Magier

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Magier oder auch alte Männer mit laaangen weißen Bärten, leben in fiktiven Welten der Fantasien von Menschen. Meist sind es sehr einsame Singles, die mit ihrem Hobby leider nicht ganz so viel Erfolg beim weiblichen Geschlecht ihrer Art haben (Hexen).

Der erste Magier auf Erden war Uri Geller. Er kam von Mittelerde hier her, da seine Ringverbiegerei den Elfen, Menschen und Zwergen ganz schön auf den Keks ging. Bei uns hat er es dann eben mit etwas modernerem probiert, dem Löffelverbiegen. Allein durch die imaginäre Kraft. Ui, toll!

Kategorien[Bearbeiten]

Magier gibt es in unterschiedlichen Formen. Zum einem haben wir da die:

  • Echten Magier. Das sind Männer in wiederlichen plüschbunten Frauenkleidern und spitzen Gutenachtmützen. Wenige Exemplare tragen Brillen auf der Nase und haben schon lange den Bezug zur Realität verloren, genauso wie ihren Stolz. Also die absoluten Nieten im Bereich Frau. Ihre Zauberstab, meist mit einem vergilbten Stern auf der Spitze, tragen sie keineswegs mehr in der Hose (Auch diese fehlt).
  • Halbe Magier, oder halbe Portionen, sind kleine Biester, bei uns bekannt als Kinder , die sich selbst als zauberkundig fühlen und uns mit ihren Plastikzauberstäben auf die Eier gehen. Meist legen sie diesen seitlich zwischen Daumen und Zeigefinger und bewegen diese ständig auf und ab, sodass es aussieht als wäre der Plastikstab aus Gummi. Wen wunderts? Bei dieser Aktion grinsen sie meist, sabbern und lachen sich den nicht vorhandenen Verstand aus dem Schädel. Außerdem halten sie sich Raben als Haustiere und geben ihnen Namen wie Corax oder Odin. Diese Magier waren Auslöser des Kinderkreuzzuges.
  • Nicht Magier, oder die echten Kerle unter den Bärtigen, können gar nicht zaubern, verzaubern und verwundern uns aber immer wieder und befinden sich im Bundestag der Bundesrepublik Deutschland. Bestes Beispiel ist Horst Köhler. Er tarnt sich als Bundespräsident und hypnotisiert uns regelmäßig mit seinen seltsamen Augen. Wie ein angeschossenes Reh auf Lachgas. Achten Sie mal darauf, sie werden bemerken, die Wirkung ist verblüffend.

Außerdem kommt es öfters vor, dass Nicht-Magier, dick, glatt oder schlechtrassiert sind, einen Politiker imitieren und gerne falsche Versprechen geben. Eben echte Kerle unter den Magiern.

Ziel der Magier[Bearbeiten]

Dies ist eine sehr interessante Feststellung die in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit bescherte. Uri Geller, der als Geschirrspüler keine Chance im Leben hätte, fand 2008 den Gott aller Magier: Vincent Raven bzw. Vin Cent Raben. Is das nicht ein Magier? Also, er spricht auf Keltisch mit Raben. Andere würden sagen, der hat keine Freunde. Aber immerhin, er kann deutsch. Er wird seit "The next Uri Geller", als König der Magier bezeichnet. Und das ist das Ziel jener Kreaturen. König zu werden.

Ein Magier in Grundausbildung

Warnungen[Bearbeiten]

Begegnen Sie, egal welcher Art von Magier, immer mit Bedacht und Vorsicht. Seien Sie nett zu ihnen, laden Sie sie zum politischen Putsch ein, haben Sie immer einen Löffel dabei, vergessen sie das Vogelfutter nicht und merken Sie sich das wichtigste: Immer verwundert tun - Diese Wesen leben davon.

Wordkabular[Bearbeiten]

  • "Simsalabim" (Grußformel)
  • "Abrakadabra" (Wird meist zur Verabschiedung ausgesprochen, betont und edel klingend)
  • "Hokuspokus" (Fluchwort für Alles was blöd ist)


Für weitere Hirngespinste schauen sie doch bitte unter Harry Potter nach.

Zitat[Bearbeiten]

"Die Länge des Zauberstabs macht einen Magier aus!" (Oder die Zahl seiner Raben...muhahaha^^)

Siehe auch[Bearbeiten]