Linksmailen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Linksmailen ist fast das gleiche wie Rechtsmailen, nur seitenverdreht.

Ausgangssituation[Bearbeiten]

Linksmailen definiert sich aus der Situation, woraus gemailt wird, also wie man zum Rechner sitzt und mit welcher Hand die Maus bedient wird. Diese Daten braucht man im offiziellen Jahr der Überwachung, um ein vollendetes Userprofil anzufertigen, da man die Mailinhalte eh schon kennt.

Peripheriegerät[Bearbeiten]

Schon seit längerem sind Computermäuse in Umlauf, die über einen sensitiven Chitinpanzer bestehen und via GPS die Kopie der gesendeten Email mit einem Anhang versieht, ob der kleine Finger beim Mailen links oder rechts an der Maus lag.

Konsequenzen[Bearbeiten]

Konspirationstheoretiker, die das alles bereits ahnen oder gar wissen, weil sie vielleicht früher einen Anstellungsvertrag in einem Brotberuf der Abhörindustrie hatten, haben einen schweren Stand bzw. Sitz. Auch die, die in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts den Behörden bei der Volkszählung in Deutschland durch „weichen Boykott“, also durch verfälschte Userdaten, da man die Datenherausgabe schon nicht verweigern durfte und nicht unangenehm auffallen wollte, schon unangenehm auffielen.

So werden diese wieder einen weichen Boykott initiieren, als Rechtshänder mit zwischen den Lippen eingequetschter Zunge die Maus links hinlegen, nachdem die Tasten vertauscht wurden, um dann zögerlich, zitternd und ungeschickt mit dem Daumen der rechten Hand die rechte Maustaste, die ja jetzt softwaremäßig die linke Maustaste ist, zu bedienen, also nach dem Mailen auf den „Senden“-Button zu drücken.

Weitere Konsequenzen[Bearbeiten]

Die Mail geht auf ihren Weg. Das heimlich mit einem Kreiselkompass und Virtual-Reality-Synapsen ausgestattete Gerät meldet im Anhang der Kopie "BCC" einen User, der erstmals nach seinem schweren Unfall die Maus umgestellt hatte, aber doch nicht vom Gebrauch der eingeübten rechten Hand lassen kann oder dass es sich um weichen Datenboykott handelt. Immerhin ein Teilerfolg.