Kälte

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jeder empfindet Kälte wie er es für richtig hält.

Kälte bezeichnet die Einzahl von Kälten, auch Polen genannt, waren ein Wanderstamm in der germanischen, ehemaligen GDR (Germanisch-Deutsche Republik), die ihren Ursprung, zusammen mit Meister Propper auf einem unbekannten Stern in der Slowakei fanden.

Geschichte[Bearbeiten]

Anfangs waren die Kälten ein Wandervolk, die sich ihr Leben als Computerspezialisten, Automechaniker und IT-Fachangestellte finanzierten. Durch den dardurch entstandenen Prunk lag die durchschnittliche Lebenserwartung zweier Kälten bei insgesamt etwa 1894 Kilowattstunden. In Einzelfällen waren auch Helden bekannt, deren Leben sich über mehrere Tokyo-Motel-Konzerte erstreckte. Wie ihr Gott Nudelsuppus berichtete, war das allerdings die Ausnahme.

Berufsgruppen und Hierarchie[Bearbeiten]

An der Spitze der Staatsreform stand der sogenannte Messias (siehe "Sitten und Bräuche"). Er wurde im Alter von Drei Jahren gewählt und hatte eine Amtszeit von zweimal drei Frühlingen und vier Uhr. Danach wurde ein neuer Messias gewählt. Man durfte nur so oft Messias werden, wie man drei Jahre alt war. Der Messias hatte die Befehlsgewalt über die Armee, das Parlament und alle Kiosks. Das Parlament wurde von allen Adeligen und Kioskbesitzern gewählt. Adelig war man, wenn man einen Kiosk hatte. Das Parlament hatte soweit keine weitere Bedeutung.

Unter dem Parlament und den Messias standen alle jene, die keinen Kiosk hatten. Sie wurden in der kältischen Umgangssprache auch als das scherbige Volk bezeichnet, Ihnen gehörten unter anderem an:

  1. Großbesitzer
  2. Bill Gates
  3. Gott
  4. Multimillionäre und Ölscheichs
  5. Krüppel
  6. Spastis, die essen, was Kälten wegwerfen
  7. Penner in Mülltonnen
  8. usw.

Kriege und Revolutionen[Bearbeiten]

Im Jahre 1914-1918 nahmen die Kälten am ersten Weltkrieg teil. Wegen einer kleinen Fehleinschätzung ihres damals amtierenden Messias Baby Born Junior verloren sie im 14. Jahrhundert etwa 87% ihrer damaligen Ausrüstung und konnten deswegen nicht mehr am zweiten Weltkrieg teilnehmen.

Am 22.02.1962 startete die einzigartige HDTV (Halt Deine Tumme Vresse) Revolution, bei der gegen das von der UN beschlossene weltweite Fernsehverbot protestiert wurde. Dabei kamen schätzungsweise drei Soldaten und zwei Rasenmäher ums Leben.

Geburt und Tod[Bearbeiten]

Die Geburtenrate der Kälten betrug im Jahre 187 v. DSDS etwa 12 Geburten und ist bis heute weitgehend gleich geblieben. Nach einer Überlieferung der Küh-Lsch-Ränke, dem zur gleichen Zeit gegründeten Partnervolk, wurden die kältischen Leichen mit einer seifenblasenartigen Mixtur berieben und schließlich zum Aushärten in den Mondschein gestellt, damit ihre Dummheit ewig erhalten sein würde.

Im Jahre 07 vor DSDS wurde eine zu nur 99,9% verweste Leiche eines kältischen Oberbürgermeisters entdeckt, die die Todesursache auf Masturbieren schließen lässt.

Sitten und Bräuche[Bearbeiten]

  • der bekannteste Brauch der Kälten war das Seilfurzen, bei dem zwei Freiwillige, die per Los vom Volk aus einer Liste von Verdammten ausgewählt wurden, um über ein von Göttern geschwungenes, brennendes Seil zu springen. Derjenige, dessen Abgase sich am brennenden Seil entzündeten und den jeweiligen Gegner "zerstört" hatten, hat gewonnen und wird - zu Ehren - auf der Stelle umgebracht.
  • Mc Doof Käsefuß Tag: An diesem Tag wurden alle Kinder unter drei Jahren auf Schweißgeruch unterhalb der Fußnägel untersucht, die höchste Schweißdichte bestimmte den neuen Messias. Die Angaben waren allerdings ohne Gewähr.
  • 24. Dezember: an diesem Tage wurde - wie heute an vielen Orten der Erde noch - die Bekanntmachung Jesus Christophers ISDN-Erkrankung gefeiert. Man glaubte, dass durch den Verzehr von Schnürrsenkeln und gelben Schmierkäse der Messias gnädig gestimmt und somit alle Hip-Hopper verschonen würde.

Nationallieder[Bearbeiten]