2 x 2 Goldauszeichnungen von 3ecken1elfer und Stupidleaks1 x 1 Silberauszeichnung von Fritz!Box 7490

K11

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

K11 ist, genauso wie GSG 9, eine dämliche Abkürzung, die rein gar nichts bedeutet, es aber trotzdem in das Fernsehprogramm von Sat1 geschafft hat. In der Serie geht es um 4 Kommissare, die die Aufgabe haben in der gefährlichen Stadt München (in der jeden Tag mindestens ein Mord passiert) für Recht und Ordnung zu sorgen.

Darsteller:[Bearbeiten]

  • Michael Naseband: Gespielt von Vin Diesels Schwester. Er ist der „harte Hund“ der Sendung und immer für eine mutige Aktion bereit. Bei ihm scheinen leider die besten Haarwuchsmittel keine Wirkung zu zeigen, woraus auch die fehlenden Liebesszenen mit ihm resultieren. Er ist der heimliche Vater von Gerrit Grass und Alexandra Rietz, weshalb er deren Liebesbeziehung immer wieder torpediert. Nach eigener Aussage ist er mit Robert Ritter verlobt . Er verdächtigt in jedem seiner Fälle als Erstes den Verbund der Deutsch-Türken oder auch die Deutsche Welekom (zu erkennen an seiner Glatze).
  • Gerrit Grass: Er spielt nur eine Nebenrolle und wird immer als der „Psycho-Bulle“ dargestellt, jedoch darf man seine kämpferischen Fähigkeiten auch nicht außer Acht lassen, welche er oftmals mit seinem kantigen Körper gegen sechs Zuhälter gleichzeitig anwendet. Er hat außerdem meistens die Aufgabe, Michael Naseband den Bericht aus der Autopsie zu überreichen. Zeugenberichten zufolge wurde er in einer Gewitternacht von einem gewissen Dr. Frankenstein zum Leben erweckt. Er ist in Alexandra Rietz verliebt und versucht immer mit ihr in Urlaub zu fahren um mit ihr in einem Bett schlafen zu können.
  • Alexandra Rietz: Alexandra Rietz wird immer nur „Alex“ genannt, weshalb einem schnell der Eindruch vorkommt, sie sei ein Zwitter. Sie wird in jeder Folge von irgendwelchen Perversen entführt, später jedoch überraschenderweise gerettet. Wenn sie mal nicht geknebelt in einem dreckigen Keller hockt, hat sie meistens Affären mit den neuen Gerichtsmedizin-Praktikanten. Sie hat mal in einer Bar gearbeitet, wurde aber rausgeschmissen, da sie den Chef erschossen hat, nur weil er die Tat (Er hatte Sex mit Alex Mutter) nicht zugeben wollte.
  • Robert Ritter: Ist ein noch größeres Opfer als Gerrit Grass! Er muss meisten Stunden lang irgendwelche Häuser oder Personen observieren, die mit dem Fall eigentlich gar nichts zu tun haben, während die anderen Drei im Büro sitzen oder Türen eintreten üben. Und wenn er einmal jemanden stellt wird er immer niedergeschlagen und Grass oder Naseband müssen ihn retten. Außerdem will die Praktikantin vom Gerichtsmediziner etwas von ihm und rennt ihm deshalb immer hinterher. Er ist mit Michael Naseband verlobt.
  • Staatsanwalt: Der Staatsanwalt hat einen Namen, den man leider nicht aussprechen kann. Wer es dennoch versuchen will: Sein Name ist (Anmerkung: Stupidedia haftet für keine Form von Zungenverknotung etc.) Sewarion Kirkitadse. Was auf deutsch transkribiert soviel wie Sei-wahr-Ion Kirchenkatze bedeutet. Er macht in der Sendung eigentlich nichts anderes, als am Telefon zu sitzen und den Kommissaren zu sagen, sie sollen den Gangster so schnell wie möglich fassen, während er in einem mysteriösen roten Buch blättert und sich auf seinen nächsten Auftritt bei Richter Alexander Hold freut.
  • Branco Vukovic: War das größte Opfer des K11, musste immer im Büro sitzen und mit Michael Naseband telefonieren um ihm mitzuteilen dass Alexandra Rietz vor seinen Augen entführt wurde und er mir einem Bleistift bedroht wurde. Wann auch immer er das Büro verließ wurde er entführt und fast erschossen. Nach einer neuerlichen Entführung von Alexandra Rietz erschoss Michael Naseband ihn und behauptet dass er, um den Mord zu vertuschen, in den Kosovo versetzt wurde und dort jetzt als Geheimagent für Zwei bei Kallwass arbeitet.

Ablauf:[Bearbeiten]

Die Macher der Sendung kennen keine kreativen Grenzen und überlegen sich immer eine neue Person, die Alexandra Rietz entführt. Nachdem einer der Komissare dies mit Schrecken festgestellt hat, suchen Nasenband und Grass Hinweise auf den Täter, die zufälliger Weise immer nach fünf Minuten auftauchen. Robert Ritter muss derweil irgenwelche verlassene Burgruinen beobachten. Dann wird mit einem Verdächtigen ein knallhartes Gespräch in der Besenkammer geführt, bis plötzlich ein Anruf kommt, dass diese Person doch nicht der Täter ist. Anschließend finden die Komissare das Versteck des Entführers, welcher natürlich immer direkt bei seinem Opfer steht. Der Täter gibt aufgrund der scheinbar aussichtslosen Situation, welche ihn mit einer Pistole am Kopf seiner Geisel gegen zwei unbewaffnete Polizisten zeigt, auf. Dann kommt das Highlight der Sendung: Die Frage, ob Alexandra Rietz das Tennisspielen aufgibt und zum Fußball wechselt. Die Spannung auf diese Frage wird mit herrlichen Werbungen über Schinkenwürste verkürzt, wo natürlich niemand umschaltet. Nachdem geklärt ist, dass Alexandra Rietz Tennis nur noch im Fernsehen sieht, wird gezeigt, dass der Täter eine Freiheitsstrafe von 8 Jahren erhält. Zudem erfolgt ein kleiner aber feiner Ausblick auf die nächste spannende Folge.

Hierbei wird auf die Realität des Films geachtet, sodass ein Auto mit ungefähr 10 Kmh gegen einen Zaun fährt und folgerichtig explodiert.

Im Büro der „Kommisare“[Bearbeiten]

Im Büro wird immer nur geredet und im Hintergrund sieht man IMMER Typen die Reden, Kaffee trinken, über die flachen Witze der Kommissare kichern (in denen es entweder um Nasebands Glatze oder Gerrits Frauenverständnisse geht), sich an irgendwas Anlehnen und lesen (meistens so Berichte wo irgendein Schrott drinsteht.) Die Darsteller reden zwar aber man hört sie nicht, obwohl sie nur 2 Meter von den "Kommissaren" entfernt stehen.