Kamen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kamen
Bundesland Preußen
Einwohner unter 50.000
Fläche viel zu groß für ein Kaff
Bevölkerungsdichte 2000 Einwohner pro km²
Sprachen Ruhrpottdeutsch
Postleitzahl 12345
Vorwahl Pi
Kfz-Kennzeichen UNnötig
Bürgermeister Herrmann Hupe
Regierungsparteien SPD, SPD und SPD

Kamen liegt im Kreis Unna im östlichen Ruhrgebiet und ist die Verkehrshauptstadt Deutschlands.

Geschichte[Bearbeiten]

Kamen wurde im Jahr 1234 von Graf Engelbert I. von der Mark unter dem Namen Kommen gegründet. Mit diesem Namen wollte Graf Engelbert erreichen, dass viele Menschen in seine neu gegründete Stadt kommen. Mit dieser ziemlich miesen Werbung konnte er tatsächlich viele Menschen anlocken, die teilweise jedoch die Stadt wieder nach einiger Zeit wegen der dort herrschenden großen Langeweile verließen. Als 1492 mit dem Kamener Kreuz das weltweit erste Autobahnkreuz in Kamen erbaut wurde, kamen plötzlich so viele Menschen nach Kommen, dass das selbst für den damaligen Grafen von der Mark, Graph Engelbert III., zu viele wurden. Deshalb ordnete er im Jahre 1517 an, dass die Stadt Kommen in Kamen, also der Vergangesheitsform von Kommen, umbenannt werden sollte, damit das große Kommen in die Stadt der Vergangenheit angehört. Damit hatte er jedoch hatte der Graf jedoch nur mäßigen Erfolg (siehe auch Verkehr).

Stadtgliederung[Bearbeiten]

Die Stadtteile Kamens haben folgende Namen: Kamen-Mitte, Heeren-Werve, Rottum-Derne, Kamen-Süd-Südkamen, Wasserkurl-Methler-Kaiserau-Westick und Hajo-Donovan-Benvenuto.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Die Nachbargemeinden von Kamen sind Dortmund, Hiernase, Hamm, Lünen, Unna, Bönen und die Stadt mit dem Namen Bergkamen (der überhaupt nicht geklaut ist und auch gar keine Ähnlichkeiten zum Namen Kamen hat).

Politik[Bearbeiten]

Kamen ist die einzige Stadt in Deutschland, in der die SPD seit dem 15. Jahrhundert durchgehend die absolute Mehrheit im Stadtrat hat. Aktueller Bürgermeister ist Herrmann Hupe, wobei Hupe nur ein Künstlername ist, den der Bürgermeister nur wegen des in ganz Kamen zu hörenden Hupens von den im Stau stehenden Autofahrern angenommen hat.

Verkehr[Bearbeiten]

Kamen ist die Verkehrshauptstadt Deutschlands. Hier treffen die beiden ersten Autobahnen Deutschlands, nämlich die A1 und die A2, am Kamener Kreuz aufeinander. Eine Studie von Günther J. Auch aus dem Jahr 1995 hat ergeben, dass ,,die meisten Leute, die nach Kamen kamen, nur nach Kamen kamen, weil sie durch Kamen kommen mussten, um zu einem anderen Ort zu kommen". Zusammengefasst heißt das, dass die meisten Leute, die nach Kamen kommen, Kamen nur auf der Autobahn durchfahren. Dies sind laut Auch über 100.000 Menschen am Tag, also mehr als doppelt so viele, wie in Kamen überhaupt leben.

Bildung[Bearbeiten]

In Kamen gibt es von jeder Art der weiterführenden Schule genau eine. Allein daran sieht man schon, dass das Bildungsniveau der Kamener sehr niedrig ist und man ihnen deshalb das Merken der unterschiedlichen Schulen dadurch erleichtern möchte, dass es von jeder Schulform (außer Grundschule) nur eine Schule gibt. Zudem haben die Kamener Schulen alle sehr kreative Namen, wie z. B. Städtisches Gymnasium Kamen oder Städtische Hauptschule Kamen.

Städte in Nordrhein-Westfalen

Aleppo zerbombt.jpg
Wappen von Nordrhein-Westfalen.png
Aachen, Bielefeld, Bocholt, Bochum, Bonn, Borken, Bottrop, Castrop-Rauxel, Dorsten, Dortmund, Dülmen, Düren, Düsseldorf, Duisburg, Emsdetten, Erftstadt, Eschweiler, Essen, Geldern, Gelsenkirchen, Grevenbroich, Gütersloh, Hagen, Haltern, Hamm, Herne, Herten, Herzebrock-Clarholz, Iserlohn, Kamen, Kamp-Lintfort, Kevelaer, Köln, Krefeld, Leverkusen, Lowick, Lüdenscheid, Minden, Mönchengladbach, Monschau, Mülheim an der Ruhr, Münster, Neuss, Oberhausen, Paderborn, Phantasialand, Ratingen, Recklinghausen, Remscheid, Rheine, Schmallenberg, Siegen, Sprockhövel, Velbert, Wanne-Eickel, Wattenscheid, Witten, Wuppertal