Honduras

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hondurasflagge3.png

Wahlspruch: ""Arm, souverän und abhängig ""

Amtssprache Spanisch, Honduranisch
Schrift So wie in Deutschland
Hauptstadt Bettelarmia
Staatsoberhaupt Hernan Kalaschnikow
Regierungschef Francisco Magnum
Staatsform Moderne Diktatur
Staatsgründung 1580
Fläche Zu klein
Einwohnerzahl 6.999.999
Bevölkerungsdichte 20 Personen pro Hütte
Währung Steine und Konservendosen
Zeitzone So wie in Mexiko
Nationalhymne Oh Favela !
Nationalfeiertag 1. Januar
Nationalgericht Sardinen
Kfz-Kennzeichen Hon
Internet-TLD Hon
Vorwahl 049888888889

Honduras ist ein Staat in Mittelamerika. Er gehört zum spanischen Kolonialreich und ist somit von Spanien abhängig. Da die spanische Regierung weiß, dass es der UN und der NATO sicher nicht gefallen wird, zu hören, dass sie ihren alten Kolonien noch nicht die Unabhängigkeit geschenkt haben, tarnt man die Kolonien als unabhängige Staaten.

Geschichte[Bearbeiten]

Honduras wurde 1578 von spanischen Seefahrern gefunden und erobert. Da die Ureinwohner von Honduras nicht freiwillig gehen wollten, musste man sie mit Raubkopien von Star Wars IV in Käfige locken. So wurden die Ureinwohner von Honduras nach China verschleppt, um dort in Fabriken Waren zweiter klasse herzustellen. Im Laufe der Zeit entwickelte sich Honduras zu einem sehr modernen Staat, doch moderner als die USA. Doch durch die erste große Weizendürre (1930-1960) wurde Honduras 300 Jahre in der Zeit zurückgeworfen. seitdem ist Honduras eines der ärmsten Länder der Welt (UN Ranking 14. Platz).

Geografie[Bearbeiten]

Die Landschaften von Honduras sind voller vertrockneter Weizenfelder und Regenwälder. Die Regenwälder zu erkunden und dort Essbares zu suchen, ist jedoch zu gefährlich. Denn Pedobären und Fliegende Spaghetti Monster bevölkern die Regenwälder von Honduras. Auch Lehmhütten sind in der Landschaft anzutreffen. In solchen Hütten leben 14-47 Personen, was auch sehr eng ist, da solche Hütten meistens keinen zweiten Stock und nur ein Zimmer haben. Auch kaputte Panzer, Flugzeuge, Kanonen und tote Soldaten prägen die Landschaften von Honduras. Ein Zeichen der 15 Bürgerkriege, die das Land bisher durchmachen musste.

Städte[Bearbeiten]

Honduras hat nur eine große Stadt vorzuweisen, die zugleich die Hauptstadt des Landes ist und das ist Bettelarmia. Die Stadt an sich sieht aus wie ein Berliner Assi-Viertel und ist genau so groß. Das größte Gebäude der Stadt ist eine 13 Meter hohe Statue von Stalin, der die Regierung von Honduras im sechstem Bürgerkrieg mit Waffen belieferte. Im Schnitt haben 78% der Bewohner Waffen, 80% sind kriminell und 100% wurden einmal Opfer eines Verbrechens. Es gab auch früher in Honduras eine zweite Stadt, die Habensiekleingeldia hieß, aber im siebten Bürgerkrieg zerstört wurde.

Kultur[Bearbeiten]

Ein traditionelles Fest in Honduras heißt Klau-und-behalte. Bei diesem Fest muss man versuchen, ohne Waffen so viele Gegenstände zu stehlen wie möglich. Der Gewinner darf die gestohlenen Sachen behalten. Ein traditionelles Gericht in Honduras ist Die vertrocknete Ananas. Diese wird wie folgt zubereitet: man nehme eine frische Ananas, die man dann mit einen Stock aufspießt und dann über den Grill hält. Nach 3 Stunden dann in kaltes Wasser legen und mit einen Föhn trocknen. Dann noch etwas Senf dazu geben und anschließend genießen.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Viele bekannte Firmen haben ihren Sitz in Honduras, wie beispielsweise Honda. Der Name bedeutet nämlich Honduras Automobile. Man hat sich Honduras nur deshalb als Firmensitz ausgesucht, da man die kaputten Panzer aus den Bürgerkriegen sehr gut als Eisenquelle benutzen kann. Früher war Honduras auch einer der Haupt-Weizenlieferanten der Welt. Aber die erste große Weizendürre hat die Landwirtschaft von Honduras für viele Jahre lahmgelegt. Als man nach der Weizendürre wieder versucht hat, Landwirtschaft zu betreiben, wurde man von der zweiten großen Weizendürre getroffen. Heute ist Honduras (wie fast alle mittelamerikanischen Länder) einer der Hauptlieferanten von Bananen und Kakao.

Politik[Bearbeiten]

In Honduras gibt es nur drei Parteien:

  • Kommunistische Partei Honduras (KPH)
  • Die Supergeile Kapitalistische Partei (DSKP)
  • Faschistische Superpartei (FS)

Bisher hatte immer die DSKP die Nase vorne, da man Angst hatte, die Amerikaner hätten etwas gegen die KPH und die Briten etwas gegen die FS.

Militär[Bearbeiten]

Die hondurianische Armee umfasst 3 Millionen Soldaten. Außerdem gibt es noch 2 Millionen Söldner in Honduras. Die hondurianische Armee ist mit so ziemlich allen Ländern in Mittelamerika im Krieg. Es geht um die Herrschaft über die Bananenbäume. Da man Angst hatte, dass die unbesiegbare mexikanische Armee in den Krieg eintritt, schloss man mit genau dieser einen Friedensvertrag.

Ein Hondurianischer Soldat beschießt ein Nicaraguanisches Schlachtschiff.

Sport[Bearbeiten]

Die hondurainische Fußball-Nationalelf gilt als eine der besten Mittelamerikas. Sie gewann 5 mal die Mittelamerikanische Meisterschaft und sogar einmal die WM. Sie pflegt eine große Rivalität zu der Nationalelf von El Salvador.

1000px-Political map of America - blank.svg.png
Land in Sicht!!!