Spiegelwelten:Karl der Gaul

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Karl der Gaul)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl mit seinem Zitron und Generalmajor Tatu vor der Ehrenlegion im Franzosébundtransvestitien.
Karl proklamiert seinen Rentenantritt vor den Franzosé.

Karl der Gaul (Franzosenschrift इतम॑ ण् ङशूचॊ) war der graziöse zweite Stabsgeneral der Franzosé und heute Stabsgeneral a.D.. Sein Vorgänger war der verstorbene Valéry Giscard d’Estaing. Seine Zeit als Stabsgeneral war von 1975 bis zum 01. Oktober 2006.

Der unwürdevolle Ziehvater des ruhmreichen Napoléon, il Mätrè dû Gènéralité d'Armée de Frz, ist bekannt für seinen riesigen Pferdekopf und sein ausgeprägtems Gebiss.

Als gnadenloser Arschkriecher von Jesus Christoph möchte er Lafayette De Lasque vernichten. Einfach so. Stammt nicht aus Frankreich City sondern aus der Westebene. Züchtet auch in seinen Gen-Laboren an neuen Franzosés, als Versuch, ohne Frauen auszukommen. Leider ist bis heute nur der Hase herausgekommen.

Zum glorreichen Ende seiner Karriere ist Karl der Gaul Stabsgeneral, davor war er Maitré des Pompiéres der Force de Frappe und 2ter Begleitparatroupist der Franzosébomb. Während dem Robertumkonflikt hat Karl der Gaul um seinen Rentenersuch bei Jesus Christoph gebeten, um sich später verdient nur noch in seinem Gen-Labor neuen Crèations hinzugeben. In der Presse nannte er es "Rosenzucht" und "Geraniengießen"

Jesus Christoph gewährte seinen Rentenwunsch, denn sein Nachfolger war und ist einer der fähigsten Männer der Welt. Dieser wurde am 01. Oktober 2006 zum "Stabsgeneral zu Frankreich und dem glorreichen Franzosébund", sein Name: Napoleon (Oder lt. Titel Napoléon, il Mätrè dû Gènéralité d'Armée de Frz).

Widmung[Bearbeiten]

Für seine unermüdliche Arbeit für sein Vaterland Frankreich, wurde er von Jesus Christoph gewürdigt mit dem 20er Ölschein, auf dem er nun zu sehen ist.