1 x 1 Silberauszeichnung von Nino97

IKEA-Bleistift

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manchmal kommt es vor, dass wenn man in dem Irren- und Möbelhaus IKEA Stiften einkaufen geht, man auf Stände trifft, an denen es massenweise Papierzettel mit sinnlosen Lücken, Papierstreifen mit irgendwelchen komischen Zeichen findet die Ähnlichkeit mit diesen hier haben: 3 oder 7 oder 1 oder auch 8 und sowas. Und dann gibt es dort noch die eigentlich wichtigen Dinge im Leben: die IKEA-Bleistifte.

Beschreibung der Art[Bearbeiten]

Legale Diebstahlsware.

Es gibt viele Arten von Bleistiften, die von namenhaften Herstellern produziert werden. Um keine Schleichwerbung zu machen werden hier keine Marken genannt. Fest steht nur: IKEA-Bleistifte gehören zu einer Gattung der Bleistifte die ihren baldigen Besitzer dazu animieren sie mitzunehmen, damit sie ihn danach zum Wahnsinn treiben können, also alles in einem sollte man ihn den "caninus scriptoris plumbis" nennen, den "gemeinen Bleistift".

Fluchtverhalten[Bearbeiten]

Die IKEA-Bleistifte werden, sind sie erst einmal in der Hand des Besitzers, andauernd von einer Lust gepackt, zu ihren alten Bekannten zurückzukehren. So kommt es, dass ein neutraler Mensch der sich zuvor wieder einmal hat verführen lassen 27 Bleistifte mitzunehmen, nach einer Woche feststellt, dass er nur noch 3 besitzt. Das liegt daran, dass die IKEA-Gründer nach einiger Zeit beschlossen hatten, ihre geliebten Bleistifte mit einem Peilsender auszustatten, der es ihnen ermöglicht auf die IKEA Homepage zurückgebeamt zu werden. Dort werden die Bleistifte dann in sogenannte Rettungslisten eingetragen, und warten bis sie von ihren Angehörigen abgeholt werden.
Darum steht auf den alten Stiften nur IKEA und auf den etwas neueren IKEA.com.

Ernährung[Bearbeiten]

Die Hauptnahrung der IKEA-Bleistifte sind zunächst Süßigkeiten, die dem Besitzer oftmals fehlen wenn er sich einen neuen Schwung Bleistifte gekauft hat. So ist in manchen Haushalten der schwerwiegende Süßigkeitenmangel zu erklären.

Natürliche Feinde[Bearbeiten]

Da die IKEA-Bleistifte oftmals als Spickzettel verwendet werden, ist einer ihrer größten Feinde der Lehrer. Dieses widerliche Wesen wagt es den Bleistift eines fremden Besitzers zu berühren und oftmals so zu entfernen, dass dieser niemals mehr eine Möglichkeit haben wird seinen Liebling wiederzusehen.
Ein zweiter großer Feind ist aufgrund ihrer Größe der Staubsauger, dem es anscheinend Spaß macht den Bleistiften das Leben zu nehmen indem er sie in seinem hässlichen Rohr durch die Gegend schleudert, ohne Rücksicht darauf zu nehmen dass ihm etwas passieren könnte.

Vorbeugende Maßnahmen[Bearbeiten]

Vorbeugende Maßnahmen gibt es nur wenige, aber sehr wirksame.

  1. Shut up and Drive
  2. Das Immerbeisichtragen

Zu 1.sammelt man alle IKEA-Bleistifte die man besitzt, und schließt sie in einer Metallschatulle ein, so kommen sie nicht auf dumme Gedanken weil sie mit ihren Artgenossen zusammen sind und selbst wenn sie flüchten wollten, sie könnten es nicht.
Zu 2. wenn man die Stifte immer bei sich trägt ist die Chance einen zu verlieren geringer, als wenn man sie ohne Aufsicht lässt.