1 x 1 Silberauszeichnung von NoVeXX

Hart aber herzlich

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Weinender Hund.jpg
Auch ein harter Hund muss mal weinen
Deutscher Titel: Hart aber herzlich: Wer diese Killer kennt, ist am Arsch
Originaltitel: Hart to Hart
Erstausstrahlung: Friedhof
Erstausstrahlung (de): Grab
Genre: Mörderporno
Produktionsland: 1979-1984
Produktionsdauer: USA
Regie: Jonathan Harts Pistole
Zielgruppe: Gehirnamputierte
Länge pro Episode: zu lang
Episodenanzahl: 110 Opfer
Staffelanzahl: zu viele
Titelmelodie: Ihr Hobby ist mörderisch
Altersfreigabe: 100
Besetzung

Jonathan Hart: Josef Stalin
Jennifer Hart: Josef Stalins Frau
Max, der Haussklave: Wladimir Putin
Friedwart: Armer Hund
Gäste: Opfer

Hart aber herzlich ist eine Horrorpornoserie, die sich um die Serienmörder Jonathan und Jennifer Hart und gehirnamputierte Mitmenschen dreht. In jeder Folge legt das Killer-Paar jemanden um und schiebt den Mord einem Unschuldigen in die Schuhe. Bereits im Intro der Serie verrät der Haussklave Max: Ihr Hobby ist mörderisch! Weil alle anderen Menschen gehirnamputiert sind, findet es jedoch niemand merkwürdig, dass dort wo die Harts auftauchen, immer jemand sterben muss.

Die Selfmade-Millionär-Lügengeschichte der Harts[Bearbeiten]

In der Öffentlichkeit gibt sich Jonathan Hart als Selfmade-Millionär. Tatsächlich hat er aber nur die Reichtümer seiner Opfer angehäuft. Eigentlich wollte er auch Jennifer in die ewigen Jagdgründe schicken. Aber als er zufällig gesehen hat, wie sie ihre Eltern an Krokodile verfüttert hat, um schneller an ihr Erbe zu gelangen, war es um ihn geschehen.

Jonathan und Jennifer heirateten bei einer romantischen Zeremonie und versenkten anschließend alle Hochzeitsgäste in einem Fluss. Danach fanden die beiden bei einem ihrer gemeinsamen Raubzüge den Haussklaven Max und nahmen ihn mit. Grundsätzlich muss Jonathan nie wirklich arbeiten und reist ununterbrochen mit Jennifer mordend um die Welt. Da alle anderen Menschen total verblödet sind, stellt niemand in Frage, wie Jonathan Hart zu seinem Vermögen gekommen ist.

Wenn die Harts kommen, kommt der Tod[Bearbeiten]

In insgesamt 110 Folgen ist es den Harts immer gelungen, mindestens eine Person zum Sensemann zu schicken. Nahezu ausnahmslos behauptet das mörderische Paar gegenüber den Behörden, die Leichen selbst gefunden zu haben. Dennoch geraten Jonathan und Jennifer nie in Verdacht. Der Haussklave Max verwischt nach jedem Mord die Spuren. Daher deutet er im Intro zurecht durch die Blume an, dass dieses mörderische Dreckspack, hinter dem er ständig aufräumen muss, ihm gewaltig auf den Sack geht.

Nachdem die Harts irgend einen unschuldigen Trottel mit gewichtigen Beweisen belastet haben, treiben sie ihr Spielchen auf die Spitze. Das Ehepaar inszeniert sich als Hobby-Ermittlerteam und löst den Fall selbst. Dabei versuchen sie angeblich in keinem Fall, selbst zu ermitteln, sondern stoßen rein zufällig auf die Wahrheit. Jonathan und Jennifer schlagen schließlich die gewünschten Täter K.O. und behaupten, sie wären von den vermeintlichen Mördern angegriffen worden. Da die zuständigen Gesetzeshüter offenbar ausnahmslos ihr Gehirn rausgeschissen haben, finden sie es in keiner Folge merkwürdig, dass die Harts sowohl die Opfer gefunden als auch die Täter gestellt haben.

Tägliche Harts-Sexszenen sind garantiert[Bearbeiten]

Grundsätzlich sind Jonathan und Jennifer Hart immer geil aufeinander und veranschaulichen diesen Umstand mindestens in jeder zweiten Szene. Jennifer Hart ist definitiv die Göttin unter den Frauen. In keiner Folge hat sie ihre Tage oder Migräne, während Jonathan täglich den Eindruck erweckt, alle seine blauen Pillen auf einmal geschluckt zu haben. Insbesondere dann, wenn Freunde und Bekannte der Harts gerade zufällig gestorben sind, kommt es zu einer Sexszene, in der die beiden es gar nicht erwarten können, sich wie die Hasen durchzurammeln.

Sicherlich hat dieses überirdische Sexualleben auch mit der einzigartigen Harmonie in der Ehe der Harts zu tun. Nie gibt es Streit und in jedem Satz, den Jonathan und Jennifer miteinander austauschen, fällt das Wort Liebling. Wenn sie sauer sind, legen sie einfach jemanden um.

Geniale Verkleidungskünstler[Bearbeiten]

Die Harts sind nicht nur beim Morden und Vögeln unschlagbar, sondern darüber hinaus auch noch geniale Verkleidungskünstler. Wenn sie als verdeckte Ermittler wieder einmal einem Unschuldigen ihre Morde unterschieben, tarnen sie sich durch brillante Maskeraden. Jonathan schlüpft besonders gerne in die Rolle einer Frau. Seit er dabei einmal zu weit ging, hat die sexuelle Spannung zwischen den Harts ein wenig nachgelassen.

Besonders gerne werden in der Serie auch Ausländer diskriminiert. Niemandem kam es merkwürdig vor, als Jonathan Hart sich als Schweizer tarnte, der in jedem Satz darüber redete, dass er gerne ein Schockli fressen würde. Haussklave Max musste außerdem in einer Folge einen Italiener spielen, der nicht italienisch sprechen kann.