M&M’s

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verschreibungspflichtig!

Unter dem Namen M&M’s werden von Mars seit 1941 mit sprechenden Erdnüssen gefüllte bunte Pillen verhökert. Im Weiteren sind sie auch als "Luxussmarties" bekannt.

Namensherkunft[Bearbeiten]

Ursprünglich standen M&M’s für "Monkey & Mole Pills.", nachdem die Firma allerdings erkannte das die sprechenden Erdnüsse im inneren der Pillen eine betörende Wirkung auf Menschen insbesondere leichtbekleidete Frauen hat. Daraufhin ließen sie den Namen M&M’s und feierten dies gleich mit einem heftigen dreitägigen Besäufnis in Matt Groenings Sommerloft woraufhin zwei der drei Firmengründer an Nierenversagen und Penisexplosion starben. Donald Trump hat mehrfach erklärt, kein Freund von M&M's (Muslimen und Mexikanern) zu sein.

Geschichte[Bearbeiten]

Als 1941 der Weltweite Affenschmuggel durch ein unauffälliges Ereignis in der damaligen Affenschmuggel Hochburg Deutschland zum Stillstand kam, aufgrund der niedrigen Geburtenrate ausländischer Affen, beauftragte Präsident Roosevelt führende Affenforscher darunter auch Albert Zweistein und Albus Dumbledore mit der Entwicklung der Affenpille unter dem dem Codenamen Viagra. Als im Winter 1941 die Pille fertiggestellt wurde und getestet wurde fand man heraus das die Pille auch eine starke Wirkung auf Maulwürfe und Menschen hat daher auch M&M’s. Als 1943 der Affenschmuggel wieder in Schwung kam und das Problem mit ausländischen Affen immer noch bestand wurde von der Forschung abgelassen und das Rezept gelangte in die Hände der skrupellosen Firma Mars welche die Pillen mit sprechenden Erdnüssen verfeinerte.

Wissenswertes[Bearbeiten]

In jeder Tüte befinden sich rund 42 Pillen welche eine mittlere bis starke Wirkung haben. Außerdem sind kurioser Weise zwei bis drei sprechende M&M’s die aber meist 5 bis 10 Sekunden nach öffnen der Verpackung an einer Überdosis Heroin sterben. Weshalb das passiert konnte allerdings nochnie erforscht werden die meisten Forscher durch die berauschende Wirkung der Pillen bereits nach kurzer Zeit nichtmehr ansprechbar waren.

Herstellung[Bearbeiten]

Zur Herstellung einer Tüte werden mindestens 250 hochseltene sprechende Erdnüsse (Sprechnüsse) aus dem nordsüdlichen Österreich oder auch West-Lampukistan getötet, fein gemahlen, geröstet, wieder zusammengesetzt, geröstet, zermahlen und wieder zusammengesetzt danach müssen sie innerhalb der Qualitätskontrolle das Wort "Tittengnaaaa" in geheimer verschlüsselter Form noch sagen können.

Danach werden Schokolade, Pizzapulver, teilweise entwaffnetes Plutonium, ein Stück Klonleber, Affengel, 100ml Urin vom Kugelfisch, Mononatriumglutamat und andere seltsame, seltene sowie vermutlich hochinstabile Dinge mit Walblubber vermischt. Diese Zutaten werden dann auf über 28 Grad Celsius gekühlt und solange verquirrlt bis der Mann am Quirrler blau anläuft. Danach muss noch ein Irischer Kobold beigefügt und der geheime Zauberspruch "Von der Mitte, Zur Titte, zum Sack, Zack Zack" gesprochen werden wenn die Mischung dann nicht explodiert können die M&M’s durch ein spezielles Verfahren für welches mindestens ein Pandabär und eine andere gefährdete Tierart benötigt wird, gewonnen werden. Diese werden dann in höchstumweltgefährdende Behältnisse verpackt und unter Aufwand von mindestens einem abgeholzten Regenwald in die deutschen Supermärkte gebracht.

-> für das Hundefutter siehe auch Twix.