1 x 1 Goldauszeichnung von Stiepen

Nachbar

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Nachbarn)
Wechseln zu: Navigation, Suche
In der Nachbarschaft geht Komisches vor? Sie vermissen Ihren Hund? Dann fragen Sie Ihre Nachbarn um Hilfe.
Nachbar (Nicht zu verwechseln mit dem beliebten Aufenthaltsort Nachtbar) ist oftmals das erste Ziel eines Zombieangriffes.

Allgemeines[Bearbeiten]

Nachbarn gelten weithin als überaus neugierig und darauf spezialisiert, geliehene Gartengeräte verschwinden zu lassen oder durch unsachgemäße Behandlung zu zerstören. In Deutschland gibt es Nachbarn seit mehr als 17 Jahren, die vorherige Ansiedlung wurde durch den inoffiziellen Schwedisch-Deutschen Kleinkrieg verhindert. Nachbarn sind schlecht für die Gesellschaft. Außerdem werden sie schnell kampflustig und man sollte schleunigst das Feld räumen. Viele Nachbarn gucken durch deine Fenster, wenn du dich gerade umziehen möchtest. Richtig brenzlig wird es allerdings erst, wenn deine Nachbarn gleich nebenan wohnen. Spätestens dann solltest du umziehen (Vorsicht: nicht "dich umziehen"!). Manche Menschen allerdings mögen ihre Nachbarn. Sie mögen sie sogar so doll, dass sie neben ihnen wohnen würden...

Arten und Vorkommen[Bearbeiten]

Nachbarn sind in den unterschiedlichsten Versionen vorzufinden. Sie gliedern sich in die Elemente ein, mit denen sie symptomatischer Weise auch durch Vorurteile belastet werden. Dabei wird jedoch nicht nach Altersklassen unterschieden sondern nur nach der auftretenden Penetranz und dem Eingreifen in den Handlungsraum des jeweils wieder nächsten Nachbarn.

  • bei TV Werbung von Praktiker sieht man nur die Reifenspuren und die leere Geldbörse
  • Mit dem Fernglas bei Nacht
  • Ich hab mein Wissen aus dem Fernseher und zwing es dir auf
  • Hey, ich hab mit deiner Frau geschlafen
  • Maschendrahtzäun
  • Mein Mann und ich streiten uns lautstark zu jeder Uhrzeit, jeder darf es wissen, dass wir uns so lieben

Das Hauptmerkmal des Nachbarn ist seine Spießigkeit oder seine Abstrusität. Die penetrante Spezies weiß nur in den seltensten Fällen, wann Sonn- oder Feiertag ist, wann die Nacht beginnt und dass der Garten nicht der ihrige ist.

Maßnahmen gegen Nachbarn[Bearbeiten]

Wenn gar nichts mehr geht, einfach ein paar entspannende Walgesänge in der Nähe von Nachbars Schlafzimmer hören...

Hilfsmittel gegen Nachbarn sind:

  • Strafanzeige: Grundlage meist gepflegter Konversation unter Nachbarn.
  • Blumenpott & Mistgabel: Wurfgeschosse des Nachbarn.
  • Gartenzwerge: Bestes Haustier des Nachbarn oder auch nicht, je nach Anschauung. Gartenzwerge unterliegen zwei Lebensformen: gehegt und gepflegt von dem Nachbarn, der es als Haustier betrachtet und geschlachtet, gekillt und massakriert von dem Nachbarn, der Gartenzwerge als Ventil für Verfolungswahn benutzt.
  • Amtsgericht: Lieblingsaufenthaltsort des Nachbarn, nach Gartenzwerg-Rondell und Grill-Ecke. Kennt den Richter meist beim Vornamen (siehe Gartenzwerge, siehe Grillecke).
  • Musik: Dreht der Nachbar immer zwischen 13 und 15 Uhr und 22 Uhr abends und 6 morgens auf.
  • Fernseher: siehe Musik, meist nach gepflegter Konversation mit dem Nachbarn mit einer Axt im Bildschirm oder auf der Straße liegend antreffbar.
  • Stereoanlage: siehe Musik, meist nach gepflegter Konversation mit dem Nachbarn im zertrümmerten Zustand oder bei Polizei antreffbar.
  • Radio: hat der Nachbar nach gepflegter Konversation meist quer im Maul stecken.

Zombieangriffe[Bearbeiten]

Nie die Nachbarschaftswache ärgern!

Findet ein Zombieangriff statt, ist der Nachbar zumeist vor Ort. Sollte noch nicht jeder aus der Nachbarschaft Opfer eines solchen geworden sein, hier einige Gegenmaßnahmen:

  1. Ein Nachbar aus der unmittelbaren Nähe ist mit 99,99999999% Wahrscheinlichkeit immer ein Zombie! Das kann nicht dementiert werden und lässt sich durch das Schauen von schlechten Filmen belegen.
  2. Da alle Nachbarn bei der Durchleuchtung ihrer Privatssphäre ein Hobby zu einem Kampfsport durchscheinen lassen, ist ihr Haus ein wunderbarer Platz um die Bewaffnung gegen vermeintliche Angriffe aufzustocken (sei es durch japanische Langschwerter, Schusswaffen, Rasenmäher oder geheime Regierungsprojekte mit dem Potenzial Kleinstädte auszulöschen)
  3. Falls Person in der Gewalt von Zombies noch am Leben sein sollten (neben den Geheimwaffen befindet sich natürlich auch ein Luftschutzbunker im Haus) darf nicht gezögert werden! Eile ist geboten. Zu Ändern sind jegliche Tatsachen, die im Nachhinein einen Unschuldigen für die Angriffe der Zombies zur Rechenschaft ziehen oder ihn vermeintlich als verrückten Mörder darstellen. Denn Zombies Töten mit absoluter Vorliebe und das will man nun wirklich nicht schuldlos verantworten müssen.

Wichtiger Hinweis: Die Zombieinvasion stellt auch einen günstigen Moment dar, die Gartenschere in Nachbars Gartenhaus zu finden, die schon seit Jahren verschwunden schien.

weiterführende Literatur[Bearbeiten]