Weinen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Heulen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
An der Farbgebung ist recht gut zu erkennen, dass der Vogel Pipi in den Augen hat.

Weinen ist eine blöde Angewohnheit und eng mit dem Schwitzen verwandt. Das Wort „Weinen“ leitet sich von „Wein“ ab und wurde erstmals im Jahre 2001 im Duden erfasst (siehe in diesem Zusammenhang auch: Weinkeller). Manche Videospiele verwenden Weinen sogar als Waffe. Immer häufiger wird allerdings das Wort weinen mit einem Emo in Zusammenhang gebracht. Synonyme sind schluchzen, flennen, heulen und Pipi in den Augen haben.

Wirkungsweise und Funktion[Bearbeiten]

Beim Weinen wird durch den vorderen Hirnlappen Gehirnflüssigkeit aus dem Schädel gedrückt. Der Prozess ist sehr schmerzhaft und hat zur Folge, dass man mehr weint als man eigentlich wollte. Weinen ist ein Teufelskreis! Evolutionsbedingt weinen Frauen, bedingt durch ihren Überschuss an Gehirnmasse, mehr als Männer.

Tränenflüssigkeit[Bearbeiten]

Je nach Stimmung und Grund des Weinens sieht die Flüssigkeit anders aus, so kullern z. B. Freudentränen in einem schimmernden Blau, während Tränen der Verbitterung meistens schwarz sind. Tränen, die mit der Absicht zu täuschen und zu manipulieren geweint werden, sind meist durchsichtig und sehr oft sogar trocken, dafür aber dann mit sehr auffälliger Lautuntermalung.

Der Geschmack der Tränen hat nichts mit der Farbe zu tun, jedoch mit dem IQ des Weinenden. Je schlauer der Weinende ist, desto süßer sind die Tränen. Je dümmer und/oder notgeiler der Weinende ist, desto salziger sind sie. Sollten die Tränen mal ohne Geschmack sein, oder gar geschmacklos, dann empfiehlt es sich, sofort einen Arzt aufzusuchen, Sie leiden wahrscheinlich an BSE.

Geräusche beim Weinen[Bearbeiten]

Die häufigsten Geräusche beim Weinen sind:

  • Schllluchz
  • Wäääääääää
  • Ahhhhhhhha
  • höamhiaämm
  • SLAYÖÖÖÖÖÖÖR!!!
  • wuuuu HÄ! HÄ! HÄ! Höööö
  • Mimimimimi
  • wimmmmmmmmmmmmer....
  • Ich will zu meiner Mami!
  •  :'( :'( :'( (Computersuchtis vorbehalten)
  • ICH KANN NICHT MEHR!
  • Ich will nach hause

Geräusche die von der Norm abweichen, gelten als höchst bedenklich und sollten ebenfalls von einem Arzt untersucht werden.

Die häufigsten Gründe fürs Weinen[Bearbeiten]

Bei Frauen:

  • Nagel abgebrochen
  • Kein Geld für neue Schuhe
  • Langeweile
  • Machtausübung über Männer
  • Der Mann bringt's im Bett nicht mehr
  • Der Mann hat's noch nie im Bett gebracht
  • zu kleine Brüste
  • Weinen über zu wenig Weinen

Bei Männern:

  • Niederlage im Sport
  • Freundin hat die ganze Kohle für Schuhe verprasst
  • Kindheitsbewältigung
  • Wettweinen mit Kumpels
  • Kekswichsen verloren
  • Kein Bier mehr im Kühlschrank
  • Zwar Bier im Kühlschrank, aber keine Freundin, die es einem bringt
  • Die Freundin ist schwanger
  • Keine Aufmerksamkeit der Frau/ Freundin
  • Sind Krank und zeigen so ihre Wehleidigkeit

Methoden zur Entwöhnung[Bearbeiten]

Vor lachen weinen...

Am einfachsten gewöhnt man sich das Weinen ab, indem man sich je einen Tampon in das linke und das rechte Auge stopft und dabei „Alle meine Entchen“ singt. Sollte dies nichts nützen, wird empfohlen, Kettenraucher zu werden. Damit dürften ihre Tränen dann wohl zumindest das kleinere Übel sein. Homöopathische Behandlungsmethoden werden derzeit noch erprobt. Forscher vermuten, dass zwischendurch auch mal lachen hilfreich sein kann. Aber Vorsicht: Nicht so stark lachen, dass man gleich wieder weinen muss!

Was tun, wenn man Mitleid vortäuschen soll, aber nicht weinen kann?[Bearbeiten]

Eine Zwiebel halbieren und die beiden Hälften fest aufs Auge drücken, 20 Sekunden wirken lassen und sich dann ganz fest ins Genital kneifen, anschließend Fotos vom verstorbenen Haustier ansehen und sich übergroße Dinge in den Anus stecken. Sehr empfehlenswert ist dies auch für Michael-Jackson-Vermisser, die auf heuchlerisches Mitleid abfahren.


Traurigtransp.png
Beipiel