Spiegelwelten:J.R Ewington

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von J.R Ewington)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piep, piep! Satellit!
Der nachstehende Text erweitert den Zusammenhang des Hauptartikels Bushland.
Bushland-cities.jpg

J.R Ewington ist die jüngste Stadt in Bushland. Sie wurde Anno 2000 über Nacht aus dem Boden gestampft, nachdem ein alter Säufer in der Halbwüste beim Pinkeln gegen einen Kaktus Öl gefunden hatte. Mittlerweile pumpen 120 Ölbohrtürme das schwarze Gold aus dem Boden. 3 große Raffinerien veredeln es. Riesige Pipelines pumpen den Saft anschließend in alle größeren Städte Bushlands, direkt zu den Tankstellen. Das öl wird auch exportiert. Vor allem die andauernde Grossabnahme der Trackmania Nations sichert der Stadt extremen Wohlstand.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Bevölkerung teilt sich in zwei Gruppen: Die Öl-Arbeiter und die Ölbarone.
Den Öl-Arbeitern bekommen als hochgeschätzte Elitefachkräfte alle nur denkbaren Vergünstigungen zuteil, z.B. der 20 Stunden-Tag und die Erlaubnis, sogar einmal pro Woche fluchen zu dürfen. Das Dasein der Ölbarone ist weitaus weniger rosig. Werden sie doch tagtäglich mit der Frage geplagt, wie sie das viele Geld ausgeben sollen. Goldene Kühlerhauben, automatische Schnürsenkelbinder, diamantbesetzte Klobrillen - nichts vermag Linderung zu verschaffen.

Sport[Bearbeiten]

Beide Gruppen finden Erholung und Unterhaltung im örtlichen Sportstadion, dem Oil's Paradise Flow Field. Diese Sportstätte war auch ein Austragungsort der UM 2008. Während des Spiels Bushland - Amerikanien am 11. Juni kam es in der Stadt zwischen Anhängern beider Fussballmannschaften, aber auch Bushländern und Amerikaniern grundsätzlich zu schweren Ausschreitungen. Zahlreiche Gebäude brannten, es gab viele Tote und Verletzte. Nur mit viel Glück konnte ein Übergreifen der Flammen auf das zentrale Rohöllager der Stadt verhindert werden.

Amerikanier attackieren eine Tankstelle in J. R Ewington

Ausbruch des Krakatoa[Bearbeiten]

Soviel Glück hatte J.R Ewington schon lange nicht mehr, als die Erdöltanks während der schweren Erdbeben, die den Ausbruch des Krakatoa begleiteten, zusammenbrachen. Die Feuer waren noch nicht gelöscht, als die Stützen der Rohöltanks brachen und ein Gutteil des Öls ausfloss. Daraufhin löste sich die gesamte Stadt wörtlich in Rauch auf. Dennoch wird sie wiedergegründet werden, nachdem die "reinigenden Flammen" des Öls das Gebiet gereinigt hatten. Bushland funktioniert ohne J.R Ewington, das zentrale Öllager, eben nicht mehr halb so geschmiert.

UM2008-size3.png Universumsfußballmeisterschaft 2008
Die Stupi berichtet vom Sport-Ereignis des Jahres
Siehe auch: UM 2010
UM2008-size3.png
MannschaftenAußerhalb der GrünflächeFreundschaftsspieleAustragungsorteVorrundeFinalrunde
Das Fußballfieber bricht aus!