1 x 1 Goldauszeichnung von Dr. H5N1

Libanonkrieg 2006

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neutralereampel.jpg
Dieser Artikel ist absolut neutral und enthält keinerlei Spuren von Ironie und/oder Sarkasmus...

...

Wirklich nicht!

Der Libanonkrieg 2006 war ein Konflikt zwischen libanesischen Zivilisten sowie der Hisbollah und dem Israelischen Militär. Der Krieg führte zur libanesischen Revolution und der Befreiung der libanesischen Bevölkerung vom Terrorismus.

Erklärung[Bearbeiten]

Was ist die Hisbollah?[Bearbeiten]

Die Hisbollah ist eine libanonerländische Institution, die "Skulls and Bones" sehr ähnelt. Die Hisbollah ist eine intelligente Partei, die die Stärke der Länder abwegt bevor sie sie angreift. So hat die Hisbollah zum Beispiel 2006 den Krieg mit dem waffentechnisch unterlegenem Israel angezettelt (um jenen Krieg geht es in diesem Artikel), das mit seinen paar Bomben und Militärjets natürlich nicht den Hauch einer Chance gegen den Libanon, samt der mittelalterlichen Hisbollah, hatte, wäre da nicht etwas gewesen....

Was ist Israel?[Bearbeiten]

Dem Autor dieses Artikels ist nicht bewusst wie er den Staat Israel erklären soll. Er glaubt aber, dass man das Verhältnis zwischen Amerika und Israel ganz gut mit dem von Jigsaw und Amanda Young aus dem Film Saw vergleichen kann.

Das Arsenal der Hisbollah[Bearbeiten]

Das Arsenal der Hisbollah besteht größtenteils aus Sandalen/Schuhen, die sie über die Grenze Israels werfen. Die Schuhe haben verheerende Wirkung. Vereinzelt wird sogar von kleinen Schlaglöchern in israelischen Straßen berichtet.

Libanonerkrieg 2006[Bearbeiten]

Am 30ten Februar begann ein Krieg von ungeahntem Ausmaße. In diesem Krieg starben sehr viele Kinder und Zivilisten, die sich anscheinend als Soldaten verkleideten, und das so gut, dass sie von den israelischen Soldaten verwechselt wurden.

S.C.H.A.H.A.T.A.'S Vorführung durch den FÜhrer der Hisbollah führte zur Erregung öffentlichen Ärgernisses weltweit.

Auslöser des Krieges waren die Hispanics/Hisbollahs , dessen Führer am 30ten Februar seine neue Geheimwaffe, den S.C.H.A.H.A.T.A. öffentlich vorstellte.

Schnell fühlten die Israelis sich bedroht und begannen Zivilisten bzw. Hisbollah-Soldaten die sich als jene verkleideten zu töten.

Die Israelis benutzten tausende von Soldaten, die aber alle an den starken Waffen der Hisbollah scheiterten.

Der Plan der Israelis war es nun, möglichst viel CO2 zu erzeugen. DIes sollte zur FOlge haben, dass die Polkappen schmelzen und alles überflutet wird. Wenn dies passiert wäre, wäre es den Israelis endlich möglich gewesen ihre Geheimwaffe "4rch3n04h" zu benutzen. Dieses Projekt schlug aber fehl.

Die Israelis schürten einen Plan, ganz Libanon in Schutt und Asche zu legen. Dieser Plan wurde volksintern als "Endlösung der Libanesenfrage" bezeichnet. Da der Großteil der israelischen Bevölkerung allerdings recht empfindlich war , was Endlösungen anging, endschied man sich einfach eine Bombe auf den Flughafen zu werfen. Da das werfen einer Bombe allerdings ohne mechanische Hilfe relativ schwer war, entschied man sich für diesen Auftrag Flugzeuge zu verwenden. Die Bombe, die anschließend den Flughafen zerstörte, fügte dem Flughafen zerstörenden Schaden zu und zerstörte somit den Flughafen. Die Libanesen schafften es mit ihren bescheidenen und international verpöhnten Architekturfähigkeit gerade mal den Flughafen in einem Tag wieder aufzubauen. Dies erreichten sie dadurch, dass alle aufzubringenden Leute an dem wiederaufbau halfen. Diese Art und Weise ein relevantes Gebäude zur Flucht aufzubaun erhielte internationale Kritik. In Deutschland hätte man dieses Problem besser gelöst: Hier hätten nur Leute mit 30 Jahren Erfahrung mithelfen dürfen.

Nach dem Wiederaufbau des Flughafens, der als Fluchtstelle diente und 1000en Menschen das Leben rettete (ololol trotzdem unprofessionell!!1111), wurde dieser erneut von den Israelis zerstört. Der Grund war laut dem israelischen Präsidenten jener, dass die Hisbollahs sich dort als Benzintank verkleideten. Eigentlich wollte man den Flughafen gar nicht in die Luft sprengen, man verwechselte lediglich verkleidete Benzintanks mit echten Benzintanks. Ein verständliches Missgeschehen also. Trotz dieser simplen Erklärung waren viele antisemitische und rassistische und menschenhassende und dikatorische Staaten der Meinung, dass Israel übertreiben und sich nicht auf das eigentliche Ziel, der Bekämpfung der Hisbollah, konzentrieren würde. Israel rechtfertigte sein Vorgehen durch bereits genannte, simple Erklärungen und dem "Du-bist-ein-Nazi-Master-Argument".

Ab einer gewissen Zeit sprach sich das böse, kapitalistische, menschenverachtende Russland indirekt gegen den Krieg ein und führte dabei kurz eine diskussion mit dem großen, heroischen, glänzenden, heldenhaften * Amerika.

Russland belieferte anschließend Venezuela ** mit Waffen. Dies schürte enorme Angst bei den Amerikanern, und diese führten die Israelis anschließend dazu den Krieg zu beenden.

Wer den Krieg nun gewonnen hat, weiß niemand so genau. Die Libanesen sagen, sie hätten den Krieg gewonnen. Den Opfern ist das aber wahrscheinlich relativ egal.

Fakten[Bearbeiten]

Relevante Bombardements[Bearbeiten]

Ort des Geschehens: Ursache

  • Flughafen: Siehe oben.
  • Kindergarten, Beirut: Die Putzfrau is ausversehen mit dem Ellenbogen an den roten Knopf gekommen.
  • Öltanker, Meer vor Beirut: lol ey da waren aber Hisb0ll4hz??ßß wtf h4xx

Facts[Bearbeiten]

  • Aufgrund kurzzeitiger Interstellarer Störungen war man als Libanese in einer Soldatenuniform sicher vor Angriffen durch die Israelis.
  • Hisbollahmilizen sind genauso wie Fred Clever und können sich zu jeder Zeit als ALLES und JEDER verkleiden.

Fußnoten[Bearbeiten]

  • = Dem Autor dieses Artikels ist klar, dass "Heroisch" und "Heldenhaft" im Grunde dasselbe bedeuten. Bitte deswegen keine Morddrohungen mehr.
    • = Der Autor dieses Artikels weiß nicht, ob es sich bei "Venezuela" um eine Kaffeesorte oder einen Staat handelt.
Israelina.png
Palaestisrael-Wappen.svg