Lan

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von LAN)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Lan stammt ursprünglich aus der Schweiz, wie generell alles was nicht funktioniert (z.B. der Kunstschnee oder die Schweizer Garde). Lan, ursprünglich die Abkürzung für Low Administrated Notwork. (Lans kommunizieren mithilfe des SIFI-Alphabets)

Allgemein[Bearbeiten]

Mit LAN ist die Vernetzung verschiedenster, routingfähiger Geräte über 8-polige Patch-Kabel (von denen nur 4 genuzt werden, die anderen geben den Herstellerfirmen das Recht zu argumentieren sie würden mehr liefern als von ihnen erwartet würde und ihre Preise somit entsprechend hoch ansetzen) gemeint die im Endeffekt ohnehin nicht als Netzwerk funktionieren.
Die Eltern des Lan sind größtenteils sehr anständige und soziale Menschen,welche aus arbeitsmarkttechnischen Gründen aus ihrem Land flüchten, um in einem anderen Land (z.B. Deutschland, Frankreich oder nicht zu vergessen, natürlich Swasiland)eine Familie zu gründen und zu versorgen.
Der Vater des zukünftigen Lan arbeitet häufig in der Massenproduktion und vernachlässigt somit vollkommen die Familie bzw. die Mutter, die nach dem ersten Wurf Lans (7-10) am Ende ihrer Kräfte ist und sich demnach auch nicht um die heranspriesende Höllenbrut kümmern kann. Dies äußert sich schon sehr früh, durch gestörte Verhaltensweisen der jungen Lans in Kindertagesstätten.

Verbindung[Bearbeiten]

Das LAN dient an erster Stelle zur Übertragung nützlicher Daten wie z.B Texte über die chinesische Demokratie und die Möglichkeit freier Meinungsäußerung in Russland, Statistiken über den Verkauf von Schrotflinten, oder M16 an Minderjährige in Amerika (die viel gefährlichereren Handfeuerwaffen sind leider erst ab 18 frei verkäuflich), sowie den Austausch von essenziellen Dateianhängen wie "Mytop", "Netsky" oder "Mydoom".
Aufgebaut wird die Verbindung durch sogenannte Netzwerkkarten oder auch Network Interfaces, die nutzlose, periodische 6 Volt Spannungen im Netzwerk zu Bildern, illegal heruntergeladenen Musikstücken Pornographie oder mit etwas Glück auch in einen astreinen Virus umschreiben. Jede positive 6 Volt Spannung wird als 1 jede negative 6 Volt Spannung als 0 im Binärcode auf die Festplatte geschrieben.

Viele weiterentwickelte Formen der LAN-Verbindung sind kabellos: Die W-LAN Verbindung ermöglicht es nun auch Laien, die Internetverbindung fremder Leute zu nutzen oder um Daten des Nachbarn abzuhören. Die Konkurrenz bestreiten zwei Entwicklungen von Oliver Kahn: Zum einen das äußerst praktische kabellose LAN-Kabel und die W-Lahm Verbindung.

Entwicklung[Bearbeiten]

Vor allem der Begriff "Lan-Party" prägte in letzter Zeit den deutschen Sprachraum und führte die "Notworks" an die Spitze ihrer Existenz. Diese Gaming-Treffen die sich von 24 über 48 bis hin zu 168 Stunden also einer Woche erstrecken brachten in den vergangenen Jahren unzählige Pros hervor die es als ihre Pflicht ansahen, ihr Können bald darauf im Internet unter Beweis zu stellen bis sie Anhand ihrer 0:x ( wobei x Element aller reellen Zahlen von 1000 bis Unendlich ist) Stats erkennen mussten, dass ihre Fähigkeiten wohl doch ziehmlich beschränkt sein mussten.
Wenn der Mindestaufenthalt in den Kindertagsstätten (theoretisch 3 Jahre, der Lan muss im generellen aber häufig wiederholen, da er nicht fähig ist das 200 Teile Puzzle zusammenzusetzen, somit ca. 5 Jahre im Schnitt), verlässt er das traute Heim und sucht sich einen Platz in der Hierarchie des Busbahnhofs oder sonstiger öffentlicher Sammelplätzen von Lans (Park, Bus, Bahnhof etc.).
An diesen Anlaufstellen für heimatlose, vernachlässigte Kinder von ausländischen Mitbürgen wartet nicht etwa ein Sozialarbeiter, wie man ihn sich wünschen würde, nein, der grade unabhängig gewordene Lan trifft hier auf ein hohes Maß an Gewalt, sei sie psychischer oder physischer Natur. Dieses wird durch andere Lans hervorgerufen die dort schon längere seit Zeit ihr Leben fristen. Nach der Einbürgerung des Neuankömmlings, wird er erst mal in die spezifischen Rituale der ortsansässigen Lans eingewheit. Diese Rituale haben eine große Bandbreite, angefangen bei dem Zuspucken des Asphalts, bis die Straße weiß ist wie im tiefsten Winter, bis hin zur Kompensation der Wut des LAN, über sich selber, bzw. seiner hoffnungslosen sozialen Lage durch Gewaltanwendung an unbeteiligten Dritten.

Sinn[Bearbeiten]

Eigentlich gibt es keinen, insofern man über eine DSLverbindung verfügt. Dieses Netzwerk muss wohl ein "Modem-idiot" erfunden haben. Diese Art vom spielsüchtigen Pornosammlern ist denen mit DSL klar im Nachteil, da sie nur selten eine Lan besuchen können, dort herrscht generell eine Knappheit an DSL besitzenden spielsüchtigen Pornosammlern. Hier können die "Modemer" stunden lang CoD4 spielen und sich jahrzehnte alte Pornos ziehen, insofern sie diese erst 7x auf ihrem PC haben.

Besonderheiten[Bearbeiten]

Hier ist man an einem Ort, an dem sich noch alle über Begriffe wie lol, rofl, d00d und so weiter einen Ast lachen. Man geht herum, sieht anderen zu, wie sie Pornos ziehen, obwohl einen das nicht interessiert.

Switch[Bearbeiten]

Ein Geräte, das auf keinen Fall in einem Lan-Notwork fehlen darf, ist z.B das "Switch". Es ist der Komponent, der die Vernetzung mehrerer Geräte erst möglich macht. Realistisch betrachtet ist es aber nur eine Vielfachsteckdose der von speziell ausgebildeten taiwanesischen Herstellern durch Tagelange Gehirnwäsche eingeredet wurde:
"Jo, you are officially pimped and now able to piss off any Admin and Pc User...Have fun with your brand-new duty !!!"
Damit ist der Name ist auf das freudige herumstecken der Patchkabel zurückzuführen, welches notwendig ist, bis endlich alle Verbindungen stehen. Die Gehirnwäsche der Hersteller sorgt hierbei für das zusätzliches Feature der Switches, welches dem Netzwerkadministrator noch mehr Steckspass erlaubt. Den Geräten wird eingeredet sie würden implodieren wenn alle angeschlossenen Verbindungen funktionieren würden und so wehrt sich der arme Switch vehement gegen diese Option. Folge ist, dass der Admin seinen Spass dabei hat, den stündlich wechselnden, vom Willen des Switches blockierten Steckplatz zu suchen.
Seit man 1992 endeckte, dass Hack3r die Fähigkeit besitzen telepathisch Gedanken mit Computerzubehör auszutauschen, gilt es als sichere Methode einen Hacker an der Funktionalität seines Switches zu erkennen. Besizt ein Mensch ein vollkommen intakes Switch bei dem ständig alle Steckplätze funktionieren, kann man sicher sein, dass dieses Gerät einem Hacker gehört, oder gehört hat. Hacker sind liebe Menschen, die es sich zum Ziel gesezt haben alles Computerzubehör der Welt von seiner Verblendung zu befreien und ihnen ein Leben in Ruhe ohne Angst vor Implosionen zu schenken.

Wireless Notwork[Bearbeiten]

Seit einigen Jahren macht vor allem was "Wireless-Notwork" von sich reden. Dabei werden die Binärcodes anstatt in 6 Volt-Spannungen in 2.4 Ghz Funk-Wellen umgewandelt, die den Kabelsalat erspart, und die Anzahl an Patch Kabeln erhängter Cs Spieler deutlich reduzierte.
Nachdem die Funkwellen einige Zeit später als Krebsfördernd propagiert (wie eigentlich alles auf dieser Welt, z.B Handyfunk, zu heiß frittierte Kartoffeln, zu heiß frittierte Menschen, Mikrowellen, Noobs ohne Mikro, Ich, du, er, sie und vor allem es, die falschen Farbstoffe, Opel, dieser Text..)!
Aus jedem neuen Trend, zu jeder neuen Invention und jeder Entwicklung finden sich sogenannte "Experten". Diese Gruppe von Menschen befasst sich mit einem Thema das jeden Interessiert, über das keiner Bescheid weiß und es so zu ihrem Glück kein Problem ist ihm jeden nur erdenklichen Scheiß zu erzählen. Angefangen von "Unverschlüsselter Daten-Verkehr ist abhörbar" (logisch ist er abhörbar, schließlich ist er ja unverschlüsselt...hat sich darüber schon mal jemand Gedanken gemacht?) über so schützen sie ihre Daten vor Hackern , bis die Experten es schließlich mit Warnungen wie falsch versandte W-lan Daten werden böse und essen kleine Kinder endgültig in die Herzen von 95% aller User geschafft hatten (das sind die, die Keine Ahnung von Computern haben und beim Anruf einer F1-Hotline wenn sich aufgefordert werden ihren Arbeitsplatz zu öffen schlagfertig antworten, dass der Tisch an dem sie säßen keine Schublade habe)

Alles in allem ist das Low Administrated Notwork aber eine gute Sache und führt jedem Administrator heute wie es dies auch noch in der Zukunft tun wird bildlich vor Augen, dass nicht er, sondern die User keine Ahung haben,dass nicht ein Virus, sondern der Befehl "format C:\.exe" von User x das System zum Absturz gebracht hat, dass User y, der meinte er er bräuchte seine Glückszahl als IP-Adresse die komplette DHCP-Server Konfiguration durcheinandergebracht hat und dass es ein Verbrechen ist, dass es keinen Eignungstest für die Benutzung eines Computers gibt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Zitate[Bearbeiten]

  • Kommt Freunde, wir machen einfach eine Lan ohne Switch, das ist mir zu teuer. - Noob
  • Wer ist dieser Lan und warum macht er so viele Partys? - Noob
  • Deutsch Lan. - Walter Stein Frankmeier
  • Was Lan?? - Hip-Hopper