fliegen können. Der Grund warum sie dies nicht zustande bekommen ist, weil sie ihre Flügel im Nest liegen gelassen haben. Darum kennt man die Vögel auch unter der Bezeichnung "Walkbirds", weil sie stattdessen spazieren gehen. Ein kleiner Fehler ist in den letzten Zeilen dennoch aufgetreten. Nixfindervögelchen haben eigentlich überhaupt kein Nest. Nester sind für Nixfindervögelchen ein Fremdwort, weil sie leider keins bauen können. Das Nestbauen wird durch eine Mischung von Alzheimer und Orientierungslosigkeit verhindert. Sowas nennt man auch "Nixfinden", denn sie finden nix um ein Nest zubauen.

Am besten ist es für sie, wenn sie das Baumaterial aus einer bestimmten Sichthöhe wahrnehmen um es bei einem Sturzflug zuschnappen. Womit sie schnappen ist nicht bekannt. Da sie aber ihre Flügel im Nest vergessen haben, kann man diese Variante sehr extrem vergessen. Eine weitere Möglichkeit gibt es leider nicht, so das sie nestlos durch ihr Leben tratschen müssen.

Die schlechte Laune[Bearbeiten]

Ein Nixfindervögelchen ist extrem deprimiert und hört gerne Elton John mit dem Song "Nixfinder in the Wind", sowie Elvis Presley mit "Love me Nixfinder", sehr häufig dösen sie auch parallel zu dem Song von Chris Däbörg "Nixfinder in red".

Nixfindervögelchen besitzen so intensivst Pech das sie auch kein Ausbildungsplatz bekommen. Meist erreichen sie nur das Waldorfabgangszeugnis. Zudem ist aber auch klar, das der Mensch das einzige Tier ist das arbeiten geht. Das sogenannte Arbeitstier (Beamte ausgeschlossen).

Das Lieblingsfrustsaufbier der Nixfindervögelchen ist Krombacher. Leider können sie den Inhalt nicht trinken ,weil sie den Dosenöffner nicht finden können.

Viele Nixfindervögelchen wollen sich selbst das Leben nehmen, was nie funktioniert, weil sie das Dingen nicht finden womit sie sich umbringen wollen. In Genf wollte sich letzte Woche eins erschießen. Er hat schon die Waffe und die Kugeln gefunden, wusste aber leider nicht wo der Abzug ist.

Witze über Nixfindervögelchen[Bearbeiten]

  • Was macht ein suizidgefährdetes Nixfindervögelchen wenn ihm langweilig ist?
Er hängt im Zimmer rum.
  • Sagt ein Nixfindervögelchen zum anderen: "Was suchst du?" -, "Keine Ahnung ich habe es noch nicht gefunden"?
  • Die Gedanken eines Nixfindervögelchen. "Ich muss nochmal rein, ich habe den Schlüssel vergessen!"
  • Die Gedanken eines Nixfindervögelchen im Wald: "Wo sind den die ganzen Bäume?"

Lebenserwartung und Lebensraum[Bearbeiten]

Nixfindervögelchen werden nur 2Sekunden bis 14 Wochen alt, danach werden sie entweder von Fahrzeugen ,zum Beispiel vom Neuen Audi A6, überrollt oder fallen dem Nixfindervögelchenfresser zum Opfer. Die Todesart "Baumgegenklatsch" ist auch sehr beliebt.

Eine Mutter haben die Nixfindervögelchen nicht. Sie sterben aus weil sie ihre Geschlechtsorgane unter dem Gefieder nicht finden können.

  • Ernährung

Nixfindervögelchen ernähren sich hauptsächlich von nichts, weil sie ihre Nahrung auch nicht finden können. Nixfindervögelchen sind so schwache Tiere, dass sie sogar von ihrer Lieblingsnahrung (Würmer, Elefanten, Käfer und Tieger) ausgelacht werden (Bitte Elefanten nicht beachten, Autor war zu faul um zuverbessern. Ps. Nixfindervögel essen Tieger!!). Der Grund warum sie nicht verhungern ist, weil der Magen denkt der Hals hätte schon etwas gegessen.

  • Vergesslichkeit

Nixfindervögelchen vergessen alles nach 0,0007 Sekunden. Das ist der Grund warum sie öfters hintereinander gegen die ein und die selbe Scheibe donnern. Fliegen machen dies nach und sterben somit zur gleichen Zeit. Es gibt sogar extra Friedhöfe für Nixfindervögelchen, denn die Bundesrepublik hat keine Lust alle in der braunen Tonne zuverstauen. Allerdings können nur die Nixfindervögelchen gegen die Scheibe donnern, die auch ihre Flügel nicht vergessen haben. !!

Andere Arten[Bearbeiten]

Das Nixfindervögelchen ist neben der "Vielleichtklapptsmorgenhornisse", dem "0-Richtige-Im-Lotto-Ochse" und der "Naja-was-will-man-machen-Ratte" , das einzige Tier mit mehr als 172 Pechsträhnen in der Minute.

Eine weitere Auswahl sind

Och Menno Hamsterradgrizzly
Der gemeine Sozialempfänger
Der Ossi
Alles-wird-gut-Fliege
In-die-Scheiße-greif-Spinne
Die-Rechnung-ohne-den-Wirt-gemacht-Wildsau
In-den-Sauren-Apfelbeiß-Antilope
Notluckyak
Was-ich-auch-mache-Pferd
Holzwegtiger
Eine Kuh die Mäuse melkt Katze