2 x 2 Silberauszeichnungen von IP Account und Wurfmaul2

Jesus Christus

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Jesus“)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monty Python Gott.jpg

Halt ein, oh Besucher dieser Seite!

Der nachfolgende Artikel könnte deine religiösen Gefühle verletzen oder du könntest gar vom Glauben abfallen. Wenn du in dieser Hinsicht keinen Spaß verstehst, lies bitte hier weiter.

Falls dein fester Glaube unerschütterlich ist, du gar keinen hast oder sowieso schon den Scheiterhaufen vorgeheizt hast, wünschen wir dir viel Vergnügen beim Lesen dieses Artikels.

Gezeichnet, die Hohepriester und Propheten der Stupidedia

Heilige Handgranate.jpg

Jesus von Nazareth, auch bekannt als "Der Matthias", oder auch nur kurz J. C., (sprich Jay-Z, englische Aussprache cheese-us, auch Balkensepp), war, nachdem er eine Spenglerlehre abgebrochen hatte, der Drummer, Sänger und Frontmann der dreizehnköpfigen Hip-Hop-House-Gruppe "J. C. and the Gang". Außerdem war er Langzeitstudent (lange Haare, Bart, nackte Mauken in Sandalen, lebte bis zum dreißigsten Lebensjahr bei seinen Eltern und wen er was tat, war´s ein Wunder). Er war Atheist und Nägel-Fetischist. Weniger bekannt ist sein Bruder Peter Christus. Mister Christ ist noch heute ein Idol, wenn die Leute beispielsweise Jesus Christ rufen. Gott ist das Synonym für Jesus Christus. Das sieht man an den bekannten Ausrufen "Oh, mein Gott!" oder "In Gottes Namen!". Auf diese Weise huldigen "Menschen (und Frauen)" (Zitat Franziskus I.) ihrem Hei-Ho-Holland!

Ernennung zum J.C.[Bearbeiten]

...ein Mensch mit vielen wunden Punkten!
Auch damals schon superhip mit Ed Hardy T-Shirt.

Seinen Namen bekam er, als ihn seine Mutter Maria aus Versehen fallen ließ und dabei "Jesus!" rief, denn vorher trug er den Namen Hans Joddel. In der deutschen Version der Bibel (die von Joanne K. Rowling geschrieben wurde) wird er auch als "Laddejupp" oder "Jupp am Reck" bezeichnet.

Seine Geburt fand blöderweise an Weihnachten (vier Jahre vor seiner Geburt) statt, was geschenketechnisch für ihn doof war, denn somit bekam er weniger Geschenke als andere Kinder, die im Sommer Geburtstag hatten. Er glaubte ernsthaft, sein Vater Joseph wäre Gott. Deswegen, und wegen seines komischen Geburtsdatums wurde er als Verrückter verschrien, als er behauptete, der einzige Sohn Gottes zu sein.

In den Niederlanden ist er unter dem Namen "Henk van de Balken" bekannt. Durch den Mainstream und seine perverse devote Veranlagung forderte Jesus Leute auf, ihn ans Kreuz zu nageln und sterben zu lassen.

Jesus wurde vermutlich entweder un- oder vorehelich gezeugt. Auch wenn einige Zeitzeugen aufgetaucht sind, welche behaupten seine "Mutter" sei ein echter Hermaphrodit gewesen und hätte es geschafft sich so selbst zu befruchten gilt das als unwahrscheinlich. Die verzweifelte Notlüge seiner eigentlich atheistischen Mutter, er sei durch unbefleckte Empfängnis ohne ihren Willen gezeugt worden und dies durch niemand geringeren als Gott, dem Hüter von Moral und Anstand und dem Weltschöpfer persönlich, verhalf Jesus zu größter Popularität. Eine derart dreiste Lüge hat aber nur dieses eine Mal Früchte getragen, da sie mit sehr seltenen Begleiterscheinungen, wie dem Auftauchen eines Kometen sowie dem erhöhten Drogenkonsum einiger Hirten einherging. Ferner ist heutzutage historisch erwiesen, dass auch die widrigen Geburtsumstände, wie z. B. der Stall oder die DNA-Massenerfassung des Volkes nur eine Erfindung seines PR-Beraters Angel Gabriel waren.

Jesus fiel bei seinem Auftreten in der Öffentlichkeit vor allem durch sein stark neurotisches Verhalten auf, das sich darin äußerte, alle zu lieben und jedem, absolut jedem, zu helfen. Wer ihm in die Fresse schlug, durfte gleich noch mal auf der anderen Seite reinhauen. So war er eben. Ein herzensguter, naiver Mensch, der für jeden Spaß zu haben war.

Seine schamanischen Künste bewahrten ihn jedoch davor, sich der Lächerlichkeit preiszugeben. Diese Abart der Liebe führte auch zu der oben schon genannten devoten Veranlagung. Bekannt wurde er vor allem durch seinen Bruder Peter Christus

Jedoch wird die Bibel erst so richtig interessant, wenn man sie rückwärts liest. So fährt Jesus herab auf die Erde, stirbt, erwacht wieder zum Leben und fängt an rückwärts herum zu wandern um Menschen verhungern zu lassen, sie zu blenden oder zu verkrüppeln.

Selbstverständnis[Bearbeiten]

Jesus selbst sah sich offenbar als verkanntes Pop-Idol. Nach außen stellte er eine unerschütterliche Siegermentalität zur Schau, verband dies jedoch mit einem feinen Sinn für Humor. Als eine Jungfrau ihn fragte: "Welchen Weg soll ich gehen, um glücklich zu werden?", antwortete Jesus verschmitzt lächelnd: "Ich bin der Weg". Seine ausgeprägte sexuelle Ausstrahlung wurde jedoch zunehmend übermächtig, der Erwartungsdruck seiner wachsenden Fangemeinde tat ein Übriges. Jesus flüchtete sich in megalomanische Traumbilder ("Ich bin das Licht der Welt"), die jedoch bald in eine quälende Todessehnsucht umschlugen. Seinen berühmten Ausspruch "Ich bin zu sexy für diese Welt!" versuchte die lust- und selbstmordfeindliche katz-anatolische Kirche später durch einen absichtlichen Übersetzungsfehler zu entschärfen, und aus "Mein (Lieb-)Reiz ist nichts für diese Welt" wurde schließlich "Mein Reich ist nicht von dieser Welt" (!).

Amerikareise[Bearbeiten]

Kurz vor seinem Verscheiden reiste Jesus auf einem flammenden Esel nach Amerika und trat in einen Schwulenrechtsverein ein. Als er aus Glaubensgründen rausgeschmissen wurde, gründete er aus Wut seinen eigenen Verein, die Mormonen, und entwickelte die auch heute noch getragene ungewaschene Zauberunterwäsche. Zur Erinnerung an Jesus Amerikareise hängt man dort noch heute am 42. September traditionell seine Unterwäsche vor das Haus.

Jesus war außerdem Erfinder der Loveparade. Mit schwulen Anhängern zog er in kleiner Runde wochenlang durch öde Gegenden Israels. Auf Techno-Musik wurde hierbei jedoch aus Rücksicht auf Natur und Umwelt verzichtet.

Tod und Theorien der Wiederauferstehung[Bearbeiten]

Tod[Bearbeiten]

Die Kreuzigung Jesu wurde keine Sternigung, weil sich das als unpraktisch erwies.

Es existieren mehrere Theorien über Jesu ersten Tod.

In der Bibel wird behauptet, ein Jünger hätte ihn verraten und an Pompejus Binlotus, einem Vorkämpfer der Bürgerbeteiligung, ausgeliefert. Deswegen musste Jesus letztendlich sterben. Pompejus hätte die Juden später entscheiden lassen, ob Jesus an seinem Todestag sterben oder bis zu seinem Lebensende weiterleben solle. Als Jesus versuchte, den Juden zu erklären, dass er zu Höherem berufen sei, wurde ihm zugestanden, hoch droben auf dem Ölberg gekreuzigt zu werden (den Butterberg gab es damals noch nicht) und somit höher als alle anderen Menschen hängen.

Eine andere Theorie behauptet, dass Jesus nie gestorben sei und sein Tod nur von seinen Verwandten mit Plastiknägeln und Rinderblut inszeniert wurde, damit diese von seiner Lebensversicherung leben konnten, die nach seiner Versicherung, unsterblich zu sein, abgeschlossen wurde und sehr preiswert war (es kursieren Gerüchte über mehrere hunderttausend Denare, was allerdings inflationsbereinigt nur 2,87 € wären). Dies erklärt auch eine spätere Auferstehung.

Die dritte und wahrscheinlichste Theorie besagt, dass es Jesus unmöglich war zu baden, da er über das Wasser laufen konnte. Die Apostel, welche seines Geruches irgendwann überdrüssig waren, schickten ihn im Jahre 28 nach Bayern, wo er eine Festanstellung bei der Firma Bärenmarke bekam. Dort arbeitete er ein Jahr lang als Qualitätskontrolleur, bis ihm 29 während einer Kontrolle eine Flasche Spüli in die Milch fiel. Jesus ging unter und ertrank. Die vom neuen, so entstandenen Rezept schwer begeisterte Marketingabteilung richtete danach den Slogan der Firma aus: "Nichts geht über Bärenmarke".

Des Weiteren wäre es möglich, dass er am Sohn-Gottes-Syndrom starb. Er war einfach mit seinen ganzen Heilungen überfordert, die die Menschen von ihm wollten, weil sie zu faul waren, selbst zu leben.

Laut neuesten Erkenntnissen könnte Jesus auch anders von uns gegangen sein. Wissenschaftler gehen davon aus, dass er beim Versuch, auf dem Wasser zu laufen, ertrunken sei. Hinweise auf diese Tatsache gibt es in dem wohl ältesten Buch der Welt, welches man bei den Atlantis Ausgrabungen fand: die Biographie von Chuck Norris. Darin findet man die Textpassage

"Jesus lief übers Wasser, wobei er Chuck Norris beim Angeln störte, welcher ihm dafür einen Roundhousekick verpasste."

Einige Kiffer hingegen behaupten, dass Jesus als Oberstoner nach einem immer härteren Kick suchte. Als er eines Tages breit wie ein Panzer an einer Höhle vorbeisandalte dachte er sich, diese eigne sich hervorragend als Hot Box, woraufhin er all sein Wein in Gras verwandelte, sich in die Höhle begab, einen Stein davorschob und anfing, heftig einen durchzuziehen. Das Gras war allerdings so stark, dass er nicht aufstehen konnte und folglich noch mehr Gras rauchte. Als Jesus nach 3 Tagen keinen Bock mehr hatte und wieder halbwegs auf sein Leben klarkam, schob er den Stein beiseite und begab sich zurück zu seinen Jüngern. In dieser Zeit, die Jesus selbst als sehr inspirierend bezeichnet, schrieb er sehr wahrscheinlich auch seinen Mega Hit "I Smoke Two Joints". Böse Zungen behaupten, dass der Ausdruck "Stoned" daher stammt, dass Jesus seine Hot Box mit einem Stein verschloss. Damals war Englisch noch Weltsprache.

Im Interview mit dem Wissenschaftler Adolf Dreifus (Sohn von Anton Zweibart, und Enkel von Albert Einstein) streckte der lediglich seine Zunge raus, und gab uns folgendes zu verstehn: "Wayne interessierts?!?"

Auferstehung[Bearbeiten]

Als er gekreuzigt wurde, soll ein Opiumfeld abgebrannt sein. Durch den ungünstigen Wind waren alle Menschen, die sich in der Umgebung befanden, tagelang nicht zurechnungsfähig. Diejenigen, die die größte Dosis abbekamen, meinten zu sehen, wie Jesus nach drei Tagen als Zombie herumwandelte.

Karriere als Schriftsteller[Bearbeiten]

Nur die Wenigsten wollen wissen, dass Jesus Christus auch Schriftsteller war. Nach einigen Büchern gab er schließlich die Schriftstellerei auf, weil der Heilige Geist ihn zu wenig beflügelte. Nach seinem ersten Tod wurde in seiner Wohnung ein Buch gefunden: "Meine Biographie: das neue Testament", welches jedoch in Wirklichkeit von seinen Ghostwritern, dem Ehepaar Johannes und Maria Simmel, geb. von und zu Nazareth, stammte. Darin vererbte er seinen gesamten Besitz - ein Paar zerschlissene linke Latschen - dem Roten Kreuz. Sein altes Testament war damit eigentlich Nulpe und Nichte, wird aber bis heute im Judentum anerkannt.

Sein Manager gab schließlich dennoch das Buch frei und durfte mit in die "Übersetzung" genommen werden. Seitdem kann man ohne Umweg zu Gott kommen und mit ihm eine lebendige Beziehung haben. Zu dem ist der Erotikthriller Lasst uns Jehovas zeugen! von ihm erhalten.

Erfinder des Deodorants[Bearbeiten]

Wie uns die Bibel überliefert, erfand Jesus das Deo rein zufällig, als er (wie uns die Bibel verschweigt) nach einem dreitägigen Weihrauch- und Messweinexzess in seiner Verwirrung etwas Seltsames tat:

"Jesus brach das Brot und verteilte es unter den Armen."

Die Armen waren zunächst erbost, dass er sie mit seinen Unterarmen verwechselte, da das Brot nun einen fiesen Nachgeschmack hatte (auch Achselhaare waren auf dem Brot zu finden). Bald jedoch stellte sich jedoch heraus, wie vorteilhaft diese Wendung des Schicksals war. Jesus, der es als Sohn Gottes ablehnte sich zu waschen, wurde von nun an von einem angenehmen hefigen Geruch umgeben, der an Bäckerei erinnert.

Diese historische Begebenheit wird auch besungen in der Hymne "In achselsis deo!"

Kurze Zeit später ging seine Marke Jesaxe mit den Duftrichtungen Schwarzbrot, Roggen und Achselschweiß an den Start. Die Kohle für das Unternehmen hatte er sich vom Heiligen Geist geliehen. Als der im Winter seine Kohle zurückhaben wollte, war Jesus gezwungen an die Börse zu gehen und seinen Mehrheitsanteil zu verkaufen. Von da an hatte Jesus die Nase voll vom Deogeschäft. Der Käufer des Unternehmens, ein kleiner dicker Japaner, landete nach seinem Tod im Fegefeuer.

Erfinder des Basketballs[Bearbeiten]

Laut dem Lukas Evangelium soll Jesus ebenfalls den Basketball erfunden haben. Er nahm das Brot und dunkte


Style-Idol der 0'er Jahre[Bearbeiten]

Er war nicht nur ein großer Erfinder (siehe oben), er war auch ein echter Trendsetter. Auch heutzutage sind die sogenannten "Jesuslatschen" noch verbreitet, allerdings nicht mehr so in wie damals. Ob Jesus Socken ("Jesussocken") trug, ist allerdings unbekannt. Unter Jugendlichen ist noch der propagandistische Jesus-Tanz verbreitet, unklar ist jedoch ob er wirklich von Jesus getanzt wurde.

Bücher[Bearbeiten]

Nach einer harten Nacht soll Jesus eine starke Wasserperformance abgeliefert haben. Kritiker zweifeln den Wahrheitsgehalt der Überlieferung an und beziehen sich auf die Physik und anderes Hexenwerk.
  • Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich; und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.
  • Die Bibel - Das Fantasybuch
  • Memoiren eines Kreuzträgers
  • Nie mehr nass - staubtrocken übers Meer
  • P.S. Ich bekehre dich
  • Johannes der Säufer und ich - Die Anfänge des Jakobinerklubs
  • Viel Rausch für wenig Geld - Wein aus Wasser
  • Troubadour für Gott
  • Jesus und die sieben Brüder
  • Die Harry-Gotter-Reihe
  • Der Geheimcode: INRI
  • Mein Reich komme - Geständnisse eines Machtpolitikers
  • Hobbythek: Kreuzbausatz für Heimwerker
  • Ich, der arbeitslose Zimmermann
  • Die Blutschwitzer - ein Thriller
  • Wer hängt denn da - ein Bestimmungsbuch
  • Als ich vom Himmel fiel
  • Die Passion Christi
  • Sandalenratgeber - Nur für echte Männer
  • Heiligenscheins polieren - ein Ratgeber
  • Lasst uns Jehovas zeugen!
  • Kreuzschmerzen für jedermann
  • Ich war's - Geständnisse eines Nagelschmieds
  • Bad Crossings on Golgatha Hill
  • Per Anhalter durch die Religion
  • Mein Kampf - der Aufstand der Ahnungslosen
  • Die Bibel - eine Bauanleitung für die Säge Nezareth
  • Bis zum Abendmahl
  • Bis zur Kreuzigung
  • Bis zur Auferstehung
  • Die wilden Jugendjahre von Jesus
  • Jesus liebt mich?
  • Harry P. Jesus - Der Messias aus Hogwarts
  • Jesus H. Christ - Geständnisse eines Mossad Agenten
  • Stigmata (zusammen mit Dan Brown)

Diskographie[Bearbeiten]

  • Herr Gott noch mal – lass dich endlich taufen, du Arsch!
  • Wein statt Wasser
  • Gras statt Wein
  • Holy Smoke (feat. Iron Maiden)
  • Johannes... der Teufel (Black Metal)
  • Rumhängen
  • Black Sabbath
  • Crucify - Higher and higher
  • Yo Sef, alter Schwede!
  • Judas
  • Ich war noch niemals beim Friseur
  • Holy Shit
  • Nails Nails Nails (feat. 9 Inch Nails)
  • Wunder gibt es immer wieder!
  • Jesus Returns
  • Jesus Returns 2
  • Jesus Christ Super Star
  • Hör mal, wer da hämmert (powered by Binford Tools)
  • Don't worry be happy
  • I Smoke Two Joints
  • Always look on the bright side of life (mit Brian und seiner Frau am Kreuz)
  • Hard Rock Hallelujah (feat. Lordi)
  • Heavy Cross (feat. Gossip)

Zitate[Bearbeiten]

  • "Mein Vater will, dass ich da was dran verändere. Halt einfach mal." - Jesus zu Satan, als sie zusammen einen neues Pangäa erschaffen
  • "Wenn dir jemand auf die linke Arschbacke schlägt so halte ihm auch die rechte hin"
  • "Ich bin Jesus und Gott ist mein Vater" (bei Vera am Mittag)
  • "Ach Scheiße, Maria Magdalena, wie sieht das denn aus? 5000 Gäste und nur zwei Fische und fünf Brote? Hättest du nicht noch mal beim Penny vorbeifahren können?"
  • "Mehr Nägel - ich rutsche!"
  • "Was küsst du mich, Schwuchtel, ey?" - Jesus zu Judas
  • "Hey Blindfisch, komm her!" - Jesus beim Heilen
  • "Gib mir mal 'nen Fetzen von der Stulle und hau mal den vergammelten Most rüber - ich muss 'ne Predigt hinkriegen." - Das Abendmahl
  • "Jerusalem oder Nazareth, Hauptsach' Italien!"
  • "Wenn er dir auf die eine Backe klatscht, dann halte auch noch die andere hin und sag, dass er sie lecken soll!" - Jesus ganz unkonventionell
  • "Tue Busen..." - Jesus bei seinen Frauenfreundseminaren
  • "Ich mach mal Wein zu Wasser." - "Hä du meinst wohl Wasser zu Wein?" - "Nein, ich muss mal!"
  • "Ein Besoffener merkt's nicht, wenn man den Wein mit Wasser streckt" (Jesus über das Strecken von Alkohol)
  • "I'll be back!!" (kurz vor Ostern bei den Crossing Jesus Days)
  • "Yes, We Can!" (bei den Landtagswahlen in Jerusalem)
  • "Mister Herodes, tear down this wall!" - (bei einer Demo gegen die Klagemauer)
  • "Nageln oder schrauben, das ist hier die Frage?"
  • "Den ganzen Tag rumhängen? Ich lasse mich zum Schmied umschulen!"
  • "Respawn LOL" - (direkt nach der Auferstehung)
  • "Thüringer Klöße sind mir wichtig!"
  • "Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich"
Sgo corazón16.jpg
Sgo corazón16.jpg
Jesuscontainer und Jesushalde zugleich

" Der Stall der Jesusse. "
Geschichte und Leichtgläubigkeit brachten Massen von ihnen hervor.
Finden auch Sie Ihren Jesus! Trauen Sie sich:
Das Original - der Typ aus Nazaret: Jesus Christus Jemus: Der Bielefelder
Jesus Christoph: Die Führungskraft in .fr Der Guerillero: Jesus von Nowgorod
Der Wandernde: Jesus in Altötting, in Kevelaer, und Oberbrück Der Namensgeber des: Jesusfaktors
Das heilige Betriebssystem : JesOS Der Zimmermannssohn: Jesus van Lattensijten
Der Wurstkäse : Cheesus Der Lateiner: Christi
Der knusprige : Jesus Crisp Der Jäger und Förster: Rehsus
Der tierische : Jesus Duck Der wahre Sohn Gottes: Jebus
Der Rapper: J.C. and the Gang Der Antichrist: Versus Christus
Bearbeiten!