Halbdackel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chainsaw.gif
WICHTIGER HINWEIS!
Weder die Stupidedia noch der Autor dieses Artikels wollen Gewalt gegen Leben in irgendeiner Form verherrlichen! Der folgende Text ist lediglich eine skurrile Art von Humor und kein Aufruf zu Tierquälerei, Mord, Totschlag oder zur Zerstörung der abendländischen Zivilisation! Ja, es wird brutal und eklig. Lesen Sie aus diesem Grunde am besten gar nicht erst weiter, wenn Sie in dieser Hinsicht empfindlich sind! Wenn Sie es nicht sind, wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen, Sie Barbar!
Chainsaw.gif
Mit Rädern geht's.

Halbdackel, der: Eine in den undurchdringlichen Wäldern des Südwestens Deutschlands vorkommende Unterart der gemeinen Dackel, die auf unnatürliche Weise entsteht. Der Halbdackel leidet an einer angeborenen Gleichgewichtsstörungen und ist daher stark vom Aussterben bedroht.

Man nehme einen Dackel und verschleppe ihn in die Region Stuttgarts, wo er der Länge nach durchgeschnitten wird. Eine weitere Genesis ist die Mutation vom Idioten zum Dackel mit teilweiser Verwesung desselben zum Halbdackel. Tierschützer haben inzwischen per Gesetz durchgesetzt, dass Halbdackel grundsätzlich mit Stützrädern versehen sein müssen, damit sie nicht so oft umfallen. Bei Hanghühnern sei dies unerheblich.

Trotz der hohen Vermehrungsrate ist die Population eher als gering einzustufen, da die meisten in der freien Wildbahn gefangene Exemplare zu Hundekuchen verarbeitet werden.

Schwaben bezeichnen sich gerne gegenseitig als Halbdackel, um dem jeweils anderen die eigene Geringschätzung spüren zu lassen. Der Halbdackel ist nicht zu verwechseln mit dem Monohund.

Einaeugiger Hund.JPG
Beipiel
Halb ab!
Halb weg!