Haftbefehl (Rapper)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Haftbefehl)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chaftbefehl (*16. Dezember 1985 in irgendeinem Kurdendorf), von seinen Eltern auch Strafzettel genannt, ist ein deutsch-kurdischer Haus-Maus-Rapper. Nach eigenen Angaben ist er ein asozialer Kanacke. Er ist bekannt für sein Sprachzentrum, das dem eines dreijährigen Asthmatikers gleicht, außerdem hat er zu viel Speichel im Mund, wenn er das "K" ausspricht und zu wenig, wenn er das "H" ausspricht. Seine Bauerngenossen lauten Celo Dreiachtfünf, Aldi Süd, Whey und Capo Saftsack.

Haftbefehl (mitte) mit zwei Bodyguards

"Leben"[Bearbeiten]

Schon jung musste der kleine Haftbefehl seine Freunde in Kurdistan verlassen und zog mit seiner Mutter JVA und seinem Vater, dem allzu bekannten Möchtegernganoven Zellentür nach Deutschland ins Rheinland um. In Rheinland angekommen, musste der kleine Haftbefehl natürlich in die Schule. Einige Jahre war er nicht anwesend, denn er schwänzte lieber. Als er aber mit jungen 13 Jahren endlich seinen nicht verdienten Grundschulabschluss schaffte, wollte er nicht mehr zur Schule gehen und eine Karriere als Drogendealer beginnen. Als er diesen leichtverdienten Job annahm, sprach er nur teilweise Deutsch und konnte sich deswegen nicht mit den Junkies verständigen.

Durch seine erst später vervollkommneten Kenntnisse in Deutsch und in der Computersprache, aber keinem Geld in den Hosentaschen, versuchte er sich als Rapper. Also schrieb er mit seinem toten Onkel Guantanamo und Bruder Kleiderschrank ein Lied. Dieses Lied handelte davon, wie dumm Haftbefehl eigentlich ist, also als Diss gegen sich selbst. Natürlich drehte er dazu ein Video mit den beiden zusammen und stellte dies in Youtube online. Durch dieses Video wurde er über Nacht zum Opfer in Kurdistan und in seiner Hartz4-Hütte, wo auch seine Eltern wohnen. Viele Hater unter den Youtubern dislikten das Video sehr hart, aber dennoch hatte er mehr als 7.000.000 Aufrufe. Das Ghettolabel (schl) Echte Musik entdeckte ihn und nahm ihn daraufhin unter einen sehr umstrittenen Vertrag, der aber von Haftbefehl angenommen wurde. Heute lebt er mit seiner Ghettobitch Holli in Frankfurt zusammen. Seine Texte haben meist gar keinen Sinn, aber das kann man auch nicht erwarten.

Er ist seit 2009 mit einer Youtuberin Namens Bibisbeautypalace verheiratet, weil er diese mit einem 500 Euroschein gekauft hat. (zuvor hatte Haftbefehl schon für einen 50 Euro Schein, das erste Mal des Vaters von Juliensblog an einen Berlintouristen verkauft). haftbefehl ist platinrapper

Beef mit Wikipedia[Bearbeiten]

Haftbefehl ist dafür bekannt, dass er Gehate nicht lange auf sich sitzen lässt. Besonders augenfällig wurde dies in einem Interview mit der HipHop-Journalistin VisaVie. Vie zitierte aus Haftbefehls erster Internetpräsenz, die sich der Azzlack aus eigener Tasche leisten konnte, nämlich seinem eigenen Wikipediaartikel. Dort wurde ein Vers gedroppt, in dem Haftis Aussprache seines Lieblingsbuchstabens H als „stimmloser velarer Frikativ “ bezeichnet wird. Der als ungebildetster Rapper Deutschlands verschrieene Haftbefehl konterte jedoch überraschenderweise sofort geistesgegenwärtig mit der Line:

Du kannst mal auf meinen Dick rutschen, ich tu doch nicht Schwanz lutschen“.

Stil und Inhalt[Bearbeiten]

Er selber nimmt sich vorsichtshalber ein Beispiel an irgendwelchen Rappern, die tatsächlich noch schlechter sind, um im Kontrast dazu zu bestechen. Er merkt aber nicht, dass er mit abgeguckten Wortschöpfungen, die er aus dem Atombunker unterirdischer, nie zur Oberfläche musikalischer Belanglosigkeit tauchender Diss-Rapper stolz mitbringt, vom Großteil der Rapfans gar nicht verstanden, sogar weitgehend ignoriert, wenn nicht sogar belächelt wird. Immerhin ist sein Künstlername als wegen Dealerei vorbestraftes Kind aus der Türkei Immigrierter ungefähr genauso kreativ, wie das willkürliche Zusammenpappen von Worten, das er allein nicht hinbekommt. Eine echte Spezialität von ihm sind seine "Haus-Mau"s-Raps. Ein herzerfrischendes Beispiel aus dem Lied Cool sein:

Ich bin total Cool und ihr seid total schwul

Als größter Diss gegen Haftbefehl wird die Zeile von Goofy in der Mickey-Maus Zeitschrift vom 2. Juni 2013 angesehen, sie lautet wie folgt:

Ene mene Hafermehl, ich rapp so gut wie Haftbefehl

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Wikipedia.PNG
Die selbsternannten Experten von Wikipedia haben ebenfalls einen Artikel zu diesem Thema.
  • 0001: The Beginning Cho
  • 2001: Isch hab Abi
  • 2002: Isch masch disch kaputt
  • 2002: Isch masch disch kaputt 2Luxe
  • 2003: Bruda hin, Bruda her, er is' schwer
  • 2004: Lidlstyle
  • 2005: Frisch aus dem Aldi, die Tüte, sie glänzt!
  • 2005: Mensch, lass mal Joint drehen (Indizierter Tonträger und Vorgänger von "Lass mal Joint drehen")
  • 2007: Isch ficke deine Mutta, du Opfa
  • 2008: Haftbefail
  • 2008: Loser For Nothing
  • 2008: Isch bin cool(Deutsche Version von "Loser For Nothing")
  • 2009: Haft zum Befehl
  • 2010: Eko Fresh
  • 2010: Isch bin widda da!
  • 2011: Mein Witz ist lustig!
  • 2011: Ich Ka(na)cke
  • 2012: Rehalität
  • 2012: Isch ficke disch, du Schwuchtel!
  • 2013: Hassu Problem?
  • 2014: Russisch Roulade
  • 2015: Zensiert

Zitate[Bearbeiten]

- Ich nehm dir alles weg! - Ich geb dir alles back! - Der Teufel ist ne' blonde Frau, im roten Kleid!

Siehe auch[Bearbeiten]

GHKC.png

Dieser Artikel beschreibt oder begünstigt die

657

Krankheitssymptome

Erreger, Therapien, Gefahrenzonen

Klinische Fälle

Wie schreibe ich einen Hip-Hop-Song?Hip HopThe Day The Hip-Hop Died

- Neue Raps -

Hhks.png