Hinrichtung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weiter, immer weiter geht es in die Hinrichtung

Die Hinrichtung bezeichnet die Richtung die auf dem Hinweg eingeschlagen wird. Im Allgemeinen ist diese Richtung und der entsprechende Weg zu unterscheiden von dem Rückweg.

Entstehung[Bearbeiten]

Für einige gibt es Norden, Süden, Westen und Osten, für andere Wiederum Links oder Rechts, noch mehr Verwirrte meinen Oben und Unten.
Um diesen Wirrwarr an Bezeichnungen umgehen zu können bedarf es einer kleiner List: die Einteilung der Welt und Hin- und Rück. Auf den ersten Blick scheint das absurd, aber dann musst man eben zwei mal hinschauen. Die Einteilung in Hin und Rück bietet den Vorteil sich mit jemandem abzusprechen und trotzdem nicht das zu machen was der wollte, sondern seinen eigenen Weg zu gehen. Wie die jeweilige Richtung dann aussieht ist weder Ziel- noch Weg-abhängig, hierfür gibt es extra Institutionen:

Richter[Bearbeiten]

Der Richter legt im Rahmen seiner Möglichkeiten das Hinziel fest.

Henker[Bearbeiten]

Der Henker ist ein Wegweiser. Er gibt die Richtung vor in die es gehen soll. Er ist nur die ausführenden Gewalt, kann also weder Weg noch Ziel bestimmen. Er hat auch die Aufgabe, den Hinzurichtenden herzurichten und ihn dabei naturgemäß ziemlich zuzurichten. Wird die Hinrichtung verschoben, muss er das dem Hinzurichtenden ausrichten. Meistens lässt sich das auch einrichten. Hinterher kommt es dann in den Nachrichten.

Beispiele[Bearbeiten]

Politik[Bearbeiten]

Die Politik hat das Prinzip der Hinrichtung voll durchschaut und ist bestes Beispiel für die praktische Anwendung der Hinrichtung. Hierbei gibt die Politik einfach eine Richtung vor ohne sie groß zu begründen, als Legitimation dient einfacherweise der Hinweg zur Freiheit, Arbeitslosigkeitsverringerung, niedrige Steuern oder fliegende Schweine. Wie die Hinrichtung dann aussieht hängt dann vom jeweiligen Henker ab.
Die USA zum Beispiel hat extra dafür verschiedene Institutionen geschaffen, die gewährleisten sollen, dass der Weg zur Freiheit nicht verlassen wird. Auch in Deutschland gibt es diverse politische Organisation, die eine Hinrichtung begrüßen, hier spielt aber weniger die Freiheit eine Rolle, das Ziel hier ist die Vergangenheit. Hier wird sichtbar, dass die Hinrichtung eines der wirksamsten politischen Prinzipien und Instrumente ist. Aber nicht nur auf staatlicher Seite greift das Hinprinzip. Ein großer Teil der Bevölkerung lebt mit dem System der Hinrichtung. So gibt es diverse Einzelpersonen, die sich den Weg zur Freiheit nicht verbauen lassen wollten. Sie umgingen das System und schafften sich ihren eigenen Weg.

Beste Beispiele hierfür:

Religionen[Bearbeiten]

Auch Religionen haben das Prinzip der Hinrichtung schon immer verstanden. Mit der Macht der Erlösung können Menschen gehängt, gesteinigt, ertränkt oder verbrannt werden. Die Erlösung als Ziel hat bisher noch jede Hinrichtung gerechtfertigt. So sind wohl die ältesten Handwerker wie auch Handelsreligionen die grausamsten und gleichzeitig populärsten Religionen unserer Zeit; ein Paradox was nur mit dem Prinzip der Hinrichtung erklärt werden kann.

Ausnahmen[Bearbeiten]

Wie bei allen theoretischen Abhandlungen gibt es auch in der Hintheorie Ausnahmen. So kann Chuck Norris jegliche Hinrichtungen spontan wechseln und befindet sich dann in seinen zeitlosen Kontinuum. Aber auch bei den Schlümpfen haben wir keine Hinweise auf ein Prinzip der Hintheorie, jegliche Versuche Sinn in die Handlungen zu bringen sind bisher gescheitert. Ähnliches gilt auch für das A-Team.

siehe auch[Bearbeiten]