Klimawandel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mitteleuropa nach dem Klimawandel (ohne Holland)

Beim Klimawandel handelt es sich um ein Phänomen, mit dem sich das gemeine (und auch das arische) Volk die nächsten paar Jahre noch herumschlagen muss. Die Autoindustrie kämpft verbissen gegenan, indem sie den Erscheinungstermin für ein Wasserstoff-Volksmobil immer weiter herauszögert, dafür aber fleißig Erdgasautos baut, die nur dummerweise auch noch genug CO-Zwei produzieren.

Nach Waldsterben, saurem Regen, Kernkraft, Dixoin, DDT, Quecksilber, Hormonfleisch, Nematoden im Fisch, Nitrosamine im Lebkuchen, BSE, Acrylamid, Gen-Food, Gammelfleisch und Feinstaub gilt der Klimawandel als ultimatives Todesurteil für unsere Zivilisation. Entdeckt, erfunden & erfolgreich vermarktet wurde er von Al "Öko-Al" Gore.

Aufgrund des Weltuntergang 2012 fällt er vermutlich aus.

Wie Alles begann[Bearbeiten]

Die Erde zur Zeit als alle Dinosaurier außer Helmut Kohl ausstarben (Dieses Foto ist am 19.1.2005 durch die Zeit zurück geschossen worden)

Vor ca. sehr vielen Millionen Jahren, in der Bleistiftzeit, bevölkerten die Dinosaurier die Erde. Die meisten von ihnen waren nicht besonders intelligent, und verdienten sich ihre Brötchen als Baumbumser, Babies, Teenager die Rockstars werden wollen, Mütter, Chefs, oder unwichtige Nebendarsteller.
Über diese eigentümliche Zeit lief eine Weile lang eine DOKU-serie auf Super-Plus-LTR. Eben weil sie nicht besonders intelligent waren, ernährten sie sich viel von den Früchten der Natur, die sie grad so vor ihrer Nase sahen. Große Teile der damaligen Welt waren mit Dinotoidem Steinzeitkohl überwuchert, sodass selbiger auch die Hauptnahrung der Dinos war. Das führte dann zu erhöhten Methan-Emissionen (zu deutsch: starken Blähungen), und die Katastrophe war geboren. Nach einiger Zeit hatte die Luft einen so hohen Methananteil, dass das Gemisch brennbar wurde, und als irgendwann der erste Vulkan das Licht der Welt erblickte, kam es wie es kommen musste. Nahezu alle Dinosaurier (außer Helmut Kohl) gingen in der Explosion drauf. Die Erde war ein einziger Feuerball, und alles was nicht niet-, nagel- und/oder feuerfest war, wurde verbrannt oder geklaut. Die Himbeerklümpchen konnten sich gerade noch rechtzeitig retten.

Wie Alles weiterging[Bearbeiten]

Als genug Jahre verstrichen waren, die ersten Pflanzen zu wachsen anfingen, und das Klima sich wieder beruhigte wurde auch die Luft langsam wieder "benutzbar", und das Leben kehrte zurück.
Durch den Flügelschlag eines Raumschmetterlings auf Alpha Centauri entstand versehentlich kein Wirbelsturm, sondern die Menschheit auf der Erde. Wie es dazu kommen konnte, ist bis heute ungewiss. Fest steht aber, dass ein gewisses Urviech namens Helmut Kohl seinen Teil dazu beigetragen hat.

Im Klartext: Der Klimawandel ist nur ein PR-Gag!

Die Wahrheit: Der Klimawandel hat etwas mit der Anzahl der Würmer zu tun!

Neueste Forschungen haben ergeben, dass die Temperatur pro Wurm um 0,000000000000000000000000000000001 Grad steigt. Da die Würmer sich durch die Erde fressen, verdauen sie diese äußerst unappetitliche Kost mithilfe von Co2. Ab und zu lassen diese Würmer Einen fahren und tragen so zum Treibhauseffekt bei. Das Ganze wird dann auch teilweise noch von den Klimamördern gefördert, obwohl diese These wissenschaftlich umstritten ist.

Klimawandel, das Problem der Menschheit[Bearbeiten]

Die heutige "Zivilisation" hat es bald schon wieder geschafft. Demnächst wird sich das Klima wohl wieder wandeln, nur dass diesmal keine Fürze die Ursache sind. Die Menschheit wird nicht im Gasfeuer sterben, sondern langsam wie Juden in dem Vergasungsraum 'gut durch' gebraten, weil gewisse Zeitgenossen die Warnungen der Klimaforscher nicht ernst genommen haben. Die Sonne ist nämlich allen Kinderbüchern zu Trotz, in denen sie als dicke Grinsebacke dargestellt wird, nicht so harmlos, wie man es gerne hätte.

Dadurch dass die Autos, die Industrie und George Busch zu viel schädliche Gase produzieren, löst sich so langsam die O-zone auf (leider ist nicht die auf Flugzeugtragflächen surfende "nicht-mal-Boygroup" aus Rumänien gemeint, sorry), welche unseren Planeten sowie seine Bewohner vor übermäßiger Sonneneinstrahlung schützen soll. Wenn die O-zone damit fertig ist, (mit dem Auflösen) wird die ganze Welt dem Schicksal ausgeliefert sein, welches schon vor einiger Zeit das kleine Städtchen South Park heimgesucht hat. Damals hat Stans Vater den Leuten gesagt, sie müssten ihren Fürzen freien Lauf lassen, um einer Selbstentzündung vorzubeugen, der schon viele Leute, unter ihnen auch Kenneth McCormick zum Opfer gefallen waren.

Auswirkung[Bearbeiten]

Das Wetter in der Zukunft an den Küsten Deutschlands! Die Begriffe Warmfront, Kaltfront und Okklussion reichen wegen den extremen Temperaturen nicht mehr aus und daher wurde auch die Eisfront (dunkelblau) und die Heißfront (Orange) eingeführt! Bald ist es vorbei mit der Erde.

Die Durschnittstemperatur steigt ständig und es wird immer wärmer auf der Straße. Das Penisjucken ist eine Krankheit vieler Jugendlicher, die sich verbreitet. Da es zu warm ist und auch der Wasservorrat knapp ist, hat man auch nicht die Möglichkeit zu duschen. Somit leiden immer mehr Jugendliche an dieser Krankheit. Besonders betroffen sind die Mondnazis.

Kritik an der Theorie des Klimawandels[Bearbeiten]

Der Klimawandel und seine Theorien von Erderwärmung sind nur ein Mythos, erfunden von Al Gore, um die Menschheit in Panik zu versetzten. Laut seinem düsteren Plan werden dann alle im Kreis herumrennen und ihm alles glauben. Der Plan resultiert in dem Ergebnis, dass es für ihn ein Leichtes sein wird, sie später in sein Lebkuchenhäuschen zu locken. Donald Trump trat daraufhin mit einer neuen Theorie an und versprach, wenn er Präsident würde, könnte er den Verursacher des Klimawandels ausschalten. Der Verursacher sei nämlich nicht der Mensch, sondern der Teufel - oder genauer: der Oberteufel. Dieser müsse ausfindig gemacht werden, um ihn zu vernichten. Hierzu würden die USA und Russland alle verfügbaren Truppen einsetzen.

Siehe auch[Bearbeiten]