Mathcore

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mathcore ist eine Erfindung der gemeinen Lehrerschaft um das Leben ihrer Schüler noch weiter zu erschweren. Die Musik wird im Unterricht abgespielt und beinhaltet die Arbeitsaufträge für die Schüler.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Debütalbum der Band „The unsolvable Calculation“: „Pi*37(12+sin(x))-45^34-17/0“
Früher war es üblich Matheaufgaben entweder in Bücher zu drucken oder sie mündlich aufzugeben. Da die Schüler immer besser in Mathe wurden, befürchteten die Lehrer schon bald ein weiteres Fach nach Bildende Kunst und Religion zu verlieren, in welchem sie schlechte Noten vergeben könnten. Um dies zu verhindern, erfand der Lehrer „G. Mein“ (auch bekannt als G-Man) eine scheinbare Musikrichtung; den Mathcore.


Aufbau[Bearbeiten]

Charakteristisch für den Mathcore ist, dass es ein sehr schnelles Genre ist und die Lyrics meist nur über den gutturalen Gesang rübergebracht werden. Dies hat zur Folge, dass die Texte, welche Rechenaufgaben beinhalten, nur sehr schwer zu verstehen sind, weshalb bereits viele Schüler an dem Verständnis der Aufgaben scheitern. Noch vor einigen Jahren hat man versucht so etwas durch unnötig schwer verständliche Aufgaben hervorzurufen. Die Stimme wird häufig in den Hintergrund gestellt und von Schlagzeug und Gitarren übertönt um das Verstehen weiterhin zu erschweren. Erschwerend hinzu kommt, dass häufig relativ unbekannte Sprachen verwendet werden.

Hauptvertreter des Genres[Bearbeiten]

Die bekanntesten Lehrerbands:

  1. Converge (engl. Annähern – Die Aufgaben handeln fast ausschließlich von Annäherungsrechnungen)
  2. Curl up and die (engl. Zusammenbrechen und sterben – Die Texte beinhalten nur beinahe umögliche Aufgaben für die Gymnasiale Oberstufe)
  3. The number twelve looks like you (engl. Die Zahl Zwölf sieht aus wie du – Lyrics beinhalten Aufgaben gemischt mit Beleidigungen des Schülers)
  4. Meshuggah