2 x 2 Goldauszeichnungen von Lysop3669 und BrainStew

Meerigelschweinchen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kleine, putzige Tierchen, denen man ansieht, dass sie klein und putzig sind, aber ganz anders sein können, wenn sie wollen. Nein, hier geht es nicht um Ehepartner, sondern um kleine, putzige Tierchen.

Meerigelschweinchen
Igel1.jpg
Systematik
Überfamilie: Landwasserwirbeltiere
(Trampeltropica-platsch)
Familie: Stachelschweinmeeresbewohner
(Auasandalettenvergessen)
Unterfamilie: Niederkriechtiere
nächste Verwandte: Diktatoren
einheimische Schreibweise
ةيبرعلاعربيةالة لعربةل
verkehrte Schreibweise
uǝɥɔuıǝʍɥɔslǝƃıɹǝǝɯ

Herkunft[Bearbeiten]

Über die Herkunft teilt sich der Glauben der Wissenschaft. Amerikanische Journalisten publizierten in der Fachzeitschrift TIME die Theorie eines Wetterballons. Dies widerspricht
Bild 1: Die TIME deckte alles auf
aber der Aussage von Schweizer Touristen, die in einem ausnahmikstanesischen Atoll, Zeugen nuklearer Versuche wurden. Die Gene der dort ansässigen Riesenmeerschweinchen seien bei der Kernschmelze mit den Genen der von Touristen zufällig mitgebrachten Hausigel verschmelzt, daraufhin mutiert und schließlich entstand George W. Bush diese putzige Tierart - so die offizielle Mitteilung der US-Behörden.

Meerigelschweinchen gehören zur Gruppe der Nutztiere und können sowohl als Lasttier, wie auch als Weihnachtsbraten eingesetzt werden. Bei letzterem haben die entzückenden Tierchen zwar den Vorteil, dass man nicht an die Zahnstocher denken muss, für Kinder ist bei deren Anblick dann aber Weihnachten schnell mal vorbei.


Physiologie[Bearbeiten]

Meerigelschweinchen besitzen in ihrer ursprünglichen Form vermutlich 124 Stockzähne. Der von Stupidedia eingesetzte Paläontologe kam beim Nachzählen leider durch einen Meerigelschweinchenbiss um. Sicher ist, dass die Viecher zwei lange Schaufelzähne haben. Diese wurden in der Vergangenheit wegen dem vielen weichen Tsunami-Schwemmholz länger und länger, weshalb sie von der restlichen Tierwelt auch mal neckisch Hasenfresse genannt werden. Die Ironie an der Sache ist, dass Meerschweinchen tatsächlich vom Hasen, Igel aber vom Elefanten abstammen. Die fusionierte Rasse hat also keinen wirklichen Vorgänger und ist weder Fisch noch Vogel, sozusagen. Wild lebende Tiere, die bis 6,5m lang werden können, aber meistens schon vorher von Eingeborenen verfüttert werden, würden einen Winterschlaf machen, wenn in Südostasien auch zwischendurch mal Winter wäre. Eingeführte Hausmeerigelschweinchen erleben im deutschsprachigen Raum denn auch eine Art Anachronismus und pennen bei kühlen Temperaturen sofort ein. Also eigentlich immer.

Etymologie[Bearbeiten]

Der ursprüngliche Name "Elefantenampelbartkriechwurm" stammt aus Absurdistan und wird dort "ةيبرعلاعربيةالة لعربة" geschrieben, was in der Westlichen Welt zu einem Durcheinander führte. Dies gipfelte darin, dass Google seither das ganze Internet verkehrt rum anzeigt (siehe hier). Später einigte man sich auf Meerigelschweinchen, dessen englische Schreibweise Guineapighedgehog wirklich viel leichter über die Lippen geht. Der Versuch die Mehrzwecktierchen in "Benediktianerchen" umzutaufen scheiterte am Veto des Vatikans, Meerigelschweinchen seien gar keine richtige Tiere.

Bild 2: Ein Meerigelschweinchen beim eher dilettantischen Versuch, sich zu tarnen

Noch ein Fremdwort[Bearbeiten]

Jetzt reichts.


Verbreitung und Fortpflanzung[Bearbeiten]

Wie sich die Tiere fortpflanzen ist bislang unbekannt. Forscher vermuten eine nukleare Klonisierung. Laut genauen Schätzungen leben derzeit präzise mehr als rund 664'562 Meerigelschweinchen auf diesem Planeten. Nach einem geheimen Bericht der NSA kontrollieren sich die Tierchen selber und planen gegen Mitte des 21. Jahrhunderts die Weltherrschaft zu übernehmen. Hierfür spricht, dass sich die Stacheltiere mehr schlecht als recht zu tarnen versuchen (Bild 2). Hin und wieder sind auch Anzeichen ihres geheimen Trainings zu finden (Bild 3). Nicht so einleuchtend ist, wie dieser Bericht geheim sein kann, wo Stupidedia ja schon längstens Bescheid weiß.

Die Mehrzahl der Schnuckeltierchen wohnt in Bikini Bottom, Nimmernimmerland, Takatukaland, und vereinzelt auch Weit Weit Weg. Sie werden von Terrouristen heimlich nach Europa importiert und wenn sie zu groß werden um sie in der Badewanne zu halten, werden sie in stillgelegten Industriequartieren wieder ausgesetzt. Dort rotten sich die Tiere zu Gangs zusammen und bevölkern die Kanalisationen, von wo aus sie die Weltherrschaft anstreben wollen.

Schlussbilanz[Bearbeiten]

Meerigelschweinchen sind grundsätzlich süss, niedlich, zutraulich, herzerallerliebst und schnuckelig. Bei Laborversuchen haben aber elf von 100 Kindern Stichverletzungen beim Kuscheln erlitten, einige klagten über massiven Blutverlust. Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei zwei der Versuchstieren aber um Vampirschneeigeltapser, die dem Meerigelschweinchen sehr ähnlich sind. Die Mehrzahl der Kinder, die noch was dazu sagen konnten, beschrieben die Tiere aber als ihre neuen besten Freunde und ob es hier im Dorf eigentlich einen Laden für nukleare Waffen gäbe. In Anbetracht ihrer Machtlust sind Meerigelschweinchen aber mit Vorsicht zu geniessen, außer sie liegen als Schnitzel auf einem Teller an einer feinen Sauce Bernoise und mit einer bunten Auswahl Gemüse garniert. Im Bierteig schmecken sie übrigens besonders gut. Neben wissenschaftlich hochwertiger Literatur, sind auch weniger ernst zu nehmende Bücher erschienen, wie zum Beispiel Dieter Bohlens Autobiografie, oder das Telefonbuch. Im folgenden Abschnitt die wichtigsten Ausgaben, die in keiner Küche keiner Altpapiersammlung keinem Büchergestell fehlen dürfen.

Literatur[Bearbeiten]

Bild 3: Ein Rudel Meerigelschweinchen bei geheimen Guerilla-Übungen (Siehe Pfeil)
  • Neutral.svg Ich mag Meerigelschweinchen - am liebsten halb durch

Alfred Biolek - Rezepte für Dich und mich
Erschienen im Wurm Verlag, 144 Seiten, gebunden


  • Neutral.svg Die Psychologie von Stacheltieren

Bernhard Grzimek - Meerigelschweinchen und Politik
Erschienen im Bundestag-Verlag, 256 Seiten, gebunden


  • Neutral.svg Das Spiel dauert 90 Minuten

Marquise de Sade - Unveröffentlichte Geschichten
Erschienen im Beate Uhse Verlag, 48 Seiten, mit vielen Bildern


  • Neutral.svg Weihnachten kommt wieder

Angelika Kallwass - Ratgeber-Ausgabe für durch Meerigelschweinchen-Braten geschädigte Kinder
Erschienen im Sat1-Bücherdienst, 72 Seiten, broschiert.


  • Neutral.svg Sammelklage der zur Rassengleichberechtigung von Igel und Schwein

Ed Fagan (Zusammenfassung)
Erschienen im Anwalts-Verlag, 14 Bände je 1844 Seiten


Nachbemerkung[Bearbeiten]

Stupidedia entschuldigt sich beim Internationalen Verband der Paläontologen
für den kleinen Zwischenfall beim Zähnenachzählen beim Meerigelschweinchen
Wir hätten einen Paradentologen gebraucht. Sorry.
Blöde Fremdwörter.