Kategorie

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel beschreibt was eine Kategorie ist; zu einer Liste aller Stupidedia-Kategorien siehe Spezial:Kategorien.

Kategorie, (pol. kathegory, mz. Kategories) ist etwas wichtiges, das aus unser aller Leben nicht mehr wegzudenken wäre.

Herkunft des Wortes[Bearbeiten]

König Gunnar der Hässliche

Es war im Dezember des Jahres 1402. König Gunnar der Hässliche, König des grossen Fürstentums Vorarlberg hatte ein Problem. Er las gerne Comics. Seine Sammlung wurde so gigantisch, dass sie mehrere Zimmer füllte. Er wollte immer mehr und mehr; Seine Schreiber waren beschäftigt mit dem entwerfen der neuen Ausgaben des "Flachmannes" und des "Spinnenburschen". Eines Tages war der König auf einem Eroberungszug nach Liechtenstein gekommen, und da stand sie: Die erste McDonalds Filiale Liechtensteins. Natürlich war der König nach der Eroberung des Dorfes Vaduz (zu deutsch= Verdutzt?) hungrig. Er befehligte ja schließlich alle Soldaten von seinem hohen Ross aus, und das macht hungrig. Nun denn, so stand der hocherhabene König vor dem McDonalds. Er betrat ihn. Er ging zur Kasse. Er bestellte einen Cheeseburger mit extra Royal. Aber es gab ein Problem, er konnte ihn nicht bezahlen!

Der König hatte doch mal in einem Comicbuch einen Gutschein für den Burger gesehen, deshalb schickte er seine fähigsten Ritter zurück in sein Schloss, um den Gutschein zu holen. Die äußerst fähigen Ritter ritten durch Nacht und Wind, wie der Pfarrer auf einem Kind. Nach drei Tagen und drei Nächten erreichten sie die Kutsche. Die Kutsche hielt direkt vor dem Schloss und die äußerst fähigen Ritter konnten den Gutschein holen. Es stellte sich jedoch heraus, das der Gutschein in einem von 12489 Comicheften sein könnte, und alle lagen auf dem Boden verstreut. Die äusserst fähigen Ritter begannen Ordnung in das Wirrwarr von Comicbücher zu bringen. Sie durchforsteten Titel wie:

Dann fanden die äußerst fähigen Ritter das Heft. Es war eine Ausgabe von "Nicky Naus". Natürlich packten die äußerst fähigen Ritter das Heft in eine Plastiktüte und brachten es dem König.

Die äusserst fähigen Ritter betraten das McDonalds-Restaurant und erschraken. Der König war tot! Da lag er. Nur noch Knochen und Goldzähne fand man. Einer der äusserst fähigen Ritter hörte ein fremdartiges Geräusch. Es stellte sich heraus, dass es das Knurren seines ausgehungerten Magens sei. Deshalb wollte er sich ein Menü bestellen. Er musste aus der Kategorie Burger einen Burger auswählen und aus der Kategorie Getränke ein Getränk.

Kürzlich ist nach wissenschaftlichen Untersuchungen festgestellt worden, dass es im Jahre 1402 noch gar keinen Cheeseburger Royal gab. Es gab nur den Hamburger mit königlichem Alpenkäse. Also wird angezweifelt, dass die Geschichte wahr ist und es bis Heute gar keine Kategorien gäbe, sondern dass Kategorien nur Einbildungen von Menschen mit einem nicht stark ausgeprägten Verwirrtheitskomplex darstellen.

Gebrauch in der deutschen Sprache[Bearbeiten]

Das Wort Kategorie braucht man in der deutschen Sprache viel. Viele kategorisieren das Wort Kategorie in die gleiche Kategorie wie Liechtenstein, da viele denken, dass es umsonst ist und keinen Nutzen hat, sondern der Menschheit nur auf den Geist geht. Jedoch wissen diese Menschen nicht, dass Kategorie extrem viel Synonyme besitzt. Sehr bekannte Wörter, die das gleiche wie Kategorie bedeuten, sind zum Beispiel (Be-)Gattung, Position, Stellung oder Salami.

Kategorie wird auch viel im Ghetto-Slang benutzt. Der bekannteste Ausruf kam von einem Ghettogangster aus Köln, der zu einem Zeitungsverkäufer gesagt hat: Ey alda!!! Isch kategorisier disch! Für diese Beleidigung bekam er zwölf Jahre bedingt und ein trauriges Smiley in Flensburg aufgebrummt.

Andere Menschen, normalere Menschen, also keine Menschen wie 54.162.218.217, benutzen das Wort Kategorie auch, um Dinge des täglichen Lebens einzuordnen. Um noch einige Beispiele zu nennen:

  • Dies ist ein Action-Buch. Es kommt in die Kategorie Action.
  • Dies ist eine Bibel, sie kommt in den Müll.

Geschichtliches und Fakten[Bearbeiten]

  • Vor tausenden von Jahren gab es einen altfriesischen Herrscher, der Kate-gorry hiess. Es ist möglich, dass die heutige Kategorie nach ihm benannt wurde.
  • Die Weltweit größte Firma für Unnützlichkeit kategorisiert selbst Kategorien.
  • König Gunnar der Hässliche, der sich keinen Cheeseburger mit Royal leisten konnte, bestellte dann einen wesentlich billigeren Fishburger imperial. Er erstickte an einer Fischgräte, die ihm der entmachtete König Paulssen in den Fisch steckte.