Gleichgewicht

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gleichgewicht ist eine der Sprachen, die jeder Mensch von Geburt an erlernt, aber erst im späteren Verlauf des Lebens richtig anwenden kann.

Das Gleichgewicht in der Praxis[Bearbeiten]

Die ersten Grundkenntnisse mit der Sprache bekommt man ab dem 1. Lebensjahr gelehrt. Hat man diese erfolgreich gemeistert und steht sicher auf zwei Beinen, so steht dem weiteren Lebensweg nichts mehr im Wege. Zwischen dem 6. und 12. Lebensjahr kommt dann die erste, harte Probe. Wenn man zum ersten mal eines dieser Fahrräder besteigt wird man merken, dass hier ein völlig neuer Akzent der Sprache gesprochen wird. Und dieser will auch erst mal gelernt sein. Mit ein wenig Hilfe durch die sogenannten Stützräder (der Duden des Gleichgewichts) gelingt auch dies nach mehreren Wochen hartem Training ohne Probleme. Hat man diese Hürde geschafft, kommt auch gleich wieder die harte Realität zum Zug: Die Stützräder müssen weg, weil alle anderen auch schon ohne fahren können. Nachdem die Stützräder dann erst mal entfernt wurden, merkt man schon beim ersten Versuch, das eigentlich alles was man vorher gelernt hat, keinen Sinn mehr ergibt und man deswegen noch einmal von Vorn anfangen muss. Wenn diese Hürde erfolgreich bezwungen wurde, hat man schon das meiste der Sprache kapiert und beherrscht sie nun im weitesten Sinne. Im späteren Leben wird man noch öfter auf Gebiete treffen, in denen die Sprache angewendet wird.

Eine der Meisterdisziplinen der Sprache bestehen darin, die Sprache unter einfluss von Alkohol fließend zu beherrschen. Darunter gehören unter anderem Disziplinen wie:

  • Kleingeld zählen und den richtigen Betrag zahlen
  • 10m Treppensteigen (hierbei ist äußerste Vorsicht geboten, da es leicht zum Verlust der Koordination kommen kann)
  • 200m Laternenslalom (eine der Hauptdisziplinen, bei der die meisten scheitern)
  • Den Schlüssel ins Schloss kriegen (Stehendschießen)
  • 12m Klippenklettern auf der Treppe im Hausflur
  • Endspurt ins Eigenheim und Siegerehrung am Morgen danach

Allerdings gibt es auch Menschen, die aus Spaß oder als Hobby ihre Kenntnisse unter Beweis stellen. Das sind dann die sogenannten Akrobaten.

Gleichgewicht im Alter[Bearbeiten]

Es ist bekannt, das man im Alter alles Gute vergisst. So auch das Gleichgewicht. Im Alter werden die Möglichkeiten sich mithilfe des Gleichgewichts zu verständigen immer weniger, und oft muss nachgeholfen werden. Um dies vorzubeugen wird dringend geraten, sich mehrmals pro Woche aktiv mit dem Gleichgewicht auseinanderzusetzen und zum Beispiel einen Yoga-Kurs zu besuchen.