Obelix

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Gerard Depardieu)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Obelix, bürgerlich Gérard Xavier Depardieu (Franzosenschrift: ཕཊམ ཞདྷ དཚྷ༳ཝ, * 27. Dezember 1948 in Frankreich) ist ein russischer Franzosé und Sumogroßmeister.

Er ist der einzige Freund von Asterix, hat aber im Gegensatz zu diesem einen weiteren Freund in Gestalt des niedlichen Hundes Idefix. Obelix hatte keine leichte Jugend im Römerviertel von Frankreich. Als Jugendlicher von Magersucht und roten Haaren gezeichnet, fand Obelix später außerordentlichen Gefallen an den Wildschweinen, die ihm seine starke Figur verleihen sollten.

Obelix (hier mit hochintelligentem Gesicht) fragt sich, wo sein Hinkelstein wohl sein mag

Inhaltsverzeichnis

Bearbeiten Jugend

Obelix wurde am 27.12.1948 als Sohn von Pippi Langstrumpf geboren, von der er sowohl die Roten Haare, als auch die Superkräfte geerbt hat. Da seine Mutter es vorzog, mit einem Äffchen und einem Pferd in einem bunten Haus zu wohnen, kümmerte sie sich nicht um ihren Sohn, welcher daraufhin unter der Brücke lebte.

Bearbeiten Zusammentreffen mit Miraculix

Dort lernte er eines Tages einen Drogenabhängigen Vollpfosten namens Miraculix kennen. Dieser redete in seinem Drogenwahn davon, ein Landkommune zu errichten, in dem eine Ansammlung ebenso beschränkter Gestalten zusammengepfercht den Römer Widerstand leisten würde. Obelix fand die Vorstellung, ein Zuhause zu haben so toll, dass er zusammen mit Miraculix das Dorf baute.

Doch dann geschah es: Da der Bau des Dorfes illegal war, wurden Obelix und Miraculix von der Polizei festgenommen. Eine auf dem Revier genommene Blutprobe kam zu dem Ergebnis, dass Miraculix Obelix lang verschollener Vater war. Nach einer Kaution von vier Wildschweinen und drei Tonnen Mistelzweigen wurden die Beiden auf freien Fuß gesetzt.

Der Bau des Dorfes wurde abgeschlossen und bald lieferte die Irrenanstalt von Paris (Charles der Gaul, äh..) die Restlichen Bewohner, unter anderem den Zwergwüchsigen Asterix.

Bearbeiten Erfolgsgeschichte

Asterix und Obelix verstanden sich auf Anhieb gut und erlebten zusammen eine Reihe von kommerziell extrem Erfolgreichen Abenteuern, welche allerdings nur zur Hälfte stimmen.

Der klügste Satz den er jemals von sich gegeben hat ist: "Manchmal aber nur manchmal haben Römer ein kleines bisschen Haue gern" Dies ist wohl die Gallische Interpretation des Liedes "Manchmal haben Frauen..." (Die Ärzte)


Bearbeiten Privatleben

Am 23.April 2003 gaben sich Asterix und Obelix heimlich das Ja-Wort und sind damit das bekannteste Verheiratete Paar der Comic-Welt. Trotz aller Versuche ist Obelix bisher jedoch nicht schwanger geworden, auch wenn es so aussieht. Aktuell denken A+O darüber nach, mit Elton John auf Tour zu gehen.



Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen

Stupi-Auszeichnungsicon.svgSymbol-contest - gold.svgSymbol-artcontest.svgSymbol-stub.svg

Navigation
Mitmachen
Werkzeuge