Nigeria

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bananenrepulik Nigeria
spanisch: La Republica de Banana de Nigeria

Schwarz rechteck.JPG
Flagge

Wahlspruch: Friede, Freude, Eierkuchen

Amtssprache Englisch und ein halbes Dutzend unverständliches, afrikanisches Kauderwelsch
Hauptstadt irgend so ein Kaff mit Slums drum rum
Staatsoberhaupt irgendein schwarzer Diktator (oder 'ne Junta)
Regierungsform Bananenrepublik
Nationalfeiertag Welt-Aids-Tag
Nationalflagge Neger im Tunnel
Währung Tauschhandel
Zeitzone Mittelalter
Schwarz rechteck.JPG
Nigeria bei Nacht

Nigeria (nicht zu verwechseln mit Niger, das liegt nebenan) ist eine Bananenrepublik irgendwo in Afrika.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Bevölkerung besteht nahezu ausschließlich aus sauarmen Negern Schwarzen verschiedener Stämme, die weder lesen noch schreiben können. Wie hoch genau die Analphabetenrate ist, weiß keiner so genau, da die Meisten auch nicht rechnen können. Sicher ist nur, dass sie wohl über der sommerlichen Durchschnittstemperatur liegt. Die verbreiteste Religion ist der Aberglaube. Daneben gibt es verschiedene Natur- und Stadtreligionen. Gesprochen werden verschiedene Sprachen, darunter ein wirres Gebrabbel, von dem die Einwohner behaupten, es sei Englisch. Um der hohen Arbeitslosigkeit entgegen zu wirken, rekrutieren Banden immer wieder (Kinder-)Soldaten und (minderjährige) Minenarbeiter.

Geschichte[Bearbeiten]

Da die Geschichte bekanntlich mit der Einführung der Schrift beginnt, kann man nicht wirklich von einer Geschichte sprechen. Abgesehen von diesen Haarspaltereien sah die Vergangenheit Nigerias nie besonders rosig aus. Das von primitiven Bauern und Nomaden besiedelte Land wurde im 19. Jahrhundert - wie der Rest Afrikas - zu einem Schutzgebiet irgendeiner europäischen Großmacht (England?) und von dieser aufgebaut. Einige Jahrzehnte später wurde es nach mehreren Aufständen schließlich in die vermeintliche "Freiheit" entlassen. Tatsächlich überließ man die Verwaltung des Staates irgendeinem Despoten, nur um es noch besser ausbeuten zu können. Im Kalten Krieg litt das Land schließlich unter einem Stellvertreterkrieg zwischen der UdSSR und den USA.

Zukunft[Bearbeiten]

So ziemlich alle Experten, die Ihre Zeit mit diesem Flecken Erde vergeuden, sehen schwarz für die Zukunft des Landes.

Misswirtschaft[Bearbeiten]

Die Wirtschaft lahmt, da Regierung und Konzerne vor allem in die eigene Tasche wirtschaften (siehe Nigeria-Connection). Allein Korruption, Kriminalität (Korruption ist in Nigeria kein juristisch verfolgter Tatbestand) und Armut florieren. Touristisch ist Nigeria komplett unerschlossen und das aus gutem Grund. Neben der dürftigen, oben bereits erwähnten "Kultur" liegt dies vor allem an der schlechten Sicherheitslage. Auch für Sextouristen ist das Land nicht geeignet (siehe AIDS). Es gilt eine entsprechende Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.

Berühmte Nigerianer[Bearbeiten]

Weitere Probleme[Bearbeiten]

                  Staaten in Afrika
Afrika.jpg
Geordnet nach HDI

ÄgyptenÄquatorialguineaÄthiopienBurkina FasoDschibutiElfenbeinküsteGambiaGhanaGuinea-BissauKap VerdeKeniaDemokratische Republik KongoLesothoLibyenMadagaskarMalawiMaliMarokkoMauretanienMauritiusMosambikNamibiaNigerNigeriaSenegalSierra LeoneSimbabweSomaliaSüdafrikaSudanSüdsudanSwasilandTunesienUgandaWestsaharaZentralafrikanische Republik

Länder, die so unwichtig sind, dass sie noch keinen Artikel haben: Schreib du ihn doch, 54.224.18.114!

AlgerienAngolaBeninBotswanaBurundiEritreaGabunGuineaKamerunKomorenRepublik KongoLiberiaRuandaSambiaSão Tomé und PríncipeSeychellenTansaniaTogoTschad


Ugandische Armee.jpg