Milzbrand

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Typische körperliche Auswirkungen eines akuten Milzbrandes

Milzbrand ist eine der schrecklichsten Suchtmangelerscheinungen, die es laut WHO gibt. Bereits jedes kleine Kind weiß, dass der menschliche Organismus zu knapp 70% aus Bierzellplasma besteht. Fällt der Bierzellplasmaspiegel unter 60%, stellt sich eine sog. Bierzellenanämie ein, die letztlich zum Milzbrand (einer chronischen Unterversorgung der Milz) führt.
Milzbrand führt schon nach kurzer Zeit zum Tod - insofern ist es sehr ratsam, immer ausreichende Reserven an flüssigem Manna vorzuhalten. Im Verlauf der Krankheit wirken verstörende Veränderungen auf den Organismus.

Schon ein Sprichwort der alten Griechen besagte: "Bier, Sekt, Wein...mir scheißegal...ich zieh mir alles rein". Damit waren die alten Griechen gegen Milzbrand defacto immun. Sehr schlau die alten Griechen, nicht wahr? Insofern Prost!

Verwechslungsgefahr[Bearbeiten]

Vorsicht Pilsbrand!

Nicht verwechselt werden darf der Milzbrand mit dem sog. Pilsbrand. Dieser kann Ihre Reserven befallen - also Vorsicht!

Vorbeugung[Bearbeiten]

Die WHO empfielt folgende vorbeugende wochentägliche Dosierung:
Morgens:
2 Bier
2 Korn
Abends:
2 Korn
2 Bier

Wichtig ist insbesondere die Reihenfolge einzuhalten, sonst funktioniert es nicht!

Krankheitssymptome[Bearbeiten]

Es gibt auch gute Vorbilder, die sich um eine adäquate Vorbeugung bemühen
  • Bierdiarrhoe (es wird ausschließlich Bier ausgeschieden)
  • Zittern (aufgrund des Mangels schüttelt sich der Körper)
  • Übelkeit (blanke Entzugserscheinungen)
  • Aggressionen (wegen dem Mangel bzw. gegen Personen, die einem akute Hilfe verweigern)
  • Koordinations- und Bewegungsstörungen
  • Desorientierung

Behandlung im Krankheitsfall[Bearbeiten]

Akute Notinfusion
Wichtige Pharmazeutik

Die WHO empfielt folgende Dosierung im Krankheitsfall:
Morgens:
12 Bier
5 Korn
1 Glas Wurstwasser (lauwarm)
Mittags:
2 Flaschen Wein
1 Ouzo
Abends:
4 Flaschen Vodka
1 Eierlikör
6 Tequila

Die Reihenfolge ist hierbei völlig egal. Wichtig ist nur, dass kein Wasser zwischendurch getrunken wird. Man will ja keinen Wasserbrauch bekommen und genug Flüssigkeit hat man, wenn man sich an die Empfehlung hält, auf jeden Fall zu sich genommen.

Fahrtüchtigkeit[Bearbeiten]

Manch böse Zungen behaupten, durch die o.g. Medikation wäre die Fahrtüchtigkeit eingeschränkt. Dies ist selbstverständlich ein infames Lügenmärchen.

Personen, die nachgewiesenermaßen an Milzbrand litten[Bearbeiten]

Harald Juhnke (†)
Margot Käßmann
Boris Jelzin (†)
Courtney Love
Whitney Houston (†)
Bobby Christina Houston (†)
David Hasselhoff
Pete Doherty
Amy Winehouse (†)
Willi Herren

Ein weiterer Beweis für die These: Die besten sterben jung.