1 x 1 Bronzeauszeichnung von Ali-kr

Kalter Hund

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wau-wau mjam-mjam-Filiale in Peking

Kalter Hund (chin. wau-wau brr mjam-mjam) ist eine Kuchenspezialität aus China. Neben Hunden, Canis-Candys, Hunden, Hot Dogs und Hunden stellt der kalte Hund das Hauptlebensmittel für mehrere hundert Millionen Chinesen dar.

Geschichtliches[Bearbeiten]

Im Jahre 38 des goldenen Drachen fiel in Peking enorm viel Schnee. Es fiel so viel Schnee, dass alle Enten, Käfer und Reiskörner im Nu aufgegessen waren. Die Chinesen drohten auszusterben. Es war ein bärtiger alter Mann, der allen nur als konfuser Futzi bekannt war, der, als er es vor Hunger nicht mehr aushalten konnte, auf die Idee kam, des Menschen besten Freund zu verputzen. Er pürierte sein Haustier und mischte es mit allem, was ihm noch geblieben war: dem letzten Kilo Mehl, zwei Eiern und anderthalb Litern Milch. Sein treuer Gefährte schmeckte dem Greis so gut, dass er sofort auf die Idee kam, Geld mit der Sache zu machen. So sollte es dann auch geschehen.

Fast Food!

Ein Jahr darauf, als halb Peking schon dahingerottet war und der Rest auch nicht mehr viel besser aussah, öffnete die erste "Wau-wau mjam-mjam"-Filiale (chin. für Hunderestaurant). Im Angebot waren neben Hot Dogs auch Cold Dogs, Snoop Dog, knuspriges Hündchen und selbstverständlich der kalte Hund.
Der konfuse Futzi rettete die Chinesen und begründete seine eigene Religion - doch viel wichtiger war, dass er einen Verwendungszweck für Hunde entdeckt hatte.

Rezept[Bearbeiten]

Der erste kalte Hund bestand aus einem mageren Shih Tzu, einem Kilo Gerstenmehl, zwei Eiern, von denen eines weiß war und das andere nicht, und anderthalb Litern Vollmilch.
Im Laufe der Jahre wurde das Rezept jedoch leicht umgeändert.

  • Man nehme eine große Schüssel und fülle den pürierten Hund hinein (gut aufpassen, dass kein Scheiterhaufen in die Schüssel gerät)
  • Nun gebe man einen Klacks Butter und 750 Gramm (für 4 Personen) Mehl hinzu und rühre das ganze, bis es zu einer zähen Masse wird
  • 4 Eier (für 4 Personen) hinzu geben und weiter rühren
  • Eventuell letzte Hundehaare entfernen und die Masse in eine Backform geben
  • 120 Minuten bei 250 °C im vorgeheizten Ofen
  • Den kalten Hund mit Schokoladenglasur, Zuckerstreuseln und Smarties verzieren