ISMN

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

ISMN ist die Abkürzung von Internationale Standardmenschennumer. Sie darf nicht mit INSM verwechselt werden und schon gar nicht mit BDNB (Blödsinn, den niemand braucht). Die erweiterte Funktion von ISMN ist die ISMNUFSKFK (Internationale Standardmenschennummer unter Freiwilliger Selbstkontrolle für Kinder). Die Stufen gibt es in den Altersklassen 6, 12, 16, 18 und 76 nur in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person.

Geschichte[Bearbeiten]

Ein vorsintflutliches ISMN-Lesegerät, dass 2006 in der Nähe von Rom ausgegraben wurde.

Die Geschichte der ISMN geht bis ins einundzwanzigste Jahrhundert zurück, um genauer zu sein, bis zum Freitag, dem 13. Februar 2009 um 11:38. Experten vermuten jedoch, dass die ISMN noch viel weiter zurückgeht. Damals haben die zivilisierten Völker (z.B. Römer) ihren Sklaven Nummern gegeben. Dies diente dazu, um sich von den unkultivierten Völkern abzuheben. Vermutungen berühmter Forscher aber sagen aus, dass die Entwickler der ISMN schlicht zu faul (und teilweise auch zu dumm und intolerant)waren um sich den Namen der Sklaven zu merken. Also gaben sie den Sklaven eine Nummer.

Probleme der Antiken Nummern und die Lösung[Bearbeiten]

Durch die römische ISMN folgten mehrere Probleme:

  1. Man muss sich die Nummern von mindestens 100(!)(wenn man so viele besitzt) Sklaven merken. Das Problem dabei ist man muss soweit zählen können und die Nummern den Sklaven auch richtig zuordnen.
  2. Kauft man einen Sklaven, kommt es irgendwann soweit, dass zwei Sklaven dieselbe Nummer haben. Das schafft nur Verwirrung.
  3. Nummeriert man als Sklavenhalter neu durch, ist der Sklave verwirrt (wer wäre das nicht wenn man plötzlich nicht mehr "4", sondern "1854" heißt?) nach den folgenden Strafen war der Sklave irgendwann tot, der Besitzer muss einen neuen Sklaven kaufen und hat nur Verlust gemacht. Für den Händler gut, für den Halter schlecht. Das Problem mit den Nummern bestand weiter.
  4. Die römischen Nummern wurden von Kelten, Slawen etc. nicht anerkannt, obwohl sie international war.


Spätestens als Sklavenhändler wurde dies verwirrend und lästig. Das Problem wurde irgendwann auch den Führern des zivilisierten Volkes bekannt. Nach langer Zeit kam ihnen die Idee, dass jede Zahl nur einmal vergeben werden darf und das im ganzen Reich. Also gab es eine Sklavenzählung, da der Herrscher aber das ganze Volk als seine Sklaven ansah, wurde die Nummer für Sklaven auf alle Menschen ausgedehnt. So wurde aus der "ISSN" die "ISMN". Der Auftrag des Herrschers wurde sogar überliefert: " ... dass das Volk sich schätzen ließe ...". Dieses Zitat wurde in einem bekannten Geschichtsbuch gefunden. Nun konnte sich aber keiner eine neunstellige Nummer merken und der Streit um die Nummern löste Kriege aus. Während die Menschen sich gegenseitig bekämpften um den Streit zu klären und auch ihre Lieblingsnummern zu erhalten, dachte der Herrscher nach. Nach mehreren Jahren hatte er die Idee, die Brandzeichen für Rinder auf die Menschen zu übertragen und statt einem Zeichen einen Strichcode mit einer Nummer zu nehmen.
Nach ersten Erfolgen wurde dieses Verfahren auf Lebensmittel und Bücher ausdehnt. Man entwickelte auch spezielle Geräte um das Einkaufen zu erleichtern, weil es beim Kauf von 50 Sklaven zu lange dauert alle Nummern per Hand einzugeben. So mussten sie die ISMN mit dem Sklaven nur noch unter den Scanner halten.

Kinder, bei denen der Barcode achtlos draufgeklebt wurde...wahrscheinlich wollte man sie schnell wieder loswerden!

Verschwörungstheorien[Bearbeiten]

Präsentiert von Al Qaida (erzählt es weiter! STRENG VERTRAULICH!)

  1. Die ISMN wurde von Aliens eingeführt, um die Menschen später leichter versklaven zu können. Dies entspricht nicht den Tatsachen, denn sonst wäre der Herrscher über die Römer ja ein Alien. Dies geht nicht, da er ja von Caesar adoptiert wurde. Und warum sollte Caesar einen Alien adoptieren? Allerdings geschah die Adoption im Testament... Abgesehen davon haben Forscher immer Recht.
  2. Die ISMN hilft dem Kinderhandel. Dies kann durchaus sein, dafür wurde sie auch gemacht. Dennoch ist dies nicht erfreulich, weil es nicht der Sinn der ISMN für Kinder ist.
  3. Es gibt ein Verzeichnis aller Träger der ISMN in den USA. ...
  4. Dieses Verzeichnis hilft der Polizei einen zu finden. Völliger Blödsinn. Kaum jemand hat die ISMN so eintätowiert, dass man sie über Satellit sehen kann. Mit Spezialfarbe ginge das, aber diese Methode ist zu kostspielig, deshalb gibt es immer noch die guten alten Steckbriefe.

ISMNUFSKFK[Bearbeiten]

Die ISMNUFSFK wurde speziell für kleine Kinder entwickelt, damit man sie leichter unterscheiden kann, schließlich sehen alle kleinen Kinder gleich aus. Auch merken Kinder dann eher, wo ihr Platz in der Familie ist: Ganz unten!
Kinder können allerdings aufsteigen. Dies geht durch Schutzgeld, Drogenhandel, Prostitution, oder durch simples Ausziehen. Durch das endgültige Verlassen des Hauses stehen sie nun außerhalb der Rangordnung, haben aber immer noch die Nummer. Die ISMNUFSKFK wird zu ISMN. Aus Frust machen sie dasselbe bei ihren eigenen Kindern. Diese Prozedur wiederholt sich regelmäßig und die ISMNUFSKFK (später: ISMN) breitet sich aus wie eine Krankheit.