1 x 1 Silberauszeichnung von Mustangfahrer

Klobrille

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klobrillen gelten als eine höchst gefährdete Tierart, deren Anzahl sich in den letzten Jahren stark vermindert hat. Im Jahre 1765 wurden sie von dem schwedischen Wissenschaftler Dr. Peter Töpfchen entdeckt und dieser verbrachte mehrere Lebensjahre damit, diese höchst eigenwillige Spezies zu erforschen.

Charakteristisches[Bearbeiten]

Klobrillen zeichnen sich durch ihre ovale, eierförmige, meist harte Schale aus, die ein metallähnliches Innenleben umschließt. Im hinteren Bereich befinden sich die Geschlechtsorgane, meistens zwei schraubenähnliche Verankerungen, mit denen sich männliche Klobrillen an die Weibchen festketten. Klobrillentypische Farben sind vor allem eierschalenweiß oder haben eine leicht gelbliche Tönung, wenn über längere Zeit hinweg die Körperhygiene unterbunden war.

Klobrillen sind Kulturfolger. Sie siedeln meist alleine mit ihrem Partner in einzelnen Haushälten. Nur selten finden zwei Klobrillen in einem Heim Platz. Sie sind sehr genügsam, lernwillig und nur für äußerst fachspezifische Klobrillenspezialisten als Haustiere zu empfehlen, da sie zur Bissigkeit neigen.

Pflegetipps[Bearbeiten]

Klobrillen mögen es warm, feucht und dunkel. Ein möglichst reger Luftaustausch sollte gegeben sein, da Klobrillen die Angewohnheit haben neue Reviere in muffigem Duft zu hüllen.

Klobrillen sind Einzelgänger. Vermeiden Sie deshalb das Halten in der Herde, da es zu Streitigkeiten kommen könnte. Sie vertragen sich jedoch ausgezeichnet mit Klomuscheln, die sie ebenfalls beim Installateur Ihres Vertrauens erwerben können.