Gabber

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der bekannteste Vertreter: Gabber Gandalf

Der Gabber ist eine außergewöhnliche Mutation des Menschens.
Gabber sind in der Gesellschaft leicht zu erkennen. Ein Grund für die hohe Anzahl von Gabber beruht auf der billigen Herstellung der Musik. Wenn irgendwo auf der ganzen Welt, wenn nicht sogar im ganzen Universum, eine CD beim Brennen beschädigt wird, kann man diese ohne Probleme als Gabber verkaufen.

Allerdings lässt sich Gabber - "Musik" auch wie folgt herstellen:

  • Man nehme einen ganz normalen Song
  • Stelle auf 8 - 16 fache Geschwindigkeit
  • 30, 60 und 120 Hz Töne auf das Maximum, 250, 500, 1K, 2K, 4K, 8K und 16K Hz Töne komplett ausschalten
  • Und spiele ihn letztendlich in einer Schleife 3 - 6 Mal ab

Jetzt nur noch das ganze als 96kbit MP3 speichern und fertig.
Sollte der MP3 Encoder auch noch eine "Rausch" oder "Verzerrfunktion" haben ist der "Song" perfekt.

So hört sich dann das ganze an: [1]

Merkmale[Bearbeiten]

Verwechsele nie einen Gabber mit einem Schranzer - könnte böse enden.

  • Hosen, in die die Eier gequetscht werden und unten an den innenseiten ein Stück aufgeschlitzt werden.
  • Eine sogenannte "Bomberjacke", die der Ur-Form eines Gorillas nachgeahmt ist (lange Arme; kleiner Oberkörper; lange, extrem dumm aussehende Haare am Rücken).
  • Schuhe mit 22cm hohen Sohlen (Naik-e Er Klässik) oder Schuhe, die eine maximale Höhe von 1,5 cm nicht überschreiten dürfen.
  • Kappe steht mindestens im 45° Winkel ab und ist bis zu 1.50m über den Kopf hochgezogen.
  • Haar-Variante 1: Haare, welche mit Sperma in unwillkürliche Richtungen am Kopf frisiert werden
  • Haar-Variante 2: Haare, wo links, rechts und vorne der Rasenmäher darüberfuhr.
  • Das Piercing in der Zunge, was einfach total beschissen aussieht.
  • Die auffallende Kleidung, die am ehesten der einer second-hand Nilpferdkleidung ähnelt, doch dazu später mehr;
  • Seltsame, kaum verständliche Aussprache (Gabberarisch). Beispiele hierfür sind: "dei Mudda!", "Fix Oida", "Ur Gschmeidig", "voll Bähm", "Batsch Batsch", "Voiiigas", "Bombää" oder "Futlecken". (Deshalb ist man der Ansicht, dass Gabber seinen Ursprung in Wien hatte). Diese Ausdrücke werden mindestens 3-Mal pro Satz mit "oida" oder "heast" kombiniert.
  • Auffällige Frisur:
    • Vorne extrem kurz (siehe Vokuhila), hinten länger.
    • Bei Gabbern ist auch oft eine sogenannte "Knackmatte" zu finden.
    • Blonde Streifen in der Frisur gelten auch als besonders "cool" (sind sie jedoch nicht, wie jeder normale Mensch weiß).

Kleidungsstil[Bearbeiten]

Wie bereits unter Merkmale erwähnt, unterscheiden sich Gabber auch in Punkto Kleidung von normalen Menschen. Einige Merkmale:

  • Hemd, T-Shirt oder Ähnliches muss immer in die Hose gesteckt sein. Dies führt jedoch zu weiterem Eier-Einquetschen
  • Neben dem reingesteckten Shirt soll natürlich eine möglichst große Gürtelschnalle zu sehen sein.
  • Ein weißer Gürtel.
  • Hochstirnige Kappe mit mehr als 28 verschiedenen Farben und 194 Glitzersteinchen.
  • Faustregel für Bekleidung: Je enger, desto besser. Eine Möglichkeit wäre, prinzipiell nur Kleidung zu kaufen, die mindestens 4 Nummern zu klein ist. Eine andere, von Baumwolle auf Latex umzusteigen, denn Latex wirkt schon von Natur aus schön hauteng, also "Gabberkonform". Wieder eine andere Art wäre es, die gekaufte Kleidung einfach mit 500°C zu waschen
  • Für Polos und Hemden gilt: KRAGEN IMMER AUFSTELLEN!
  • Als besonders "gschmeidig" gilt man, wenn man sich die unteren Jeans Enden aufschneidet (am besten bis in den Schritt!!)
  • Die Markenlogos sind ebenfalls sehr wichtig. Es ist immer darauf zu achten, dass die Logos jederzeit für jeden sichtbar sind. Notfalls muss man hier zur Nähmaschine greifen und nachnähen.
  • Auf mindestens einem "Kleidungsstück" muss eines der folgenden Wörter (Erkennungsmerkmale) aufgedruckt sein:

D&G (auch Dolce&Humana), Gucci-Lutschi, Armani (I Armer Mann, I), De Puta Madre 69(Butter de Mayonese 69 % Fett), DaKotzt, Ed Homo.

  • In der Winterzeit (oder auch darüber hinaus) ist es empfehlenswert, nur Jacken mit Pelzkragen zu tragen. Hinter diesen kann man seinen kleinen Kopf sehr schön verstecken. Neuerdings wurden auch schon Exemplare der Glitzer-Knister-Marke Moncler gefunden. Ursprünglich bei Shithop-Homos entwickelt, wurde es schnell aufgrund coolem Product Placement zum Gabber-Gadget.
  • Gabber wollen in erster Linie auffallen. Deshalb kombinieren sie auch gerne mal auffallendere Farben, so ziehen sie sich ab und zu ganz in weiß an. Es wurden aber auch schon Spezies gesehen, die mehrere Wochen immer nur mit gestreiften Pullovern (in denen natürlich immer (!) die Farbe Weiß vorkam) herumrannten.

Anschauungsbeispiel[Bearbeiten]

Das folgende Video dient zum besseren Verständnis der Gabber-Szene

http://www.youtube.com/watch?v=a7xdoLzPGQk

Im Video gezeigte Merkmale:

  • Gabber haben kein Hirn
  • Gabber leben in der u-Bahn, wenn sie nicht grad in der Dissen sind
  • Gabber leiden unter enormen Bewegungsabnormitäten, wie starke Kopfzuckungen, dem verkehrt herum liegen, schleudernden, gemeingefärlichen, unkontrollierten Bewegungen, die wahrscheinlich auf den Drogenkonsum zurückzuführen sind und dem springen gegen Wände.
  • Gabber können nicht filmen, bzw. haben noch nie das Wort "Kamerawinkel" oder "Ausleuchten" gehört.

Der Gabberstyle[Bearbeiten]

Die bevorzugten Musikrichtungen von Gabbern sind Techno, Hardcore und Trance. Diese Musik ist für die zivilisierte Menschheit unerträglich, doch Gabber haben eine gewisse Anordnung (oder ist es nur eine Fehlfunktion?) im Gehirn, die die "Musik" durch abgestorbene Teilchen vollständig neutralisiert. Außerdem haben die Gabber einen eigenen Tanz dazu entwickelt: Den "Hackentanz". Man bezeichnet diesen Tanz auch als "behindert rumhüpfen". Da es in den überfüllten Diskotheken schwer ist, sich fortzubewegen, wurde der Tanzstil "Hardstep" erfunden. Hier bewegt man sich durch rutschende Bewegungen der Füße fort, die dem Moonwalk gleichen, und "gleitet" sozusagen gschmeidig durch die Menge. Eine weitere Methode, sich durch die Menge zu kämpfen, ist der Tanzstil "Jumpstyle". Hier werden mit gezielten Tritten und Kicks die Gabber um einen herum außer Gefecht gesetzt.

Eine weitere Verhaltensweise der Gattung "Gabber" ist, dass sie ihre unerträgliche "Musik" immer mit ihren penetranten Handylautsprechern abspielen, egal ob in der U-Bahn, auf dem Gehsteig oder im Restaurant. Forscher konnten dieses Phänomen bisher nicht klären, einige vermuten, dass es dazu dient, der Herde die eigenen ("musikalischen") Entdeckungen näher zu bringen.

Auffallend ist des Weiteren der Gang (behindert): Breitbeinig (zur Schonung der von zu engen Hosen in den Schritt gepressten Eier) und die Arme leicht vom Körper abstehend [Zweck: breitere Front für eventuell anfallendes Verlangen Passanten zu rempeln, sowie scheinbarer Beweis eines möchtegern-erhöhten Testosteronspiegels der die kuhlnäss, gelhed und härde (vor allem in Anwesenheit der weiblichen Exemplare)].
Des Weiteren ist eine seltsame Hautfarbe, die meist durch den Gang in Solarien (sog. Gabbertoaster) hervorgerufen wird, oft vertreten. Gerüchte besagen aber, dass diese undefinierbare Färbung durch das Verreiben einer entsprechend eingefärbten Paste, die aus Öffnungen in tieferen Regionen ihres eigenen Körpers hervorquillt, verursacht wird. Diese Hautfarbe ist undefinierbar, es wird vermutet, dass es braun sein sollte, es könnte aber auch als orange bezeichnet werden.

Hymne[Bearbeiten]

Die offizielle Hymne der Gabber ist das "Heckenscheren-Rasenmäher-Gabber-Knabber-Knusper-Inferno". [2]
In dieser Hymne wird das traditionelle Leben der Gabber besungen und gibt diesen Kraft und Motivation für einen weiteren Gabber-Tag. In der Hymne findet der Gabber genaue Anweisungen wann und wo man Gabber-Musik zu hören hat (Zitat: "Dreht den Gabber-Song auf in der Bahn, Ihr seht, mit Gabber kann man entspannter fahrn!") oder wie er sich zu bekleiden hat (An alle Gabber mit Kappa, Umbro und Pitbull... Alle Typen auf Nike Air, Lonsdale und Fred Perry...). Musikalisch ist sie durch eine Heckenschere und einen Rasenmäher untermalt.

Tanzschritte[Bearbeiten]

http://www.youtube.com/watch?v=Joo3V-0cdCc

  • Schmusegabber
  • Holländer auf Koks
  • Gabberball
  • Pfeffermühle
  • Kloakenreiber
  • Furzbreaker
  • Busfahrer
  • Brotschmierer
  • Glühbirnenauswechsler
  • Gabberviereck
  • Gabberpyramide
  • Gabberbreakermove
  • Fensterputzen
  • Kaugummmi
  • Beim duschen
  • Auf heißer Kohle
  • Tellerwaschen
  • Straßenkehren
  • Äpfel Pflücken
  • Ballspielen und weitergeben
  • einen ungarischen Bauern nachahmen
  • der kleine Zumpf
  • Gabberhaus
  • Herumstehen
  • Zauberwürfel
  • Von einer Biene gestochen

Verhaltensregeln[Bearbeiten]

  • Man muss falsch schreiben (z.B. so: HaLo iH biNn eiN QabA)
  • Man muss 500 beste Freunde haben (mindestens!). (werden im Normalfall als "mei Bestaa" oder als "mei Bestää" bezeichnet)
  • Man darf auf KEINEN Fall die Buchstaben "c", "k" und "g" schreiben, sondern diese durch ein Q ersetzen.
  • Man kann das "c" auch durch ein "z" oder "s" ersetzen. Aber ein c darf NIEMALS geschrieben werden.
  • Is müssen klein geschrieben werden.
  • Ls, Cs und Os - groß schreiben
  • Sobald man glaubt, in einem Getränk könnte Alkohol enthalten sein, muss man SOFORT, ohne Ausnahme, betrunken spielen (obwohl man es nicht ist). Diese Verhaltensweise wirkt oft besonders lächerlich und traurig.
  • Nicht zu vergessen: Oft die Sprache zu wechseln
  • Möglichst oft "Fix" "Oida" Bombä rofl in Sätzen verwenden, oft auf den Boden spucken, sich gegenseitig sinnlos schlagen, auch wenn die "Freunde" die Opfer sind, auf KEINEN FALL mit Leuten aus anderen Bezirks- oder Gemeindeteilen verkehren und extrem viel Selbstmitleid haben (so oft wie möglich sich selbst zu verletzen um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, oder Aussagen wie "Mein Leben is so scheiße =(" zu tätigen).
  • Eine BUHT ist von Vorteil

Das war das Allgemeine über die jungen Gabber. Siehe auch Hier da gibts noch mehr

  • Man muss möglichst viel Körperschmuck in Form von graziösen Goldkettchen usw. tragen (man vermutet, dass die weibliche Seite damit unterstrichen werden soll, was wahrscheinlich auf fehlende Mutterliebe zurückzuführen ist).
  • Die Länge des Haupthaares muss die Länge des eigenen Geschlechtsorgans einhalten (Der Grund dieser Mode ist gänzlich unbekannt). Dies ist die Ursache für die häufig auftretende Glatze, bzw. Stoppelfrisur (falls vorhanden: weiß bzw. gelb gefärbt oder aber, besonders geschmeidig, mit einrasiertem Playboy-Hasen).
  • Man muss möglichst oft vor seinen Kumpanen erwähnen, "wie geil das gestern war oida, wie wir da weg gegangen sind, in diesen geilen klub, weißt eh oida" oder "Ich war gestern so blau ey, ich hab so viel gesoffen, boah, oida". Dies dient dazu, vor der "Gang" cool, fast sogar "erwachsen" und reif, zu wirken
  • Im Gespräch kann man einen Gabber ganz leicht daran erkennen, dass er, falls es ihm zu kompliziert wird (ca. 99% der Fälle), nur noch Füllwörter wie "Äh, ähm, ey" benutzt bzw das Gespräch mit einem blöden Lacher oder einem "Ich sag jetzt gar nichts mehr, oida" beendet oder einfach anfängt einen wüst zu beschimpfen.

Sprachbeispiel[Bearbeiten]

Das folgende Beispiel zeigt die Meinung eines Durchschnittsgabbers (IQ unter 38) über Punks und Emos

Vielen Dank an 62.47.158.163 für diesen geistigen Erguss

"AjA..das es wiesTs!! GabberS aRe The BeST, FUcK oF the ResT!! LieberR gaBber..aLs so ein sCheiiß zecK!.. Immerhin..wie blöd..muSs man sein..und sich riTzen.. wie es z.B..die meisTen Zecken bzw. EMos machen.. ich fiinDe..zecKen..san afocH nur PSYCHOS!!! naja..is jo eh nur euRe meiNunG..

bye.."

Wie man anhand dieses Beispiels sehen kann, sind Gabber nicht gerade Herrscher der Rechtschreibung und Ticks in ihren Gehirnen sorgen dafür, dass sie ständig die SHIFT-Taste betätigen müssen. (Als "Zeck" wird jeder bezeichnet, der Musik hört, die sich insofern von Gabba"Musik" unterscheidet, dass sie mit Instrumenten(E-Gitarre, Schlagzeug..) und nicht Mithilfe des PCs erstellt wurde, was an der Tatsache liegen könnte, dass man mindestens den IQ eines Steins haben müsste um so etwas zu erlernen, was unsre Gabbafreunde bekanntlich nicht haben)

Regionale Informationen[Bearbeiten]

Meistens findet man Gabber in den Dissen. Man erkennt sie daran, dass sie die Personen sind, die am nähesten bei den Bassboxen stehen.

Siehe Auch[Bearbeiten]