Gutefrage.net

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gutefrage.net oder gutefrage."net-wirklich" (Werbeslogan: Gute Frage - schlechte Antwort!) ist die scherzhafte Bezeichnung für eine Internetseite mit richtig schlechten Fragen. Die Seitenbereiber bezeichnen sich selbst als eine Ratgeber-Community, deren Rat man aber auch auf anderen Seiten, z.B. denen bei Google finden kann. Fragen, die ernsthaft auf Ratsuche ausgerichtet sind, heißen dort "Richtlinienverstoß" und werden unbarmherzig gelöscht, genauso wie alle sinnvollen Antworten. Ähnlich verhält es sich mit Fragen oder Antworten, die auf einen Schulabschluss des Schreibers schließen lassen. Bevor aber eine tatsächlich gute Frage wegen "Richtlinienverstoßes" gelöscht wird, wartet der "Support" ab, bis eine ausreichend große Zahl von Usern die Frage gut beantwortet hat. Denn dann macht das Löschen erst richtig Spaß.

Ein weiteres Ziel der Seite ist es, so viele schwachsinnige Fragen zu sammeln, bis sie irgendwann wegen Datenbanküberlastung zusammenbricht und ihre obersten Links in den Anzeigeseiten konkurrierender Suchmaschinen nicht mehr funktionieren. Es wäre natürlich ganz schön blöd, wenn das passiert, denn dann würden die ratsuchenden Laien an ihren Heimrechnern vermutlich verzweifeln und bei Gutefrage.net die Frage stellen, ob ihre Internetverbindung unterbrochen wurde. Warum? Tja, gute Frage...

FAQ und Richtlinien von gutefrage.net[Bearbeiten]

Aufgrund diverser intelligenter Formulierungen, die es Usern in der Vergangenheit sehr schwer machten, manche Fragen zu verstehen - gibt es natürlich die Richtlinien zur Verfassung einer guten Frage:

  1. Die Frage sollte möglichst ungenau und irreführend gestellt werden! Beispiel: „Brauche dringend Hilfe!!!1“ oder „Frage steht oben.“
  2. Korrekte Grammatik und Rechtschreibung sind verboten. Einen Gutefrage-"Moderator" zu einer Prüfung grammatikalischer Fragen darf es nicht geben!
  3. Jede Interpunktion sollte unterlassen werden (mit Ausnahme von Formulierungen wie "HIIIIILFEEE!!!!!!!!!!!!", die sind gerne gesehen!)
  4. Großschreibung aller Buchstaben ist erwünscht.
  5. Mundartliche Formulierungen sind eigensprachlich und werden selbstverständlich als gültige Beiträge zugelassen. - Beispiel: "Trummi kaputt wat nu?" oder "wenn ich mir ein rubeln tuh kommt Meine mama unt haut misch")
  6. Gut gegliederte und übersichtliche Texte, die freche und gezielte Nutzung von Absätzen und Zeilenumbrüchen sowie die Nutzung übersichtlicher Gliederunglisten sind gänzlich regelwidrig!

Richtlinienverstöße als Tradition[Bearbeiten]

Hauptphänomen der Seite sind die Nutzer, die sich alle nicht an die Richtlinien halten. Egal mit wie viel IQ ein Nutzer ausgestattet ist, gegen die Regeln verstößt er immer, meistens schon dadurch, dass sind dann wieder bei anderen Nutzern beschwert, „sie sollten doch lieber mal in die Richtlinien schauen“. Die Aufforderung, „Schau in die Richtlinien“ ist nämlich selbst ein Richtlinienverstoß, da man gar nicht auf die Frage antwortet, was ja auch nicht erlaubt ist. Von daher verstößt auch der "Support" durch seine reine Existenz schon gegen die Richtlinien.

Die Fragen, der Kernpunkt[Bearbeiten]

Bevor man sich auf Gutefrage.net anmeldet, sollte man erst einmal die Fragen kennenlernen, die sich mit der Zeit ständig wiederholen. Auch nach dem Tod eines Nutzers, kommt trotzdem immer eine ähnliche Frage zum Vorschein, was wohl beweist, dass Wiedergeburt existiert.

Hauptsächlich machen dort Menschen die Runde, die nicht richtig verhüten können, computerspielsüchtig sind, Probleme mit ihrem Selbstbewusstsein haben, keine Ahnung von der ARGE haben oder die wildfremde Menschen fragen, welche Krankheit sie plagt oder warum das letzte Date so mächtig in die Hose ging oder einfach mal quatschen wollen. Oft werden diese Menschen mit kaltblütigen Antworten vom intelligenten Rest der Community bestraft. Auf die Frage „will net schwanger werdn - was tu“h“en?“ kommt dann nur eine Lösung in Frage: „Halte dir einen Duden zwischen die Beine!“ Der Sarkasmus wird mit einem „hihi -.- ächt wizich -.-“ vom Fragesteller höchstpersönlich kommentiert.

DH? was heißt DH?[Bearbeiten]

Auf gutefrage.net kann man den Nutzern einen Daumen hoch geben. Ist die Antwort gut, so klickt man auf das blaue Pluszeichen neben der Antwort und aus der tristen Null wird eine hübsche 1.

Leider aber werden eher die lustigen Antworten bewertet, was dazu führt, dass gutefrage.net ihren Ruf als seriöse Seite stückweise verloren hat und ein Zoo für Möchtegern-Spaßvögel geworden ist. Daher kann man aus der Daumen-Hoch-Funktion eigentlich eine „High-Five,-Dem-Fragesteller-Hast-Du's-Aber-Gezeigt-Funktion“ machen. Wirklich humorvolle Postings abzugeben ist sinnlos, da die ja sofort vom "Support" als Richtlinienverstoß gelöscht werden.

"Diamantfragranten" besitzen absolute Narrenfreiheit und erhalten immer sehr viele "Daumen hoch". Verängstigte Fragebeantworter, die, Gott weiß warum, Angst vor einer Sperrung haben, versuchen sich dadurch bei den "Diamantfragranten" anzubiedern und einzuschleimen, allerdings ohne Erfolg. Wer es wagt, auch nur einen einzigen grammatikalisch richtigen Satz zu verfassen, wird gnadenlos verfolgt und ausgelöscht.

Seit neustem gibt es auch die Funktion „Findest du diese Antwort hilfreich?“, mit dämlich wirkenden und wenig erbaulich guckenden Smileys als mutmaßliche Versinnbildlichung des Moments, in dem der Nutzer merkt, wie angeschissen er eigentlich ist. Diese Funktion dient einzig und allein dem Zweck, andere User mit Resten von Persönlichkeit, Intelligenz und einem Privatleben noch weiter zu diskreditieren, diffamieren und vor allem dem Arschloch, dass da meint was zu wissen, dick einen reinzuwürgen. Denn jeder noch so blöde Idiot und sogar ein besoffener Iltis mit Regenschirm und Badekappe kann damit seinen unqualifizierten Senf allegorisieren, ohne Angst haben zu müssen, dass man das zu ihm zurückverfolgen kann. Der Support und das Admin-Team wollten diese Funktion, um das geringe Niveau und den virtuellen Glaubenskrieg unter den Nutzern offensiv und lebensfähig zu halten.

Was? Wieso bekommt der einen Stern und ich nicht?[Bearbeiten]

Die beste Antwort wird mit einem Stern bewertet. Obwohl dieses kleine Ding nur aus Pixeln besteht, gibt es immer wieder Prügeleien und virtuelle Kriege der Sterne. So wird oft dem Fragesteller vorgeworfen, dem Falschen einen Stern gegeben zu haben. Das wäre in der Tat sowas wie „Wieso bekommt Alice Schwarzer das Bundesverdienstkreuz oder Obama den Friedensnobelpreis?“.

Die Nutzer[Bearbeiten]

Nutzertypen auf gutefrage.net[Bearbeiten]

Es gibt vier grobe Kategorien einfacher Nutzer, die sich ihren Spezialitäten und Funktionen zur gemeinsamen Arbeit auf der Seite zusammengefunden haben

Die Richtlinienpolizei

  • Die Richtlinienpolizei durchsucht die neuen Fragen mehrere Stunden am Tag, um jede zweite davon wegen "Richtlinienverstoß" zu melden und einige Fragen höchstpersönlich mit einem "Die Frage wird eh gleich gelöscht" zu kommentieren.

Der Googler

  • Der Googler beantwortet jede Frage mit einem schnell hingeklatschtem Link oder kopiert, wenn er besonders großzügig ist, den Inhalt der nächstbesten Seite, um möglichst schnell Diamant-Fragant oder Ratgeberheld zu werden. Auf Fragen, auf die Google keine Antwort kennt, reagiert der Googler mit einem "benutz doch einfach mal Google!".

Der Grammatikexperte

  • Der Grammatikexperte (Deutschlehrer) ist damit beschäftigt, jede Frage genau auf Rechtschreibung zu prüfen und sich, wenn er auch nur einen Fehler findet, über die "katastrophale Rechtschreibung der heutigen Jugend" aufzuregen.

Der Besserwisser

  • Der Besserwisser sucht sich qualitativ hochwertige Antworten auf Fragen (was gern mal ein paar Stunden dauern kann) und schreibt darunter einen Kommentar, warum die Antwort falsch ist. Diesen Nutzertyp findet man oft bei Fragen zum Thema Mathematik, Informatik oder Recht.

Die Nutzerlevel[Bearbeiten]

GF.net-Tasse und USB-Stick

Wer ganz fleißig ist, bekommt einen Adelstitel namens „Fragant“, sogenannte Nutzerlevel. Man wird

  • Fragant (Nutzer mit vielen Hobbys)
  • Bronzefragant (Nutzer mit ein paar Hobbys, Verdummungsgrad manchmal noch unter 20 %)
  • Silberfragant (Nutzer mit wenigen Hobbys, Verdummungsgrad mindestens 50 %)
  • Goldfragant und Platinfragant (Nutzer mit keinem Hobby, Verdummungsgrad mindestens 80 %)
  • Diamantfragant (Nutzer mit keinem Hobby und keinem Job und einem Verdummungsgrad von 100 %))
  • Ratgeberheld (Nutzer mit völligem Verlust seines irdischen Daseins und gefangen in der digitalen Plattform von gf.net.)

Den Platinfragant-Level bekommt der Nutzer für seine extrem hohe Opferbereitschaft. Die daraus resultierende, völlige Aufgabe seines Privatlebens, seines Freundeskreises und seiner eigenen Meinung wird außerdem mit einem einen wunderschönen, extrem hochwertigen und natürlich nicht die Bohne mit Schleichwerbung bedruckten USB-Stick belohnt. Das ist ein angemessener Dank für hunderte Stunden völliger Selbstaufgabe und kognitiver Verwahrlosung und speziell dafür geeignet, Zielwurfübungen in die Mülltonne zu vollführen, um nicht gänzlich die Beziehung zu seinem Körper zu velieren. Denn der Stick ist so klein, dass gerade einmal die Antworten auf die beiden Einstellungsfragen beim Support, das Beweisfoto vom Ablehnungsschreiben der Sonderschule, die letzten beiden Einkaufszettel bei LIDL und ein paar Schmuddel-Bildchen aus dem Internet darauf Platz finden.

"Diamantfraganten" machen oft während ihrer langen, wirklich langen Zeit als "Diamantfragen" und dem engen Kontakt mit dem "Support" gewisse Veränderungen durch. Neben der Veränderung zum Absolutidioten und dem langen Weg zum sozialen und geistigen Totalverlust, kommt es auch zu körperlichen Veränderungen. Die Sitzfläche dehnt sich extensiv aus, bis sie in den Stuhl soweit eingewachsen ist, dass der Fragant ohne sie nicht mal mehr das Haus verlassen könnten. Die Fähigkeit aufzustehen geht gleichwohl völlig verloren.
Die allermeisten "Diamantfraganten" leiden bereits in der Frühphase ihres Daseins als intentionslose transhumane protovegetative zusammenhängende Fleischmasse an einer Abart des torsischen Bipolaritätssyndroms. Kurz gesagt werden sie durch das ganze Geschleime und das viele Arschgekrieche (einer muss ja gucken, ob da im Arsch des anderen noch Licht an ist) zu großen Arschgesichtern, die sich zwischen dem Fragebeantworten auch mal den Daumen ihrer „Daumen-Hoch“-Antworten mit großer Mühe genau mittig in den Mund stecken. Kann ja nicht schaden, etwas zielsicherer zu werden, wenn der Arsch schon in den Stuhl eingewachsen ist.

Mit ein bisschen Glück gewinnt man schließlich auch eine Tasse, weil man nicht mehr alle im Schrank hat, wenn man dort den ganzen Tag angemeldet ist. Die meisten User sind doof genug, diese Tasse anzunehmen und auch noch kostenlos Werbung zu machen, und GuteFrage.net hat dann nicht nur die IPs tausender Nutzer, sondern auch noch deren genaue Adressen.

Du bist doch nur hier um Punkte zu sammeln![Bearbeiten]

Die Nutzer bekommen Punkte für Antworten und Fragen. Manchmal auch Punkte in Flensburg, wenn sie eine falsche Antwort zu ihrer Verkehrsfrage bekommen. Die Punkte verhindern, dass die Seite von guten Ratgebern umgeben ist, denn durch die vielen schönen Punkte die man gierig sammeln will, bekommt man schöne ausführliche Antworten wie

  • Musste gucken, ja, nein, kann sein, vielleicht, frag sie, mach doch, darfst du nicht, darfst du, hä was?, mir egal, kannste machen, 400 Euro Job suchen, wird schon nichts passieren, ist egal, frag mal beim Amt, frag mal den Chef, google kaputt? Boar du schon wieder, blöde Frage, nix Besseres zu tun?, Was willst du denn genau?, Troll, wird gleich gelöscht,....

Pokemon-Karten sammelnde Kinder können sich freuen! Denn wenn auch die letzte und wertloseste Pokemon-Karte mit Stummelpuff, FingaImPoh oder Transsexulachu gesammelt ist, ist es beruhigend zu wissen, dass es da immer noch einen Platz gibt, an dem man zumindest Punkte in theoretisch unendlicher Menge sammeln kann; und das bei gleichbleibender Sinnlosigkeit und ähnlich hohem Potential für vollständigen Realitätsverlust!

Support und Moderatoren[Bearbeiten]

Pergamentrolle.png

.

Oh Supporter unser, der du bist ein Mistlurch.

Geheiligt werde deine Befugnis. Dein Scheiß komme. Dein getrübter Wille geschehe, sowohl im Forum, wie auf dem Boarde. Unser tägliche Abmahnung gib uns heute. Und bestrafe unsere Schuld. Wie auch wir verpetzen und beanstanden andere Schuldige. Und führet uns nicht weiter irre, sondern erlöset uns von eurer bepissten Scheiße. Denn dein ist der Schwachsinn, und der Scheiß und die reine Dämlichkeit in Ewigkeit. Fragen...? (Bitte an [email protected])

Der heilige Löschwahn[Bearbeiten]

Ein Administrator bei gutefrage.net

Um nicht für jede Frage Stoßgebete zur Serverframe schicken zu müssen, wurde eigentlich mal ein Support eingerichtet. Dass dieser Support auch hilft war aber eine grobe Fehleinschätzung, gerade, was die geistigen und gesichtsbiometrischen Stand-Allone-Rosette anging, die als Personal dafür hergenommen wurden und immer noch werden,

Der als humorlos klassifizierte "Support" ist dennoch sehr aktiv. Man kann nämlich als Nutzer, wenn man keinen Humor hat und den Sinn eines Trolllebens nicht versteht oder kein Verständnis für Leute hat, die nicht wissen wie man Google benutzt, die Fragen des Gegenüber beanstanden. Der "Support" rutscht dann mit Helm und Schutzkleidung an einem Rohr runter, steigt mit Blaulicht ins Gutefrage.net-Mobil und fährt zu dieser Frage hin. Dann wird überprüft ob die Worte „Islam, Terrorist oder Penis“ in der Frage enthalten sind, wenn ja, dann wird sie gelöscht. Der "Support" hat viele Mitarbeiter, denn oft müssen viele krank feiern, weil der Arm, trotz teilautomatisiertem Ablauf, vom ganzen Löschknopfdrücken gebrochen ist. In München kann man schon die erste Arm- und Handklinik für gutefrage.net-Mitarbeiter bewundern.

Sind in der Frage allerdings ausreichend Rechtschreib- und Grammatikfehler vorhanden, dann darf sie in jedem Fall stehen bleiben. Bestimmte Wörter sind bei Gutefrage.net verboten und werden deshalb von der EDV nicht angenommen, weswegen zahlreiche Schüler, die Hilfe bei ihren Geschichtshausaufgaben brauchen, beispielsweise das Wort "Hitler" mit Doppel-T schreiben müssen. Das ist durchaus gewollt, da ja korrekte Grammatik gegen die Richtlinien verstößt. Fragen, die sich mit der Form, der Beschaffenheit und der Größe von Genitalien, mit perversen Abartigkeiten des Geschlechtslebens und anderen Perversitäten (Wie Form, Farbe, Geruch und konsistenzielle, semi-breiige Beschaffenheit des Stuhlgangs) befassen, dürfen sowieso stehenbleiben, solange der Schreiber über eine vollausgeprägte Dyslexie verfügt und nicht weiß, dass seine Tastatur auch eine Großbuchstabentaste hat, nicht Deutsch kann und einen IQ deutlich unter dem eines Meerschweinchens besitzt.

Beschwert sich ein User über den Löschwahn, meldet sich der "Support" und behauptet, dass einfach so hier keine Fragen verschwinden. Damit man sich auf diese falsche Behauptung nicht wehren kann, schreibt der Support diesen Text genau dahin, wo sie niemand kommentieren kann. Man kann anderen Usern zwar das vorgefertigte Kompliment "Ich schätze Deinen Humor!" geben, humorvolle Postings werden vom "Support" allerdings sofort wegen Richtlinienverstoßes gelöscht.


Durch die massive Fragen-Löscherei auf gutefrage.net wird einem darüber hinaus die Lust genommen ernsthaft auf gestellte Fragen zu antworten, da man befürchten muss, dass diese durch einen Richtlinien-Verstoß gelöscht wird und die ewig lange, mühevoll getippte Antwort auf die Frage völlig umsonst war. Deshalb wechseln täglich rund 25 User von dieser Seite zur Stupidedia, weil man sie dort immerhin noch zu Wort kommen lässt.

Anstellungsvoraussetzungen für den Support[Bearbeiten]

Um das gewohnt niedrige Niveau der Fragen nicht nur zu halten, sondern immer weiter nach unten zu drücken, werden für den "Support" ausschließlich Personen beschäftigt, die einen komplizierten und langwierigen Einstellungstest bestanden haben. Der Einstellungstest für "Support"-Mitarbeiter besteht aus zwei kniffligen Fragen, wobei eine davon sogar eine Fangfrage ist:

  1. Wieviel ist zwei und zwei? (Darauf gibt es natürlich keine einfache Antwort.)
  2. Wie nennt man Personen mit Hochschulabschluss? (Richtig wäre "Richtlinienbrecher", auch akzeptiert wird "Sperrkandidaten")

Wer diese beiden Fragen "richtig" beantworten kann, hat den "Job" als "Support"-Mitarbeiter und darf nach Herzenslust seine berechtigten Minderwertigkeitskomplexe ausleben, indem er jede Frage und Antwort wegen "Richtlinienverstoßes" löscht, die halbwegs frei von Rechtschreibfehlern ist. Kaum vorstellbar bei sowas ist, dass nach unten hin die Grenzen immer noch offen sind.

Darüber hinaus sind gern gesehene Charaktereigenschaften bei angehenden "Support"-Anwärtern hilfreich, wie nazistische Anwandlungen, pseudoliberale und überkompensative Klugscheißerzwangsneurosen und Napoleonkomplexe. Sie werden bei der sorgsamen Auswahl der geeignetsten Kandidaten für den "Support" wohlwollend berücksichtigt.

Support und Nutzer[Bearbeiten]

Der "Support" macht gemeinsame Sache mit den "Diamantfragranten". Gleich und gleich gesellt sich eben gern, mit dem bedeutsamen Unterschied, dass sich die "Diamantfragranten" den Verblödungsgrad eines Supporters erst durch mühsames Punktesammeln und wochenlange Dauerenthalte verdienen müssen. Daher verbinden sie mit ihrem Rang auch emotionale Wohlfühlmomente, Stolz und vor allem Loyalität zu den Machthabern.

Gemeinsam mit den "Diamantfragranten" suchen sich die "Support"-Aktivisten Löschkandidaten, um sie zu beseitigen und nicht, ohne dabei User zu beleidigen, zu diskreditieren, diffamieren und ausgiebig zu provozieren. Sollte ein User in irgendeiner Form auf diese beleidigenden Provokationen eingehen, so wird er umgehend vom "Support" wegen Richtlinienverstoßes gelöscht. Die Aufgabe von "Diamantfragranten" ist es nun, beständig die krassesten Richtlinien- und Gesetzesverstöße zu begehen. User, die genügend Verwegenheit besitzen, die richtlinienswidrigen Postings der "Diamantfragranten" beim Support zu melden, werden sofort gesperrt.

Copy and Pasteratoren[Bearbeiten]

Die scheinbar minderbemittelten "Support"-Mitarbeiter sind auch gleichzeitig "Moderatoren", sowohl im Forum als auch auf dem Hauptboard. GuteFrage.Net-"Moderatoren" sind allgemein Mofs (Mensch ohne Freunde). Um diese Eigenschaft, das Wissen darum und ihre daraus resultierende begründete Unzufriedenheit auszugleichen, haben sie zumindest im Forum von GuteFrage.Net das behördliche Konzept des zyklischen Versagens perfektioniert. Kurz gesagt: Nummer ziehen, hinten anstellen und warten bis man aufgerufen wird, um ignoriert und beschämt zu werden. Denn kompetente Hilfestellung ist für den ohnehin schon engen Zeitplan des GuteFrage.Net-"Moderators" Gift und könnte den Tagesablauf stören, bestehend aus Barbies kämmen, Setzkasten ordnen, Softdrinks schleuchen und Hosenrubbellotto spielen.

Durch die geringe Zufuhr von Frischluft im Arbeitsumfeld, sinkt die geistige Leistungsfähigkeit des "Moderators" dauerhaft auf den gewünscht niedrigen Level ab und ermöglicht eine, durchaus gewollte, latente Unterversorgung des theoretisch vorhandenen Nervenzentrums mit Sauerstoff. Um allerdings eine dauerhafte und zu schwerwiegende Metamorphose des übergroßen Haarwurzelträgers und seines Hals-Kinn-Stumpens durch zu intensive, exosensorische Reizüberlastung und Zugluft in eine menschliche Topfpflanze zu verhindern, hat das Team beschlossen, auf Apple-Computer zu setzen. Diese Rechner ermöglichen eine durchaus stabile Nutzungskurve, bei absolut sensorischem und kognitivem Stillstand/Totalversagen. Denn jeder geköpfte Hund ist in der Lage, als Apple-User einen iMac fehlerfrei zu bedienen.

Die "Moderatoren" drücken sich ausschließlich durch das Einfügen von wenig aussgekräftigen und unhilfreichen Formtexten, sowie das umstandsbedingte Drücken und Klicken der "Copy - Paste"-Tasten aus. Sollte jemand einmal fragen; „Alter was machst du eigentlich den ganzen Tag?“, so kann ein Moderator sagen „Copy – Paste! Copy – Paste! Copy – Paste!“ Da dieser Prozess zum Verschleißschutz der "Support"-Mitarbeiter/"Moderatoren" bereits teilautomatisiert wurde, kommt es in Daumen und Zeigefingern seltener zu Sehnenscheidenentzündungen. "Moderatoren" haben naürlich grundsätzlich die angeborene Fähigkeit zur vokalen Lautsprache, ähnlich wie ein Wellensittich. Mit viel Geduld und Übung können beide ihren eigenen Namen fast fehlerfrei aussprechen.

Konflikte in Board und Forum ergänzen Moderatoren meist geschickt durch die Ausprägung einer Aspergersyndrom-ähnlichen sozialen Verhaltensstörung als Mof-Machtzwergklugscheißer in der realitätsverzerrenden Netzkulturgemeinde der Gute Frage - schlechte Antwort! Community. Manchmal ist es auch der Frust darüber, dass wieder keine lustige kleine Figur, sondern ein doofes Bausatzgebilde dem mit Liebe ausgepackten Ü-Ei entsprang. "Support"-Mitarbeiter und "Moderatoren" haben natürlich auch kein einfaches Leben, da sie stets darauf bedacht sein müssen, ihre unfähigste Seite zu zeigen und in jeder nur erdenklichen Situation zu beweisen, dass ihre potentiell erkennbare Intelligenz, die eines abgebrochenen Suppenlöffels nicht übersteigt. Entscheidungen, die vom "Support" (sowohl im Forum wie auch im Portal) getroffen wurden, sind aber trotzdem perfekt, makellos und ausnahmslos unanfechtbar. Bei der katholischen Kirche klappt das schließlich schon seit Jahrhunderten. Das muss, darf und soll man nicht verstehen, auch wenn die Frage danach sicher eine gute wäre. Kaum auszumalen wäre es, was passiert, würden all die "Support"-Mitarbeiter ihre unfassbare Intelligenz auf normale Menschen loslassen.

Deutsche Sprache, schwere Sprache[Bearbeiten]

Ein weiteres Merkmal der Seite sind die mangelnden Deutschkenntnisse der Nutzern. Da erfindet Konrad Duden ein so komplexes Buch über den deutschen Wortschatz und was ist? Man meldet sich bei gutefrage.net an und stellt den armen Mann vor einem ganzen Publikum bloß. Dass auch nachts und morgens noch viele Rechtschreibfehler in den Fragen auftauchen, lässt vermuten, dass einige Onlinesüchtige der Schule und vor allem dem Deutschunterricht fernbleiben. GuteFrage.Net ist überdies eine Spielwiese für Legastheniker und LRS-Patienten. Wer ursprünglich keine Legasthenie oder LRS hatte, hat diese spätestens dann, wenn er den "Diamant-Fragant"-Level erreicht.

Beispiele:

  • „Oh Minecraft stührzt ab – wass tuhen?“.
  • „MORGGÄN DOITSCHKLAUSUR! PROBLEEEEEEEEEHHHMMMM HILFEEEEEEEEEEEHHHHH !!!!!!!“
  • „Wiso mohpen mich imma ale?!“
  • „Eh warum is maihn Lehra so ain Opfa?“
  • „Kombuter get nich mer an! is er kaput?“
  • „bruch man um it expeate zu sain abitua?“
  • „hilve kan man mit disem kompiuta main kraft spilen????????“

Sonstiges[Bearbeiten]

GuteFrage.Net sammelt nicht nur Fragen, sondern auch E-Mails. Die User werden eingeladen, bei Fragen, Problemen oder Löschungen Briefe an die Redaktion zu schreiben, wobei ihnen eine verbindliche Antwort zugesagt wird. Trotz einer Einsendungszahl, die dem Stapel an BGH-Revisionsurteilen beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe durchaus Konkurrenz machen kann, ist es aber wahrscheinlicher, dass Ausserirdische auf eine der Voyager-Missionen antworten, als dass eine reale Antwort auf nur eine E-Mail folgt. Es geht auch mehr um den Gedanken: "Bitte bleiben Sie dran, Ihr Anruf ist uns wichtig."

Vermutlich werden die Emails alle gelesen, um nicht der totalen Entropie des Nichtstuns zu erliegen. Beantwortet werden sie vieleicht in einer automatisierten Sammelzuschrift von einem Spambot, wenn genug Emails eingetroffen sind, um die Sammelleidenschaft des Supports zu befriedigen. Die dann sinnlose Beantwortung erhält der gutgläubige Nutzer gleich nach dem Verfassen der Briefe an den Weihnachtsmann.

Typische Fragen und typische Antworten[Bearbeiten]

„Muss um 7 raus, jetzt ist es 4 Uhr, lohnt es sich noch aufzubleiben?“

  • Antwort: „Geh pennen, ist besser für uns alle hier“

„Ist AMD wirklich so viel schlechter als Intel?“

  • Antwort: AMD ist schlecht! Die machen Intel doch nur nach, weil die auch so cool sein wollen. Und dass können sie nicht mal gut, jeder Gamer kauft Intel! Es gibt keine Gaming-Computer mit AMD. Kauf dir auch bloß keine AMD Grafikkarte, das sind die schlechtesten der Welt!“

„kann man in einem wal wohnen? Ich habe irgendwo mal gelesen dass ein surfer von einem wal ausversehen verschluckt wurde und dann im wal bauch mehrere wochen gewohnt hat, bis der wal gestrandet ist und ihn leute herausgeholt haben."

  • Antwort: „Stimmt Alles, nur die Badezimmereinrichtung hat ihm nicht gefallen“

„habe im einen geblasen bin ich jetzt schwanger“ Antwort: „Nur, wenn du es geschluckt hast

„Kann man die Pille danach auch in der Tankstelle holen?“

  • Antwort: Ja und in der Apotheke hole ich mir imme ne Bifi und ne Flasche Bier

Sagt mir alles über Napoleon ... schreibt alles mal auf, was euch da so in den Sinn kommt“

  • Antwort:„wikipedia - napoleon

„Chef bezahlt mich nicht mehr nach Kündigung! Hilfe!“

  • Antwort: „Was steht denn im Arbeitsvertrag?

„Ich wiege 3 Meter und bin 2 Kilo lang, ist das gesund?“

  • Antwort: „Alles völlig normal (:“

„Langweilig? Was tuuuhen?

  • Antwort: „Ins Bett gehen und den Duden lesen.

„Meine süße kleine Katze frisst nix mehr und riecht komisch ….oooooooooooooooooh)))):ist sie tot?????oO“

  • Antwort: „Streichel sie mal und schenk ihr ein bisschen Liebe...(((-:

„PC geht immer an und aus, wie kann ich das wieder ändern?“

  • Antwort: „Aufhören, den An- Aus-Knopf zu drücken! Welches Betriebssystem hast du denn?

„Übelkeit, Schwindel, Platzangst...WAS IST DAS???“

  • Antwort: Geh zum Arzt

„Freundin will Schluss machen, ich auch, was sollen wir tun?“

  • Antwort: „Macht eine Therapie, vielleicht gibt es ja einen, der noch an die Beziehung glaubt!

LIEBT ER MICH NOCH???? BITTTTE LIEBT ER MICH WIRKLICH NOCH?? ))):

  • Antwort: „Zähl' deine blauen Flecken. Mehr als zehn heißt, er liebt dich noch.“

„Welche Missgeburt löscht hier andauernd meine Fragen??“

  • Antwort: „Die wird gleich gelöscht

„Ich bin pleite, aber brauche noch ein Kostüm für Halloween! Kommt das Geld heute noch vom Amt?“

  • Antwort: „Geh unverkleidet. Das reicht aus (würg).“

„Ist es gut im Leben, auch mal traurig zu sein und sich zu hassen ):?“

  • Antwort: „Liebe dich so wie du bist, dann klappen die Dinge von allein“ (14 Daumen hoch)

„Wie ist Sex? Tut das weh? Ist das so schlimm wie alle sagen?“

  • Antwort: „Jepp, tut sauweh...

„Wisst ihr nen Cheat wie ich Waffen bekomme? „

  • Antwort: „wwww.bundeswehr.de...

„Was soll ich meiner Schwester (12, reitet gerne, trinkt viel)zum Geburtstag schenken?“

  • Antwort: „Schokolade, Parfüm, 'n schönes Buch (:

„Ich bin 2,5 Jahre alt und mache mir sorgen über mein Gewicht!“

  • Antwort: „Also ich gleiche mein Untergewicht immer durch massenhauft Nagellack aus.

„Er 76 ich 14, geht das?“

„Der PC meines Bruders redet irgendwas beim Hochfahren, in einer Sprache die ich nicht kenne. Erst heute haben wir ihn aufgeschraubt um ihn zu säubern, kann es sein dass wir etwas kaputt gemacht haben?“

  • Antwort Y: „Vielleicht ist es ja dein kleiner Bruder, den du im PC aus Versehen eingsperrt hast
  • Kommentar X: Möglich das er nun darin aus Langeweile eine neue Fremdsprache lernt
  • Antwort Z: „Benutz Google Übersetzer

„Gibt es einen Fachbegriff für Menschenfeind?“

  • Antwort: „Kannibalismus“.

„Funktioniert eine Dreiecksbeziehung zwischen einem Widder einer Jungfrau und einem Löwen?“

„Mein Papa ist voll gemein zu mir, kann ich ihn verklagen?“

  • Antwort: „Dein Vater wird schon seine Gründe haben, schäm dich.

Vielen Dank[Bearbeiten]

GuteFrage.Net gebührt trotz allem unser Dank, denn mit jedem eingestellten "Support"-Mitarbeiter oder "Admin" wird RTL ein potentieller Mitarbeiter weggenommen; ein Mitarbeiter, der dazu hätte beitragen können, dass sich die dortigen Nassbirnen noch mehr schwachsinnige Randgruppensendungen aus der Mütze ziehen können. Darum sagen wir danke, keine Frage.