Kirby

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 18.09.2012

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Kirby ist eine pinke seelenfressende lebedige Kaugummikugel die liebendgern ganze Landstriche mit seinem wortwörtlich Atemberaubende Saugfähigkeit zerstört.Dank seines extrem Verstörendem Schreies "poyo" wurde er bei Nintendo eingestellt als Protagonist.

Namensherkunft[Bearbeiten]

Keiner weiß, woher dieser Name kommt, geschweige denn, was er bedeutet. Selbst Experten sind ratlos. Bislang gibt es nur vereintelte Hypothesen und selbst diese konnten noch nicht bestätitigt werden. Es wird jedoch vermutet, dass er eine Missgeburt ist. Denn laut Gerüchten sind sine Eltern zwei Swinger-Staubsauger aus der Staubsaugerfirma "Kirby" Somit wäre erklärt, warum er so geil saugen, aber leider nicht gut blasen kann.

Körperbau[Bearbeiten]

Kirby ist ein Rosaner Ball mit Armen, Beinen und Gesicht. Hals, Beine und eine Nase sind nicht vorhanden. Vermutlich ist Kirby wegen diesen Handycaps nicht von Microsoft oder Sony unter Vertrag genommen worden, da diese Firmen sehr realistische Filme produzieren wollten.

Fähigkeiten[Bearbeiten]

In den Filmen kann Kirby Dinge, die größer und schwerer sind wie er selbst, einsaugen. Bei allem plustert er sich gleich auf. Auch Bomben kann er einsaugen, ohne das sie explodieren. Forscher vermuten, das sich in seinem Magen Antimaterie befindet. Das könnte auch erklären, warum Kirby bis zu zwei Stunden lang Luft einsaugen kann, ohne das sich sein Magen aufplustert. Ob nebenbei noch mit Unterdruck gearbeitet wird ist unklar.

Wenn Kirby fliegen möchte, kann er sich aufplustern, ohne das er sichtbar Luft einatmet. Möglich ist, das er an einer für den Zuschauer sichtbaren Stelle ein Loch hat, oder das er über seine Augen, die immer schwarz sind, die Luft aufnehmen kann.

Mit zunehmendem Alter hat Kirby immmer mehr Fähigkeiten erlernt. So erlenrnte er jenachdem, was er aufsaugt eine neue Fähigkeit. So lernt er z.B., wenn er einen Schwertkämpfer aufsaugt, mit dem Schwert umzugehen. Jedoch verlernt er sobal er berührt wird, diese Fähigkeit, die dann als kleiner Stern umherfliegt. Das könnte zeigen, das Kirby sowohl in der Außenhülle, als auch im Kopf aus Gummi oder ähnlichem besteht.

Unklar ist, wie er Nahrung aufnimmt, Körperausscheidungen abgibt, oder sich fortpflanzt. Vielleicht wird dieses in späteren Filmen behandelt.

Kirbys Fähigkeit, alles zu emulieren, wird von Linux später übernommen. Auch andere Parallelen zeichnen sich ab. Ebenso ist es mit dem Pokemon Ditto. Dieses kann auch nichts selber, sondern kopiert die Eigenschaften, Attacken und das Aussehen des Gegners.

Karriere als Schauspieler[Bearbeiten]

Entdeckung[Bearbeiten]

Die Filmemacher von Nintendo wollten einen Film über ein völlig neue Konzept drehen, das der gute den Bösen besiegt. Sie wollten einen wirklich tollen Star verpflichten. Sie kündigten ein großes Casting an für Nebendarsteller und die Untergebenen des Fieslings König Dedede. Kirby kam dorthin und die Jury verliebte sich in ihn, er bekam die Rolle als Hauptdarsteller. Super Mario und Pikachu mussten abgesagt werden. Sein erster Film war Kirby's Dreamland, der allerdings noch schwarz weiß war, da man nicht wusste, ob sich der Film bezahlt macht.

Weitere Filme[Bearbeiten]

Kirbys Film war sehr beliebt. Besonderheiten an diesem Film waren die Möglichkeit der Interaktion und der Portabilität. Man brauchte nur den Film in den Film Boy zu schieben und schon begann das Filmvergnügen.

Aufgrund dieses Erfolges wurden weitere Filme gedreht, wobei jedoch oftmals die Besetzung gleich geblieben ist, und nur die Schauplätze geändert worden sind. Aufgrund dieser Tatsache konnten die Produktionskosten günstig gehalten werden.

Damit auch Besitzer heimischer Fernsehgeräte in den Genuss des darstellenden Spiels Kirbys kommen konnten, wurde der Film "Kirby's Dreamland" produziert. Dieser konnte mit dem NES angeschaut werden. Es war einer der letzten Filme für dieses Wiedergabe-Gerät. Auch wurde erstmals Gebrauch von seiner Fähigkeit gemacht, andere Fähigkeiten zu emulieren. Dieser Film wurde in Farbe verkauft.

Weitere Filme mit ihm als Hauptdarsteller[Bearbeiten]

Nebendarsteller[Bearbeiten]

Filmographie[Bearbeiten]

Kirby (Hauptdarsteller)[Bearbeiten]

  • Kirby's Dreamland (27.04.1992)
  • Kirby's Adventure (23.03.1993)

Kirby als Nebendarsteller[Bearbeiten]