NHL

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die NHL (National Hockey League) ist die Eishockey Liga in den USA und Kanada. In dieser Liga treten 30 Teams gegeneinander an. Diese Teams bestehen aus Spielern die nichts besseres zu tun haben, als eine schwarze Gummischeibe über eine Eisfläche zu schieben, und sich nebenbei übertrieben eins auf die Mütze geben.

Der Reize Verlockungen[Bearbeiten]

Die Grösse der Gummischeibe ist dabei absichtlich so gewählt, dass man sie ohne jahrelanges Training in einem Fernsehbild nicht erkennen kann. Viele Fans wissen auch an Live-Spielen nicht wo sich die Scheibe befindet, schließlich gibt es vielerlei gute Ablenkungen wie zum Beispiel die alle 5 Minuten geschalteten "Comercial-Breaks", wo das Spiel gänzlich unterbrochen wird und sich Alle gemeinsam der Werbung widmen.

Damit man auch als Zuschauer den Anschluss ans Spielgeschehen trozdem nicht verliert gibt es in jedem Stadion große Videowände die einem Fan anzeigen, wann und warum er klatschen soll. Stimmung kommt dabei nur auf, wenn der Stadion-Organist eine total veraltete Melodie zum 50. mal spielt und alle Videowände "klatschen" anzeigen.

Von den Regeln her ist das Spiel genau so sinnlos wie jeder andere Mannschaftssport. "Rundes Ding muss ins Tor". Da sich die Spieler vor dem Tor gerne mal hinlegen und gemütlich herumliegen bevor sie schiessen sind viele Tore umstritten, da man nie genau weiß wo sich diese kleine Scheibe befindet. Der Videobeweis wird in diesen Situationen immer wieder in Anspruch genommen um die Torfrage aufzuklären. Daher wirkt das Spiel grundsätzlich eher sinnlos, um dies zu umgehen, wurden diverse komplizierte Regeln hinzugefügt, wie das Abseits und das Icing.

Die besten Manschaften[Bearbeiten]

Das Spielgerät[Bearbeiten]

Das Spielgerät ist eine schwarze Gummischeibe. Früher war diese eine Kugel, doch als man feststellte das eine Scheibe viel besser in den Mund des Gegners passt, nachdem man schoss, wurde aus der Kugel eine Scheibe. Somit wird die rohe Gewalt des Spiels noch deutlicher. Die Opfer dieses Spielgerätes erkennt man daran, dass sie nur ganz selten lachen, da sie sich schämen solch einen Sport zu bertreiben. Um dies zu entschädigen und damit die Spieler weiterspielen, verdienen sie mehrere Millionen im Jahr (den Zahnarzt freut es).
Da man die Scheibe sowieso nicht im Fernseher erkennen kann wurde zwischenzeitlich überlegt das Spielgerät kleiner zu machen, damit es auch in die Nasenhöhlen passt. Da aber die Teams so noch mehr Gehälter zahlen müssten, wurde diese Idee doch rasch zu den Akten gelegt.

Verdienstmöglichkeiten[Bearbeiten]

Die Verdienstmöglichkeiten in der NHL sind enorm unfair verteilt. So werden neue Spieler, die das erste mal in der Liga spielen grundsätzlich diskriminiert und erhalten den Mindestlohn von rund 450'000$ pro Saison.

Wer sich aber einmal profiliert hat, der kann eine ganze Stange Geld machen. So unterschrieb der Lieblingsrusse der "Capitals" dieses Jahr einen 20-Jahres-Vertrag für sagenhafte 180 Mio Dollar, da ein guter Spieler in dieser Liga aber nur rund 5-10 Jahre auf Topniveau spielen kann macht diese Verpflichtung enorm viel Sinn. Vielleicht hat der Club erkannt, dass Russische Spieler mit langen Verträgen grundsätzlich rentabel sind. Man hat letztes Jahr gesehen dass Yashin einen 10-Jahres-Vertrag über 70 Mio unterschrieb, um sich ein paar Spiele später irreparabel zu verletzen und sein Geld weiterhin verdient (ohne zu spielen).

Saison 2007/2008[Bearbeiten]

Die Saison 2007/2008 began am 29. September 2007. Das 1. Saisonspiel zwischen den "Los Angeles Kings" und dem Titelverteidiger "Anaheim Ducks" fand zum ersten mal in Europa (London) statt. Damit wollte man erreichen den Sport auch in anderen gegenden der Welt bekannt und beliebt zu machen. Die anderen Spiele werden alle in den USA bzw. Kanada ausgetragen, da sich alle anderen Teams nicht nach Europa trauten. Sie hatten alle Angst von einem Fussball (der in den USA/Kanada als 2. Teufel angesehen wird) getroffen zu werden. In Kanada und den USA gilt die Divise: "Checken, Zähne raushauen und verpügeln gut - Fußball und Schwalben böse".

Sonstiges[Bearbeiten]

Nachdem bei einem "Detroit Red Wings" Spiel ein Tintenfisch auf die Eisfläche geworfen wurde, sind Tiere im Stadion verboten worden. Der Tintenfisch wurde damals jedoch noch gerettet, obwohl ein Spieler zwischenzeitlich auf ihn fiel. Das kalte Eis, was die Tintenfisch Verletzungen kühlte, und somit für das überleben des Tieres verantwortlich war, bekam den amerikanischen Bundesverdienstorden und wurde später ein cooler Präsident.