Klein-Sizilien

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieses schicke Teil spendierte tausenden Menschen einen einmaligen interuniversalen Flug der Extraklasse nach Klein-Sizilien und das auch noch ganz für umsonst!
Klein-Sizilien
Flagge-Kleinsizilien.JPG
800px-Planet formation.jpg

Wahlspruch: "Wir sind stolze Milchsträßler und das wird auch immer so bleiben!"

Durchmesser rund 32 Kilometer, dabei rund
Fläche Unbekannt (eigentlich hat nur niemand Lust das auszurechnen)
Staatschef Klein-Enrico XVI.
Amtssprache Italienisch
Schrift Mischung aus Kyrillisch, Blindenschrift und 1337
Hauptstadt Klein-Palermo
Häuptling Vizefaulpelz Salvatore
Einwohnerzahl exakt 24076 Menschen und 23 Faultiere
Bevölkerungsdichte Dichte Mensch: 1,004 cm/g³
Dichte Faultier: 1,013 cm/g³
E-Mail-Adresse lil'[email protected]
Religion Aberglaube sowie Animalismus

Klein-Sizilien ist der einzige von Menschen besiedelte Planet fernab der Milchstraße. Doch obwohl er nicht in der Milchstraße liegt, ist er trotzdem Teil der Milchstraße. Es gibt eben Dinge, die sind so wie sie sind, auch wenn keiner weiß warum. Von der Sonne aus gesehen 14. Planet im Sonnensystem. Nicht zu verwechseln mit Sizilien

Geschichte[Bearbeiten]

Die Besiedelung des Planeten lag schon zu Anfang auf rein experimenteller Basis. Im Jahre 1504 kam es in Sizilien zu immer größeren und blutigeren Ausschreitungen zwischen der untoleranten katholischen Bevölkerung und der Minderheit der Verfechter des Aberglaubes. So sah sich der damalige Provinzvogt in der Verantwortung dieses Problem so schnell und unkompliziert wie möglich zu lösen, sodass wieder Ruhe in der Insel aufkommt. So lies er sich von allen möglichen dahergelaufenen Typen beraten, damit dabei irgendein Quark herauskommt, sodass jener Provinzvogt in die Geschichte eingehen werden sollte, als der Fundamentalist, der sich sicher war, dass man abergläubische Menschen mit einem Katapult in den Himmel schießen müsse, damit Gott sie eines besseren belehrt und zu ehrenvollen katholischen Mitbürgern schaffe. Also ließ man auf des Vogtes Befehl alle abergläubischen "Penner" mit dem Katapult in den Himmel schießen. Was der schadenfrohe Pöbel jedoch nicht erahnen konnte, ist dass die Menschen nicht in den Himmel geschleudert wurden, sondern auf einen Planeten fernab unseres Universums: Klein-Sizilien war entdeckt!

Geographie und Klima[Bearbeiten]

Lage im All[Bearbeiten]

Um den Planeten Klein-Sizilien kreisen 3 Monde, welche durchschnittlich 400 mal größer sind als Klein-Sizilien. Manchmal wechselt auch ein Mond in die Umlaufbahn und der Planet wird zum Mond. Das passiert im Abstand von 13 Tagen und richtet sich binnen 4 Stunden wieder. Die Monde heißen Planetopia, Gourmetgorgonzolia und Lädöüiüös und sie sind der Grund, warum 18 Stunden am Tag Nacht ist, weil sie einfach so richtig depperte Namen haben. Das macht doch keine regelkonforme Gravitation mit... Außerdem bedecken sie mit ihrer Größe den Planeten oft, wobei auf Klein-Sizilien ein Tag sowieso nur 21 Stunden und 32 Minuten andauert. Ansonsten ist die Lage im All eigentlich leicht geklärt, da er sich in keiner Umlaufbahn aufhält, weil er sich weit, weit weg von jeglichen anderen Planeten befindet.

Klima[Bearbeiten]

Klein-Sizilien, der einzige touristenfreundliche Kurort ohne Rückkehr.

Auf Klein-Sizilien herrscht dauerhaft eine Temperatur von 28,7°C, was daran liegt, dass sich im Kern des Planeten eine kleine Sonne versteckt hält, die den Planeten kuschelig warm hält. Woher diese Sonne kommt und was sie im Planeteninneren zu suchen hat ist im Grunde völlig egal. Dieses konstante Klima bildet den perfekten Lebensraum für Faultiere, welche die Eingeborenen bilden. Als die Menschen auf dem Planeten landeten waren sie einfach schon da. Wahrscheinlich wurden sie ebenfalls per Katapult auf den Planeten gebracht.

Geographie[Bearbeiten]

Auf Klein-Sizilien gibt es eine zentrale Insel, welche auch Klein-Sizilien genannt wird, und ein Meer, welches sich um die Insel zieht. Auf der Insel gibt es ganze 2 Städte, Klein-Messina und Klein-Palermo. Dazwischen liegt ein großer Vulkan, genannt Klein-Etna. Das wars, alles andere sind Felder, Wald und Ödland. Straßen findet man leider selten, nämlich einmal um den Klein-Etna herum und schließlich noch Klein-Messina und Klein-Palermo verbindend.

Sprache, Schrift, Religion[Bearbeiten]

Es wird vorwiegend Italienisch gesprochen, wobei bei der etwas niedereren Bevölkerung auch faultierähnliche Dialekte aufzufinden sind. Doch das ist noch lang nicht das Besondere. Damals wollte man sich von der alten europäisches Schrift deutlich abgrenzen, also würfelte man x-beliebige Schriften zusammen und mischte sie. Was dabei herauskam war eine Mischung aus dem kyrillischen Alphabet, der Blindenschrift und 1337. Da damals nur Verfechter des Aberglaubes nach Klein-Sizilien katapultiert wurden, ist der Aberglaube noch heute die dominierende Religion. Die sekundäre Religion ist die Religion der Faultiere, der Animalismus.

Derzeitige Lage[Bearbeiten]

Aktuell wird die Insel durch lokalpatriotische Ausschreitungen auf Klein-Messina und Klein-Palermo von der jeweils anderen rivalisierenden Stadt erschüttert. Die Bürger Klein-Messinas sind fast alle wehrlose Bauern, doch werden trotzdem permanent von den Bewohnern Klein-Palermos unterdrückt. Selbst Staatschef Klein-Enrico XVI. amüsiert sich köstlich dabei, die Bauerntölpel aus Klein-Messina mit albernen Scherzen zu ärgern. Nähe zum Volk zeigend, ging er zu einem Bauern und plauderte mit ihm. So klopfte ihm Klein-Enrico sachte auf den Rücken, heftete dem Bauern dabei unbemerkt einen Zettel mit der Aufschrift "I'm an idiot!" an und versprach ihm,
Klein-Sizilien liegt, im Gegensatz zu Italien, nicht am Arsch der Welt.
dass kein Bürger Klein-Messinas je wieder veräppelt werden solle. Weiterhin bleibt der Zettel bei den Klein-Messinaern unbemerkt, man wundert sich dort nur über das nicht unterdrückbare Grinsen der Nachbarstädtler.

Politische Lage[Bearbeiten]

Klein-Sizilien ist sowohl Bundesland Italiens, autonomes Gebiet Italiens, besetztes Gebiet Italiens, beanspruchtes Gebiet Italiens und eine Kolonie Italiens. Klein-Sizilien steckt also mitten im politischen Sumpf, wobei Italien den Sumpf darstellt. Die dadurch niemals entstehende Unabhängigkeit Klein-Siziliens ist damit einzigartig. Die Flagge Klein-Siziliens basiert auf der italienischen Flagge. Ergänzt wird diese mit dem Wappen des Vereinigten Königreichs, denn zufällig hatte man jenes gerade vorhanden und man war zu faul sich ein eigenes zu erstellen oder ein anderes Wappen herauszusuchen. Es sieht ja so schließlich auch ziemlich schick aus.

Literatur[Bearbeiten]

  • Der Herzog aus Klein-Palermo, der über mich herzog - Agostino Brulio, kläglicher Bauer aus Klein-Messina (2009)
  • Milchstraße4life! - Kultur-Broschüre des Arbeitskreises "Klein-Sizilien muss Milchstraße bleiben" (2007)
  • Klein-Sizilien - Die neue Welt, Faultier's paradise - Marco Polonio, Entdecker von allerlei (1998)
Sun.JPG

Unser Sonnensystem:
Die Welt der großen Brocken aus dem All
Sonne | Merkur | Venus | Erde & Gegenerde | Mars | Jupiter | Saturn | Uranus | Neptun | Pluto | Russells Teekanne | Weitweg | 2003 UB313 | Hörpen | Klein-Sizilien | Bluto | Eris | Varuna | VY Canis Majoris
Monde und andere fliegende Felsen
Europa (Jupiter) | Ganymed (Jupiter) | Io (Jupiter)

Mond.jpg