1 x 1 Goldauszeichnung von Domino

Hölle (Ort)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt den Ort Hölle. Für die gleichnamige norwegische Insel siehe Hölle (Norwegen).
Da, wo die Engel Urlaub machen...

Hölle die, ist wie der Artikel schon sagt "weiblich", Wurzel allen Übels! Hölle, hier: mollig warmer Platz mit massenhaft Freizeitangeboten, Durchschnittstemperatur 10000°C. Traumhafter Erholungsort unter der Leitung von S.Atan und S.Hussein. Eines der beliebtesten Feriendomizile der Katholiken. Für Low Budget kann man auch nur das Fegefeuer mieten. Jährlich Pilgern 3 Menschen dort hin. Die Hölle wird übrigens auch /dev/null genannt. Die Hölle besitzt angeblich eine Webcam, vergleichbar der Lagerfeuersendung auf SuperRTL

Hölle in den Medien[Bearbeiten]

Dieser Musiktitel wurde von Wolfgang dem Bändermonster in den 90ern gesungen.

Als kleines Kind wurde Wolfgang schwer von seinen Eltern misshandelt. Immer wenn er seine Eltern aufregte banden sie ihn mit einem Band an die Hauptwasserleitung im Keller. Wolfgang ist nie drüber hinweg gekommen. Noch heute trägt er diese Bänderreste. Das Lied schrieb er übrigens im Keller als er mal wieder an die Hauptwasserleitung gebunden wurde. Das Lied galt seinen Eltern.

Wer kommt in die Hölle?[Bearbeiten]

Nach dem Christentum und dem Islam kommt jeder, der nicht Christ oder Moslem ist, oder nicht brav genug war, in die Hölle. Diese Sekten erlauben es nicht gleichzeitig in beiden Mitglied zu sein. Also muss demzufolge jeder Mensch in die Hölle. Einer ihrer berühmtesten Einwohner ist Adolf Hitler. Doch so einfach wie dieser hat es nicht jeder. Daher kehrte beispielsweise Imperator Palpatine nachdem er von Darth Vader verraten und im wahrsten Sinne des Wortes in die Hölle geschickt wurde mit den Worten: "Oh, hell was full so I came back!" unter falschem Namen zurück. Heute lebt er bescheiden als Oberhaupt der christlich-katholischen Kirche im Vatikan und wartet, dass für ihn ein Platz frei wird.

Überirdische erkennt man die Hölle meist am über ihr aufsteigenden Erdberstrauch.

Hölle im Islam[Bearbeiten]

Stark überheizter Ort ca 9 km unter der Sibirischen Tundra, also ein Ort den Kameltreiber verabscheuen wie der Schajtan den Cacao. Wurde 1989 versehentlich von Atheistischen Bohrfachleuten entdeckt. siehe Link [1]

Hölle im Christentum[Bearbeiten]

Im Gegensatz zur oben genannten H. liegen bisher keine Ohrenzeugenberichte vor. Die christliche Hölle wird von Kennern als ähnlich unkommod beschrieben, jedoch besser verwaltet. Für Loser besteht die Möglichkeit, durch Ausbrennen, Räuchern oder ausdauerndes Jammern und Knirschen mit den Zähnen die Haftzeit (Ewig und drei Tage) zu halbieren. Anders als der Himmel, der laut Fachliteratur mit etwa 144.000 Gerechten (von denen aber erst 200 Plätze besetzt sind) an seine Maximalkapazität stößt, kennt die Hölle (bisher) keinen Numerus Clausus. Neben dem Teufel stellen die Apokalyptischen Reiter das Regiment um die Verwaltung dar.

Hölle in der Musik[Bearbeiten]

siehe Logic Audio, Die perfekte Strafe für Nutzer von Keygeneratoren und Warez sind sogenannte Sampler Programme. Das Geraffel ist so komplex und derart bugverseucht, dass man ständig vor dem Rätsel steht: Ist es ein Bug oder bin ich zu doof? Zudem sind die Hersteller recht gehässige Gesellen, welche Nutzern von Testkopien gerne mal den Bildschirm platzen lassen.

In der Rockmusik ist die Hölle oft als Freizeitort anzutreffen, bestes Beispiel ist die Gattung der Gleichstrom/Wechselströmler, die in ihren Liedern regelmäßig an diesen Ort reisen, meistens unter Glockengeläut (Hells Bells) auf einer großen Autobahn (Highway to Hell). Dabei betonen sie jedoch, dass es kein guter Platz ist (Hell ain't a good place to be).

Hölle als Urlaubsziel[Bearbeiten]

Eine rheinische Trinkhölle.

In letzter Zeit bemüht sich der Teufel auch verstärkt darum, die Hölle als Urlaubsziel zu bewerben und popoleer zumachen. Dabei werden auch schon mal unlautere Methoden, wie etwa Spam-Mails, verwendet. Hier ein Beispiel:

Böser, böser Herr/Frau {Name}

Angenehme 10000°C und Schwefelduft! Hört sich das nach etwas an was Ihnen gefallen könnte? Dann ist heute Ihr Glückstag! Sie haben soeben einen ewigen Aufenthalt in der Hölle gewonnen. Sprudelnde Lava und lodernde Feuer werden Ihre Füße wärmen... auf angenehme Temperaturen, bei denen sogar Wolfram schmilzt.

Und zu verdanken haben Sie das alles dieser grandiosen Idee: {Beliebige Sünde}

Packen Sie noch heute Ihre Siebensachen, drehen Sie vollkommen durch und bringen sie all Ihre Freunde um, denn schon in zwei Tagen geht es los!

Ihr Reiseanbieter S. Atan & Co


Das Kleingedruckte:

Der Reiseantritt erfolgt zwingend (!) zwei Werktage nach erhalt dieser Mail (Sonn- und Feiertage, außer dem Christopher Street Day, zählen in der Hölle auch als Werktage; Weihnachten und Ostern zählen aufgrund der erhöhten Belastung für unsere Mitabeiter als 2 Werktage). Sollten sie zu Reisebeginn nicht auffindbar sein, können ihre Verwandten nach ermessen unserer Mitarbeiter für sie einspringen. Für weitere Informationen zu Ihrem Zustand bitte dem Link folgen: blöd

Weitere Informationen:

Diese Mail ist automatisch durch einen Todeskandidaten-Zufallsgenerator versendet worden. Bitte antworten Sie nicht auf diese Mail.

Hölle wissenschaftlich[Bearbeiten]

Im Bereich wissenschaftlicher Untersuchungen wurden nun die Temperaturen von H.(Himmel) und H.(Hölle) wisenschaftlich untersucht. Dem luciden Physiker Vince Ebert ist es gelungen, uns freudenreich zu erhellen. Sein eigener Link auf Deiner Tube wird weitere Fragen aufwerfen, doch mehr Antworten geben:

https://www.youtube.com/watch?v=LzgPmr8OEd0

Siehe auch[Bearbeiten]