Mundfasching

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Optische Enttäuschung
Verzweifelter Kuenstler.png
Hier fehlen Bilder. Hilf mit!
Liste aller benötigten Bilder

Mundfasching, oder auch Mundkasper genannt, tritt bei psychisch- oder physischer Belastung erscheinende unkoordinierte Artikulation auf. Häufig, in seinem Grad variierend, beim Konsum von Ecstasy oder auch im alkoholisierten oder bekifften Zustand sowie nach einer kompletten Folge „Musikantenstadl“.

Symptome[Bearbeiten]

Betroffene verwechseln häufig einzelne Buchstaben und manchmal sogar Wörter. Anstatt „Fausmalle“, sagt man plötzlich „Mausfalle“, oder anstatt "Stuhl, setze dich auf deinen Dieter" sagt man "Dieter, setze dich auf deinen Stuhl". Auslöser des Mundfaschings ist meist eine Persönlichkeitsstörung, genauere Ursachen sind noch nicht bekannt. Nach einem Versprecher lachen die Betroffenen oder die Zuhörer meist übermäßig darüber, jedoch finden das andere nicht so lustig. Dies kommt wiederum auf den Typ Mensch sowie auf die Situation an. Manchmal kann ein solcher Versprecher auch der passive Grund für blaue Augen und Handabdrücke im Gesicht sein (→ siehe auch Bettgeflüster).

Betroffene[Bearbeiten]

Die meistbetroffene Altersgruppe sind Menschen in der Pubertät. Im Durchschnitt bedeutet das vom 45. bis zum 55. Lebensjahr. Jedoch kann es auch ältere Menschen betreffen, insbesondere Sprachwissenschaftler. Auch gesellschaftliche Phänomene wie U.D.G.s können Auslöser sein.

Behandlung[Bearbeiten]

Linderung der Symptome dieser Krankheit kann man durch Schmerzmittel erreichen, aber auch fördern! So soll eine Amputation der Zunge helfen, was allerdings wissenschaftlich umstritten ist. Bei den Betroffenen wurde nach der Behandlung eine gewisse Wortkargheit festgestellt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die ersten Aufzeichnungen über diese Erkenntnis findet man schon im frühen 14. Jahrhundert.
Zu dieser Zeit wurden Menschen, die an Mundfasching litten, noch zu dem Vieh auf den Acker geschickt. Bekannte altdeutsche Redewendung: "Zua Vieh zua Agra".
Schnell hat sich der kürzere Ausruf "Viagra" eingebürgert.

Auch berühmte Persönlichkeiten der Geschichte waren von der Krankheit betroffen, was zeitweise zu Missverständnissen führte. Zum Beispiel meinte Stalin in einer seiner Befehlserteilungen „Entsorget die Meisterklasse“, woraufhin statt der beabsichtigten Entsorgung der alten Kleistermasse man sich sämtliche Meister in Russland entledigt hat. Daraufhin mussten viele kleine Handwerksbetriebe schließen und Russland industralisiert werden, da es sonst einen Mangel an Handwerksstücken gegeben hätte. Ebenso entstanden nach einer gewissen Zeit logischerweise Arbeitslose.

Beispiele für Mundfasching[Bearbeiten]

  • "Reise Genitalien"
  • Misky Wixer - Wisky Mixer
  • Ey, ich hab heut Mundfasching - Ich hab mich versprochen!
  • Ich komme! - Boah, ich will nicht mehr, jetzt können wir ja aufhören, oder Schatz?
  • Alda, willsu Stress oda was! - Willst du dich mit mir streiten?
  • Katrin, oh Katrin! - Lisa, oh Lisa!