Kenia

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kenia ist ein afrikanisches Unternehmen, das einzig darauf ausgerichtet ist, Langstreckenläufer zu züchten.

Kinder- und Jugendförderung[Bearbeiten]

Kenia ist dafür bekannt, schon von klein auf ihre Bevölkerung auf die Anforderungen eines Marathonlaufes o.ä. vorzubereiten. So werden Schulen in der Regel an logistisch ungünstigen Positionen errichtet, sodass die Schüler einen möglichst langen Schulweg haben. Öffentliche sowie private Verkehrsmittel sind schon seit langem bei Kenia verboten, sodass den Schülern nichts anderes übrig bleibt, als zur Schule zu rennen (Auch gehen ist bei Kenia strengstens untersagt).

Profi-Dasein[Bearbeiten]

Wenn die Karriere eines Kenianers begonnen hat, zieht er vom einen Lauf zum anderen und verdient sich sein Geld mit Preisgeldern diverser Veranstaltungen, in denen die Sportler anderer Nationen an den Rand der Verzweiflung getrieben werden. Oft werden drei Läufer eingesetzt, um die kategorischen ersten drei Plätze zu belegen. In der Diskussion der wichtigsten Wettbewerbsausrichter Europas steht, aus diesen Gründen künftig nur noch Plüschtiere als Preise auszusetzen.

Konkurenz[Bearbeiten]

Kenia erfreut sich einer harten Konkurenz von Unternehmen, die nach dem selben System die Zucht von Langstreckenläufern betreiben. Dazu zählt zum Beispiel äääh...Thiopien!

                  Staaten in Afrika
Afrika.jpg
Geordnet nach HDI

ÄgyptenÄquatorialguineaÄthiopienBurkina FasoDschibutiElfenbeinküsteGambiaGhanaGuinea-BissauKap VerdeKeniaDemokratische Republik KongoLesothoLibyenMadagaskarMalawiMaliMarokkoMauretanienMauritiusMosambikNamibiaNigerNigeriaSenegalSierra LeoneSimbabweSomaliaSüdafrikaSudanSüdsudanSwasilandTunesienUgandaWestsaharaZentralafrikanische Republik

Länder, die so unwichtig sind, dass sie noch keinen Artikel haben: Schreib du ihn doch, 54.225.36.143!

AlgerienAngolaBeninBotswanaBurundiEritreaGabunGuineaKamerunKomorenRepublik KongoLiberiaRuandaSambiaSão Tomé und PríncipeSeychellenTansaniaTogoTschad


Ugandische Armee.jpg