Nationalgetränk

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nationalgetränk bezeichnet das Volks-Getränk der verschiedenen Ureinwohner der 5. Welt aus Yoshi's Island und wird leider nicht immer zur positiven Konversation genutzt, sondern viel mehr dazu, um für die eigene Unzurechnungsfähigkeit zu plädieren. Man unterscheidet zwischen eiskalten, kalten, zimmerwarmen, heißen und saumäßig heißen Nationalgetränken.

Ursprung & Entstehung, oder auch Geschichte[Bearbeiten]

Die Wörter National (hack. N4T10N10L, übersetzt National) und Getränk bilden gemeinsam das Wort Nationalgetränk und ist in der mittleren Eisenzeit von einem gewissen George W. Bush erfunden worden. Es war damals auf dem Volksfest der Bavarianer im noch damaligen Germanien, auf der auch viele Japaner mit ihren Digitalkameras, die es damals eigentlich noch nicht gab, unterwegs waren und die geradezu verdursteten. Daraufhin erfand George das ultimative Getränk - das Nationalgetränk. So saßen die Bavarianer und die Japsen auf den damals ebenfalls noch nicht erfundenen Bierbänken und -tischen.

Zweck[Bearbeiten]

Das Nationalgetränk dient zur Erfrischung des Gaumens und vor allem auch, um Jugendliche betrunken zu machen, damit sie dann für einen arbeiten können. Wo auch immer ist ja völlig egal.

Das Nationalgetränk soll einen willenlos machen. Oftmals wird das Nationalgetränk auch als sogenannter "Powerdrink" vor Schlägereien eingesetzt. Es soll einem besondere Kräfte verleihen und einem zum Beispiel im Kampf zu stärken. In den meisten Fällen kann es aber auch vorkommen, dass die Wirkung fehltschlägt und eher eine Halluzination hervorruft. Manchen Schlägern (ca. 56 %) soll schon Merlin und der sagenumwobene Harry Potter erschienen sein. Nur wenige (0,000000002 %) können sich am nächsten Tag nicht über stechende Kopfschmerzen beklagen.

kulturelle Hintergründe[Bearbeiten]

In vielen Staaten ist es üblich, das Nationalgetränk vorher noch mit einem sogenannten Softdrink zu vermischen. In Uruguay wird vermehrt der mit Alkohol zugesetzte Urin bevorzugt, auch bekannt unter Apfelkorn. Während man ihn dort aber noch pur trinkt, wird er im Bushland gerne mit anderen natürlichen Sekreten vermischt - oft aber auch einfach nur mit Apfelsaft. Dies ist natürlich nur ein Beispiel der Unmengen an Nationalgetränken, die es gibt und würde bei einer weiteren Bearbeitung den Rahmen sprengen und wird deshalb auf dieser Stelle auf eine andere Seite verwiesen Klick

Herstellung[Bearbeiten]

Die Herstellung des Nationalgetränks ist selbstverständlich streng geheim nach dem Georg W. Bush'en Geheimrezept und wird nur den Dorfältesten des KKK weitergereicht. Davon muss es nach der Tradition immer 7 geben, wovon stündlich 8 sterben und pro Minute ca. 2 Dorfälteste die Welt erblicken.

... in normalen Ländern[Bearbeiten]

... bisher unbekannt ...

Der normale Bürger darf über die hochkomplizierte Herstellung des Nationalgetränks nichts erfahren, da die Psychosen ohnehin schon sehr kostenaufwendig für die Politiker sind, die alles aus eigener Tasche bezahlen müssen und werden daher nicht zugänglich gemacht.

Sonstiges Wissenswertes[Bearbeiten]

Hätten Sie gewusst, dass

  1. heißer Kaffee nach einer gewissen Zeit von selbst kalt wird?
  2. kalter Kaffee aber nach einer gewissen Zeit allerdings nicht wieder von selbst heiß wird?
  3. man sich öfter im Kreis drehen kann, als einem schwindelig ist?
  4. das Wasser, das aus der Wasserleitung kommt, nicht nur gesund an Mineralien ist, sondern mit vielen leckeren Medikamenten versetzt ist und zudem auch kalkreich (wichtig für den Knochenaufbau)?
  5. manche Menschen öfter pinkeln müssen als sie am Tag trinken?
  6. die Erde gar keine Scheibe ist? Sondern eine Quadratkugel?
  7. das hier alles totaler Humbug ist?