Jetzt neu für Blinde und Lesefaule: Vertonte Stupidedia!

Zurück zu Stupidedia:Hilft!

Godzilla

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 02.07.2014

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Er versucht es immer wieder.

Politische Karriere[Bearbeiten]

King Kong, das Staatsoberhaupt von New York und Mitglied einer konservativen Partei auf Lebenszeit. Seit 2006 größter Feind der rechtsradikalen deutschen Partei NPD, da diese nur noch Monsterfilme mit arischen Monstern drehen lassen will; außerdem ist er ein begnadeter Nazi. Godzilla hat sich um das Amt des Präsidenten beworben. Der amtierende Gouverneur von Texas will dem jetzigen Präsidenten King Kong Einhalt gebieten. Bei einer Pressekonferenz entgegnete Godzilla: "deroarrr", also klare Worte an den Präsidenten. Dieser ist momentan mit seinem Wahlkampf beschäftigt, sein Ziel ist es, mindestens 50 japanische Städte platt zu machen. Sein Wahlkampfteam rät King Kong, seinen Standpunkt in der Agrarreform beizubehalten, da Godzilla sonst "alle bestehenden Vorräte auffressen" würde, so der Präsident.
Godzilla scheint diese Haltung nicht zu interessieren, daher wandert der charmante aber auch cholerische Präsidentschaftskandidat seither von Stadt zu Stadt und schafft es immer wieder, die Menschen mit seinem rhetorischen Talent aufzuessen.

"So kann es nicht weitergehen. Wenn Godzilla so weitermacht, gehen uns die Wähler aus" meinte King Kong bei einem Interview. "Es ist nun von großer Bedeutung, dass endlich mal wieder a gscheids saftigs Gwitter kommt, weil in der einen Folge verträgt doch der Godzilla koan strom. Der duad eam sogoa weh während i den Strom ja so gern mog. Oba den hods ja bei uns afm Bauernhof scho immer zum Nachdisch gem."

Viele Wähler misstrauen allerdings der Zuversicht King Kongs; wenn nicht bald ein Gewitter kommt, wird der texanische Gouverneur voraussichtlich bald ganz Amerika aufgefressen haben. Bei Meinungsumfragen ist Godzilla noch immer ein paar Stimmen über King Kong, dies liegt allerdings ausschließlich daran, dass Godzilla 55m und King Kong nur 45m groß ist. Dadurch kann man Godzilla, wenn er in eine Stadt geht, schon früher sehen und mehr Menschen schreien aus Angst. So sollen nach dem japanischen Forschungsinstitut Jogoboggo die vielen Stimmen zustandekommen.

Die enorme Körpergröße bietet aber, wie zu erwarten, nicht nur Vorteile. So dauerte es etwa die ganze Amtsperiode des Präsidenten, die Airforce One auf die Größenverhältnisse neu anzupassen. Die japanische Firma Zeppelin Air Stahlseiltransports hat die neue Airforce One hergestellt. Die Produktion warf enorme Kosten auf und King Kong musste einige Budgetkürzungen im Haushalt auf sich nehmen. "Dies ist nicht nur verantwortungslos, sondern zeigt auf, dass Präsident King Kong nicht im Sinne der Bürger handelt", so der demokratische Präsidentschaftskandidat Godzilla. "Die Menschen werden das nicht hinnehmen!"

Godzillas Äußerungen konnten die Wähler in der letzten Woche zu seinen Gunsten umstimmen. Die neuesten Wahlprognosen zeigen auf, dass Godzilla durch seine brutale Fresspolitik viele Wähler verloren hat. "Da waren nicht nur meine Wähler dabei, deroaar!" Obwohl der Demokrat eine umweltfreundliche Politik betreibt, ist Godzilla unumstößlich für den Weiterbestand der Atomkraftwerke. "Köstliche Energie diese köstliche Energie, derrroaaaar!"

King Kong dagegen vertritt weiterhin die Politik, alle Atomkraftwerke abzuschaffen. In einem Interview sagte er, dass er damit seinen Konkurrenten um das Prädidentenamt schwächen könne. Seiner Ansicht nach bräuchte man in ganz Amerika viel mehr Elektrizitätswerke.

Durch seine Außenpolitik konnte Godzilla viele Japanisch-Stämmige Amerikaner für seine Partei gewinnen. Er versprach, das wenn er erst einmal Präsident ist dafür sorgt, das sämtliche Schurkenstaaten durch seine eigene Hand (oder viel eher seine Füsse) vernichtet werden. Das führt dazu das weder Tokyo verwüstet wird, noch das US-Soldaten in diese Länder entsendet werden müssen.

Auf einer Pressekonferez im Oktober 2015 hat Godzilla angekündigt, den Islamischen Staat eingenhändig (eher eigenfüssig) zu vernichten indem er persönlich vorbei kommt.

Godzilla on Tour[Bearbeiten]

Bekannt wurde Godzilla als DJ unter dem Namen Paris Hilton. Er nahm einfach die Stimmen von Leuten auf die ihn ansahen und brannte sie mit Hilfe eines Feuerzeugs auf eine CD. Die Präsentation dieser Platte artete zu einem Massaker aus, es gab 35 geplatzte Trommelfälle und 122 gesprengte Gehörgänge.

Nächste Termine:

  • Wixbananenland
  • Land der Leute die sowieso nichts hören

Trotz seiner herausragenden Leistungen am Reck, gelang es Godzilla bisher nicht, den Weltrekord des Hamburgerweitwurfes zu brechen. Geplagt von Selbstzweifel und Minderwertigkeitskomplexen, dachte Godzilla erstmals an Selbstmord. So war es abzusehen, dass Godzilla nach und nach in den Drogensumpf versank. Hauptsächlich konsumierte er dabei Strom und Atomenergie, die er für seinen "guten Atem" brauche.

Jedenfalls lernte er im Drogenmilieu die damals noch unbekannte Höllenmonstrosität "Sirene der Qaulen" kennen, eine der vielen Emigranten, die von der Insel der Monster flüchteten, um in Amerika ein neues Leben zu beginnen.

"Ich hoffte damals sehr, dass ich mich in Amerika integrieren kann und eine gut bezahlten Job finden werde, es heißt ja nicht umsonst "American Dream" - dachte ich zumindest.", berichtet Sirene über ihr Leben. Als sie den verbitterten Godzilla kennenlernte, schöpfte sie neue Hoffnung ein wenig Basketball zu spielen.

"Es waren damals sehr schwierige Lebensverhältnisse, vor allem durch die Diskriminierung der Monsterjäger", so Godzilla.

Er schloss die Sirene der Qualen sofort in sein Herz und fraß sie anschließend auf:

"Scheiß da nix dann feit da nix!"

Viele Menschen fürchteten Godzilla wegen seiner Wampe die durch das ständige Menschenfressen bereits unvorstellbare Maße angenommen hatte. Seine Gewichtsprobleme machten Godzilla schwer zu schaffen:

"Ich konnte mein seelisches Leiden nur noch durch große Gewitter mit vielen Blitzen stillen!"

Angriffe[Bearbeiten]

  • Godzilla-Feuerfurz
    Beschreibung: Durch einen Unfall in den geheimen Drogenlabors des WtfWG-Konglomorats kam Godzilla in Kontakt mit dem Gehirnkrebsgeschwüre verursachenden Lebendvirus „Hyper-Toxic Moronity Leverager“ (biologische Gefahrenstufe 5), kurz „HTML5“. Daraufhin zersetzte sich jedes letzte Bisschen Verstand, und er entwickelte schweren Durchfall mit starkem Brennen, und hochaggessivem autogenem Kot. Dieser wird, da er oft mit eine Schildkröte zu verwechseln ist, und sich vorzugsweise in Spinnennetzen aufhält, gemeinhin als Webbrowser bezeichnet.
    Empfehlung: Als Gegengift führt Chrom nach aktuellem Stand eher zu einer Verschlimmerung, und explorative Untersuchungen endeten oft in vernichtenden Katastrophen. Äpfel führen ebenfalls bestenfalls zum Golden-Lock-In-Syndrom, und schlimmstenfalls zu schweren mentalen Realitätsverlusten und Jobsichem Glauben (worauf dem Patienten die Jobsbotschaft überbracht werden muss). Einzig das Singen von Opern hat sich in der Vergangenheit als hilfreich erwiesen. Leider sind Godzilla mittlerweile schon alle Opern bekannt, so dass kaum noch welche übrig sind. Versuche, neue Opern über Safaris zu schreiben, endeten erfolglos in den wirkungslosen sogenannten Apfel-Opern.

Zitate[Bearbeiten]

  • Kreisch
  • Würg - Beim Schießen des Laserstrahls
  • Fauch
  • Brüll
  • Stampf
  • Arghh
  • Öh
  • Mampf...
  • Tööörööö
  • UUUUAHHHHHH - Der Parrungsschrei von Godzilla
  • Furz
  • GAARRRRRRHHHHH - Schrei, wenn er die Rückenplatten zur Paarung auflädt
  • Röchel
  • Krächts
  • Schnaub
  • Hust
  • Deroarrrr
  • Om nom nom nom

Chemische Deutung (gustatorischer Effekt)[Bearbeiten]

Chemisches Element der Qualitätsstufe 6A => (Perry Rhodan System)

Siehe auch:[Bearbeiten]