Malz

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Malz ist eine aus CD-Salz gewonnene Substanz, die, kristallförmig an andere Moleküle angelagert, dazu führen kann, dass diese Moleküle,
sollten sie ins Gehirn gelangen, sich fortpflanzen und eine Zivilisation aus Molekülen gründen.

Gewinnung von Malz[Bearbeiten]

Eine Produktionsstätte von Malz

Zur Gewinnung von Malz werden, trotz seiner teilweise paralytisch-psychotischen Wirkung,
nur legale und freizugängliche Zutaten benötigt. Elementarer Bestandteil von Malz sind die CDs, dabei wird meist herkömmliches Material verwendet. Wichtig ist jedoch, dass die CDs exakt 700 MB Speicher besitzen, sonst kann es zu einer Überreaktion kommen. Des Weiteren verwendet man in der Herstellung Nagellackentferner und Brechmittel.

Im ersten Produktionsschritt werden die CDs fachgerecht zu CD-Hack verarbeitet, dabei verwendet man Hacker. Früher wurde teilweise mit der Hand gehackt, diese Technik ist heutzutage aber nicht mehr verbreitet.

Im zweiten Schritt der Herstellung werden die CDs vorsichtig in den vorher auf 42,23°C vorgeheizten Nagellackentferner gegeben. Darin köcheln die CDs 13 Sekundenund lösen sich komplett, eine CD-farbene Flüssigkeit entsteht. Diese wird fachgerecht gesiebt, um Rückstände der CDs herauszufiltern, und dann auf 666°C aufgeheizt, ihrem Siedepunkt.
Nach der Verdampfung der Flüssigkeit bleiben ca. 0,5 bis 0,8 mm große Kristalle zurück, das sog. CD-Salz. Wird dieses Salz mit herkömmlichem Brechmittel vermengt, entsteht unter starker Rauchentwicklung Malz.

Wirkung von Malz[Bearbeiten]

Malzmoleküle rasen durch den Raum

Kommt Malz in Kontakt mit Molekülen, lagert es sich sofort an sie an. Die gelösten Kristalle der CD-Salze sind nur noch wenige Tausendstel Millimeter groß und daher nicht sichtbar.
Diese Moleküle rasen mit 23% Lichtgeschwindigkeit durch den Raum, kollidieren dabei mit anderen Molekülen und können im ungünstigsten Fall eine thermonukleare Explosion auslösen. Finden sie jedoch ein Gehirn, dringen sie sofort durch Diffusion ein und beginnen mit dem Prozess der Duplikation.
Hierbei saugt ein infizerites Molekül Alpha-Amylase aus der Mundhöhe des Lebewesens und wandelt sie direkt in infizierte Moleküle um. Nach einigen Minuten der Duplikation beginnt die Molisation einen Atomkrieg gegen das Zentralnervensystem. Die hierbei zwangsläufig entstehenden Kollateralschäden äußern sich bei den betroffenen Personen als Malz-Rausch.

Doch die Dauer eines Malz-Rauschs ist ebenso kurz wie heftig: so dauert der Krieg nur wenige Stunden, bis sich die Molisation geschlagen geben muss.
Deswegen ist der Konsum von Malz dummen Menschen nicht zu empfehlen, sie würden den Krieg evtl. verlieren.

Arten des Rauschs[Bearbeiten]

Der Rausch kann sich auf unterschiedlichste Arten äußern, die Hauptsächlich von der Art der infizierten Moleküle und dem Inhalt der verwendeten CDs abhängt.
Hier eine Auswahl:

  • Paranoia
  • Sympathie für Stoiber
  • Persönlichkeitswechsel mit: Holz, Stein, Glas, Metall, Sauerstoff
  • Gabba tanzen
  • Stupidedia-Artikel verfassen
  • Politiker werden
  • Raubkopieren
  • Wahn, alle Glühbirnen durch Schinken ersetzen zu müssen
  • Hinterfragung der Universalantwort Weil Baum

Wissenswertes[Bearbeiten]

  • Angeblich wird Malz in geringen Mengen zu Bier hinzugfügt, was dessen Sucht- und

Spaßwirkung erklären würde.

  • 90% aller UFO-Sichtungen wurden unter Einfluss von Malz getätigt.
  • Malz-Junkies erkennt man nicht.
  • Malz hat nicht das geringste mit Malters zu tun.