Nest

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Nest ist sowohl ein aus Zweigen und Fäkälien konstruiertes Gebilde in einem Baum, als auch eine Bezeichnung für ein kleines Dorf.

Als Landefläche für Vögel[Bearbeiten]

Vor der Flugstunde: Die Vögel schauen skeptisch nach unten

Werden oft von Vögeln auf Bäumen konstruiert, damit die Vögel dort ihre Kinder ausbrüten können. Meistens werden sie über Wegen errichtet, da die Bauweise eines Nestes keine Toilette vorsieht.
Auch schmeißt die Vogelmutter ihre Jungen aus diesem, mit der Begründung, dass sie doch fliegen lernen sollen.
In Wirklichkeit hat sie dafür jedoch ganz andere Gründe.

Als Ort[Bearbeiten]

Als Neste werden häufig auch Weltstädte wie Buxtehude oder Hinterkaffingen bezeichnet.
Wahrscheinlich, weil sie so wahnsinnig groß sind.
Solche Nester sind für die vielen Nester in Bäumen bekannt.
Nest ist eine Abkürzung für Nein eine Stadt ist das nicht.

Entstehung[Bearbeiten]

Nester sind entstanden, weil Vögel auf einem Ast ihre Eier nicht ausbrüten konnten.
Eines Tages fielen sie von dort in einen Brombeerstrauch, und blieben darauf liegen.
Dort wurden sie leider von einer Katze aufgefressen, und so kam der Vogel auf die Idee, einen solchen Strauch im Baum nachzubauen.
So entstand das erste Vogelnest.

Der Name[Bearbeiten]

Das erste Vogelnest wurde in Buxtehude entdeckt, was bekanntlich keine Stadt ist, und weil Buxtehude, weil es schließlich keine Stadt ist, gerade die Bezeichnung "Nest" bekommen hatte, nannte man das Gebilde einfach nach der Stadtbezeichnung, da "Vogelbuxtehude" nach einem demokratischen Beschluss abgelehnt wurde.

Wissenswertes[Bearbeiten]

  • Der Vogel Star erhielt diesen Namen, weil er erst dadurch, dass er das Vogelnest erfand, ein Star wurde.
  • Das Vogelnest wurde unter der Nummer 14051920 patentiert, 14, weil das N an 14 Stelle im Alphabet steht usw. Leider hielt sich kein Vogel an das Patent, und so bauen heute alle Vögel Nester
  • Die unsichtbare Pulpe brütet in Höhlennestern, die durch ihre Unsichtbarkeit ebenfalls unsichtbar werden.