Kaleidoskop

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kaleidoskop (auch bekannt unter dem Namen "schlechtes Fernrohr") wurde im 15. Jahrhundert von Nikolaus Kopernikus erfunden. Historiker und Kritiker gleichermaßen sind der Meinung, dass diese Erfindung keinen Nutzen mit sich bringt. Diese Meinung wurde streng verfolgt von Anhängern der katholischen Kirche.

Nutzen[Bearbeiten]

Wenn man an einem Ende hineinguckt, sieht man tolle Farben. Durch schütteln kann man die Anordnung der Farben verändern. Insbesondere Kinder benutzen Kaleidoskope zu Zwecken, die Erwachsenen oft verborgen bleiben.

Gerüchten zufolge, wurde Adolf Hitler durch eine Gruppe von revolutionären, mit Kaleidoskopen bewaffneten Männern, Anhängern des ancien Regime, erschlagen. Diese These wird stark von Arnold Schwarzenegger, dem künftigen Präsident der USA und Nordkoreas, kritisiert, da er auf Jesus Satz: "Ich bin Gottes Sohn" beharrt.

Am 5.11.2008 versprach Apple eine neue Aera der Kaleidoskope zu schaffen. Ab dem 5.5.2010 soll das iKalscop für rund 200$ in den USA verkauft werden. Wann das iKalscop nach Europa kommt ist bislang unbekannt. Neben der eigentlichen Funktion soll man darauf sms schreiben (bislang aber noch nicht verschicken) und dank 120GB Speicher auch Musik hören können. Apple Fans sind gespannt!

Geschichte[Bearbeiten]

  • Das Kaleidoskop wurde im 15. Jahrhundert von Nikolaus Kopernikus (siehe auch Weihnachtsmann) erfunden.
  • 1735 wurde es während der französischen Revolution verboten, da Nikolaus Kopernikus ein Anti-Revolutionärer war. Infolgedessen wurden beinahe alle Kaleidoskope öffentlich zerstört.
  • Da man heute nur noch wenige davon findet, ist das Kaleidoskop zu einem beliebten Sammelobjekt geworden.