1 x 1 Goldauszeichnung von Smilodon121 x 1 Silberauszeichnung von Kipkoful161 x 1 Bronzeauszeichnung von Radieschen

Kulturwichserbrille

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
So cool...

Das Wort Kulturwichserbrille ist eine frei erfundene Begrifflichkeit des TV-Showmoderators Harald Schmidt. Sie wurde erstmals in der Harald-Schmidt-Show am 10.02.2011 von Reporter Jan Böhmermann (siehe Foto) erwähnt. Kulturwichserbrille ist eine abwertende und spöttische Bezeichnung für übertrieben dominante Brillengestelle, die heutzutage insbesondere von sogenannten kulturschaffenden und kreativen Menschen getragen werden und vor allem im Berliner Bezirk "Prenzlauer Berg" weit verbreitet sind. Die Brillen zeichnen sich u.a. durch dicke schwarze Brillengestelle und oftmals übertrieben große Brillengläser in rechteckigen oder anderen skurrilen Formen aus. Durch ihre klobige Erscheinungsform und den gezielt erwünschen Retro-Look erinnern sie vor allem an Muttis Flowerpowerzeit in den 70er Jahren.
Bekannte Kulturwichserbrillenträger sind u.a. Johnny Depp, Kurt Krömer und Erich Honecker.

Geschichte[Bearbeiten]

...und so cool war das in den 80ern.

War die Kulturwichserbrille bis zu den 90er Jahren eine häufig getragene Brillenform, setzte Ende der 90er Jahre eine Gegenbewegung ein, durch die die Kulturwichserbrille zunehmend durch die Versicherungsfuzzibrille verdrängt wurde. Die Versicherungsfuzzibrille ist häufig charakterisiert durch unauffällige drahtartige oder völlig gestelllose Brillen, die das Gesicht des Tragenden so wenig wie möglich entstellen sollen. Meist möchte die betreffende Person unscheinbar, seriös und angepasst wirken sowie Minderwertigkeitskomplexe gegenüber Nichtbrillenträgern verbergen. Häufig zu finden ist die Versicherungsfuzzibrille immer noch unter Politikern, Investmentbankern und TV-Moderatoren (z.B. Günther Jauch).
Seit dem Jahre 2000 lässt sich eine zunehmende Retrobewegung in der Brillenmode feststellen, durch die die Kulturwichserbrille wieder stark an Bedeutung gewinnt. Zahlreiche bekannte Versicherungsfuzzibrillenträger kehren verursacht durch diese Bewegung zum Kulturwichserbrillentragen zurück. Als bekanntes Beispiel hierzu kann Frank-Walter Steinmeier oder auch Tagesschaumoderator Jan Hofer gesehen werden.

Trivia[Bearbeiten]

In einer Studie aus dem Jahre 2011 (Quelle unbekannt) konnte eine deutliche Korrelation zwischen dem Tragen einer Kulturwichserbrille und dem Tragen eines Schals festgestellt werden. Um wetterbedingte Störeinflüsse zu vermeiden, wurde die Untersuchung auch im Sommer durchgeführt mit dem Ergebnis, dass Menschen, die eine Kulturwichserbrille tragen, signifikant häufiger auch einen Schal tragen, unabhängig von Witterungsbedingungen und sonstiger Kleidung. Besonders stark korreliert ist dieser Zusammenhang in der Personengruppe "männlich, Student der Kulturgeschichte", besonders gering vorhanden in "weiblich, Studentin der Abfallwirtschaft". Die kausalen Zusammenhänge sind bisher nicht geklärt.