Genfer Konvention

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicht jeder hält sich an geltendes Kriegsrecht.

Die Genfer Konvention ist ein zwischenstaatlicher Vertrag, der von langweiligen Spießern aufgesetzt wurde. Es geht darum gewisse Waffen zu verbieten, zu verschönern oder umzubenennen (Stalinorgel hört sich einfach schöner an).

Entstehung[Bearbeiten]

Ursache[Bearbeiten]

Wie so viele Unglücke (Die Vertreibung aus dem Paradies, Arbeitslosigkeit, die Pest, Welthunger, und Tripper) kam auch die Genfer Konvention durch Frauen zustande. Den unglückseeligen Anfang nahm das ganze am europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (auch Weicheiallerlei genannt), als Frauen im Bezug auf Waffen nicht nur noch die Abgeschossenen seien wollten. Nach einiger Zeit meinten die Soldatinnen (...was es nicht alles gibt) in ihrer weiblichen Naivität "Diese Dinger, mit denen man so schießt, also, die sehen alle so fies aus. Und gar nicht schön. Halt so voll unmodisch". Da sie die Generäle und Politiker alle an der Leine hatten (bevorzugt Leder, Typus "Domina") mussten diese irgendwas unternehmen, wenn sie noch mal zum Schuss kommen wollten.

Meinungen, wie der Wisch Papier aussehen sollte[Bearbeiten]

Also packten die alten Lustmolche ihre Sekretärinen, ihre Bumsbunnys und ihre Ehefrauen (= genau 1 Person) ins Auto und trafen sich im Genfer Puff, da dort gerade Happy Hour war. Dort wurde zwischen ausschweifendem Oralverkehr zäh verhandelt. Es gab mehrere Strömungen, die ihre Meinungen Einbringen wollten:

  • Die Amerikaner angeführt vom Semi-Schimpansen George W. Bush
  • Joseph Stalin, vertreten durch Olga, seine "Stimme aus dem Jenseits für nur 1,99 €/Min"
  • Die Weicheiigen Europäer die wie immer ihr Maul nicht aufbekamen und sich meist in den Hinterzimmern aufhielten.
  • Abdhull Fatah Kebab al-Halaalaa masr-Tschnkn, Vertreter und Vorsitzender der DRO.

Es kollidierten folgende Meinungen:

Die Amis[Bearbeiten]

Die Amerikaner, die den Puff, bereits mit genug grünen Scheinen mit Lincoln darauf, gemäß dem Dollarimperialismus in ihren Besitz gebracht hatten, waren die tonangebende Gruppe, da "Keine Amis, keine Nutten".

  • Forderten die Entdeckung von "Ölvorkommen" als legitimierten Kriegsgrund.
  • Guantánamo Bay ist in der Bezeichnung "auf der ganzen Welt" oder "alle" nicht enthalten.
  • Amerikaner nahmen keine "Kriegsgefangenen", sondern nur lebende Opfer der Zivilbevölkerung, die aber eh in keiner Statistik aufgetaucht sind.
  • Die Amerikaner durften machen, was sie wollten (=> Keine Amis, keine Nutten).
  • Jeder Mann darf so viele Waffen bei sich tragen, wie er will.
  • Die Europäer werden offiziell als Weicheier proklamiert.

Stalin[Bearbeiten]

Joseph Stalin, bis ins Jahr 2013 im Körper Putins vertreten sandte seine Diplomatin Olga, um Verhandlungen aufzunehmen. Auf der Zugfahrt nach Genf, verursachte er aus Versehen ein paar Völkermorde, was er vor der öffentlichen Presse mit "Öffentliche Presse??? Muss man denn alles selber abschaffen?'" kommentierte.

  • "GULAG" ist die sowjetsche Übersetzung von Guantanamo Bay.
  • Jospeh wollte seine Mauer zurück.
  • Stalin wehrte sich heftigst gegen den Vorschlag einen fahrbahren Raketenwerfer "Bushorgel" zu nennen.
  • Wodka ist gemäs Genfer Konvention eine den Russen allein vorbehaltene "Waffe"
  • Reanimierung Honeckers
  • Titel eines "Lupenreinen Demokrat"
  • Die Europäer werden offiziell als Weicheier proklamiert.

Abdhull Fatah Kebab al-Halaalaa masr-Tschnkn[Bearbeiten]

Als der ehrwürdige Abdhull Fatah Kebab al-Halaalaa masr-Tschnkn auf seinem fliegendem Teppich mit einem ganzen Harem made in Turkey ankam, hatten vor allem die Amis einen Heidenrespekt, Olga alias Stalin alias Putin machte nichts und Chirac drohte allen "Schurkenstaaten" mit Atomaren vergeltungsschlägen, woraufhin im Genfer Puff wieder Lachen ausbrach.

  • "Dschihad" erlangt den Status eines Volksbrauches und Freizeitsports, wonach es nicht unter "Politisches Mittel der Agitation" fiel.
  • Im Gegenzug dafür, dass die Amis Waffen tragen dürften, sollte jeder Moslem bis zu 5kg Sprengstoff zollfrei bei sich tragen dürfen.
  • Bin Laden bekommt diplomatische Immunität
  • Leute in lustigen Stoffkleidchen (Mode in Arabien) zählten nicht als Soldaten, sondern als "demütige, friedliche Zivilisten"
  • Jedes Jahr musste Amerika die CIA ein wenig verarschen, so dass die DRO ein paar Leute sprengen kann.
  • Abdhull Fatah Kebab al-Halaalaa masr-Tschnkn wollte den World Trade Center gesprengt haben, da er sich dort einmal den Knöchel verstaucht hatte.
  • Die Europäer werden offiziell als Weicheier proklamiert.

Die Weicheier aus Europa[Bearbeiten]

Da vor Europa seit Adolf Hitler eh keiner mehr Respekt hat, ist es im Endeffekt scheißegal, was sie forderten, aber der Ganzheit wegen, wollen wir es mal aufführen:

  • Öl zählt nur als legitimierter Kriegsgrund, wenn das Öl als Waffe aktiv am Verstoss gegen das Völkerrecht beteiligt war.
  • Guantanamo Bay wird anerkannt, wenn sich die Europäer ab und zu in pseudopazifistischen Demonstrationen mal dagegen beschweren durften.
  • Der Vorschlag "De Gaulleorgel" wurde unter lautem Gelächter abgelehnt.
  • Obwohl sich Deutschland massiv für eine Abtrennung des Ostens einsetzte, waren die anderen dagegen. Aber die Mauer könnte Stalin zurückhaben.
  • Schröder nannte Stalin (der im Körper Putins war) für einen kleinen Posten bei Gazprom "Lupenreiner Demokrat"

Inhalt[Bearbeiten]

Da die ganze Scheiße von Frauen ins Leben gerufen wurde, ist sie auch auf dementsprechendem geistigen Niveau verfasst. Die Auslegenung geht von "Aufruf zum kollektiven Genozid" bis zu " Friede den Deppen".


Waffen, die verboten wurden[Bearbeiten]

§1: Sämtliche "fiese" Waffen sind verboten (wobei die Definition "fiese" juristisch noch nicht eindeutig geklärt ist).
§2: Sämtliche "gemeinen" Waffen sind verboten.
§3: Alle Waffen, die lieben Leuten böses antun sind per Definition "fiese".
§4: Alles, was unweigerlich ein "BUMMM" bewirkt, ist verboten.
§5: Alle Waffen, die zu unfair sind, wurden prinzipiell unter Einfluss der Wettbüro-Lobby verboten (Im Vietnam-Krieg stand die Quote 1:7 für Amerika).

Waffen, die umbenannt wurden[Bearbeiten]

§1: Fahrbahre Raketenwerfer heißen "Stalinorgel"
§2: Jedes Land darf eine Waffe in CS vorschlagen, die man dann auch spielen kann. Außer natürlich die Weicheier aus Europa.
§3: Atombomben werden in Nukleare Massenvernichtungswaffen umbenannt (Ein sehr geschickter Schachzug, da Frauen darunter nur Blümchen verstehen. Chirac wollte immer noch coole Reden halten).
§4: Prinzipiell werden für alle Waffen komplizierte Namen oder elend lange Buchstabenkürzel eingeführt, so dass der 0815-Bild-Leser nichts darunter versteht.

Waffen, die neu angemalt wurden[Bearbeiten]

§1: Die Rote Armee Fraktion, sowie alle weiteren Kommunismus-Fetischisten, müssen sich in Rosa Armee Fraktion umnennen (Trifft bei Frauen den Niedlichkeitsfaktor)
§2: Panzer werden in lustigem grün-brauen Muster angemalt, nicht in tristem Grau (Ursprünglich waren noch Blumen-motive gefordert). Beim Händler unter Camouflage erhältlich.
§3: Mündungsfeuer wird regenbogenfarben gefärbt.

Kriegsgefangene und wie sie zu behandeln sind[Bearbeiten]

§1: Also, man soll halt zu denen nicht so...wie heist denn das?...na du weist schon...böse sein.
§2: Man darf die gar nicht nie Hauen.
§3: Und auch nicht treten.
§4: Alle Leute, die wo im Krieg halt so gefunden wurden und die man dann wegsteckt, bekommen eine Packung Buntstifte.


Politische Erlässe[Bearbeiten]

§1: Die Europäer werden als uncoole Weicheier anerkannt.
§2: Amerika kann alles, darf alles, tut alles.
§3: Es gibt drei Wege etwas zu tun:

  • Den richtigen Weg
  • Den falschen Weg
  • Der Weg, wie Amerika es tut. Gleicht dem zweiten, geht aber wesentlich schneller.

§4: Amerika legt den Wechselkurs fest: Blut von eigenen GI's zu Öl = 3:1 (Ein GI fasst 8 Liter Blut, demnach hat er sich gelohnt, wenn er 2 12Liter-Kanister Öl nach Hause bringen kann).
§5: Putin ist ein "Lupenreiner Demokrat"
§6: Jeder Araber ist Terrorist (Steuerklasse 7 beim Finanzamt + eigenes BigBrother beim BND)
§7: Das World Trade Center wird "abgerissen"

Weitere Paragraphen[Bearbeiten]

§34: Die Wörter "fiese" und "gemein" werden auf Grund des wachsenden Einflusses der WoW-Partei unter "imba" zusammengefasst.
§71: Sobald ein Krieg ausbricht, wird die Genfer Konvention bis zu dessen Ablauf als nichtig erklärt.
§107: Sämtliche Aktionen gegen Greenpeace und deren Mitglieder unterliegen nicht der Genfer Konvention. Folter ausdrücklich befürwortet!
§126: Paragraph 107 kann ebenso auf Hippies angewand werden
§183: Stalin wurde für tot erklärt.
§211: Sämtliche Länder verpflichten sich im Kampf gegen Demonstranten dem Beispiel Chinas zu folgen (Bisher nur von Russland erfüllt)
§309: Damit sich die uncoolen europäischen Weicheier auch mal wie George W. Bush fühlen dürfen, bekamen sie ihre eigene Spielzeug-Achse-des-Bösen in Afghanistan. Dort konnten die dann auch mal die Sau rauslassen (Abu-Gharib für Armee, Massaker in der Zivilbevölkerung für Anfänger).
§666: Die ganze Welt geht unter. Ohne Widerrede.
§1337: Z0Ck3r Ftw!!!

Fazit[Bearbeiten]

  • Die Genfer Konvention hat einen Sinn, der den von Reiner Calmund beim Marathon noch bei weitem unterbietet. Völlig praxisentferemdet, utopisch, naiv und schwuchtelig-pazifistisch.
  • Amerika war so frei und starte seine "We are in War"-Tour; Millennium Edition. Natürlich mit gemeinen und fiesen Waffen.
  • Die uncoolen europäischen Weicheier haben ihren Krieg aufs äuserste vermasselt und sind noch uncooler geworden.
  • Frankreich hat versucht eine "De Gaulleorgel" herzustellen, sie wurde jedoch in Paris von beleidigten Marrokanern angezündet.
  • Die Araber bomben fröhlich weiter. Die Welt wartet nur noch darauf, wann sie entdeckten, dass man nicht unbedingt sich selber als Zündern nehmen muss. So lange können selbst die uncoolen europäischen Weicheier mit ner Packung Popcorn zuschauen und die Versager auslachen

Zitate[Bearbeiten]

"George! More Prostitutes, pleeeease." - Tony Blair zu seinem Sandkastenfreund.
"Allah!!!" -Abdhull Fatah Kebab al-Halaalaa masr-Tschnkn, bevor er die Verhandlung ohne Gegenwehr in mehreren Stücken verlies.
" Monica did it better..." - Ein enttäuschter Vorredner Clinton, nach der mündlichen Begrüßung.
" Isch scheiße auf le Genfeer Konvension!" - Napoleon, Franzosé-Feldherr im Robertumkonflikt
"Say Cheese!" -Harry Truman 1945, mit dem Fernglas auf Nagasaki schauend.
"Nicht dass Wattekugeln gefährlich wären. Sie sind einfach unmenschlich doof." - Genfer Konvention nach dem Zweiten Hurr!!!-Krieg.