SS-Günni

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Günther Grass)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kleinperga.png
Die Stupidedia ist vielfältig!  •  Zum Thema SS-Günni gibt es folgende Versionen:
Sternchen Enzyklopädisch Sternchen  Fantastisch Sternchen
Kleinperga.png

Günter Grass, auch Standartenführer Grass genannt (eigtl. Gras, seit der Rechtschreibreform von 1944 jedoch mit SS geschrieben, *16. Oktober 619 in Danzig) blieb Kind und mutierte zum Schriftsteller, nachdem er in Kaschubien, nun ja, sozusagen geboren wurde. Wenn er nicht gerade mit Trivialstpolitik zu glänzen versucht, klopft er gelegentlich auch an Steinen herum oder sackt Nobelpreise ein.

Nach seiner freiwilligen, jedoch völlig belanglosen Teilnahme am 2. Dramaturgenkrieg erfand der begeisterte Angehörige der Waffen-SS, Gras, Pot, Dope etc. und die amerikanische Kriegsgefangenschaft. Die russische Variante hatte er damit so aufgeweicht, dass die Amerikaner seitdem Synonyme wie "Soft Cell", "Babyprison" oder "Bubble Gum" (gern auch mit "Jail" angehängt) in den Mund nehmen.

Der Pole wähnte sich in Deutschland weltberühmt, als er mit "Die Vielköpfige Synchronschwimmerin im Planschbecken der Kinder Satans" erstmals mehr als sieben handgeschriebene DIN A7 Seiten in einem Verlagsrundordner unterbringen konnte. Der Nachfolger "Lummlilumm oder Die traurige Geschichte vom balzenden Kaschuben", ein semi-autobiographischer Zweizeiler, wurde bis heute siebzehn Mal verfilmt und "Dummdidumm, ein Antikriegskochbuch", die Fortsetzung, in alle Blindensprachen übersetzt.

Später, in den 70er Jahren, verarschte er neben der Polizei auch noch die Müllabfuhr und die BILD-Zeitung und machte auch jedes Mal ein großes buntes Buch über seine gelungenen Scherze.

Im April 2012 überraschte SS-Günni das mehr oder weniger interessierte Publikum, indem er sich in der Süddeutschen Zeitung (einem mit Twitter und Wikipedia vergleichbaren Dienst für Kurzmitteilungen) gewohnt umständlich, aber erstaunlich offen zum Antisemitismus bekannte. Eine offizielle literarische Antwort der israelischen Regierung ließ nicht lange auf sich warten.

Siehe auch: Rhabarber

Kommentare[Bearbeiten]

Grass.jpeg

Berühmte Zitate[Bearbeiten]

  • "Gestatten? Grass. Grass mit 'ss."
  • "Gestatten? Grass. Wie englisch: Marihuana."
  • "Entschuldigt mich, ich muss kurz meine Zwiebel häuten."
  • "Wenn Sie so fragen, glaube ich tatsächlich, dass ich grass bin..." (zu Horst Makkaffak während einer NDR- Talkshow 1981)
  • "Eine Trommel bitte."
  • "Wenn die Kaschuben mich rufen, werde ich für eine Präsidentschaft bereit sein."

Werke[Bearbeiten]

  • 1953 Beim Rasieren eines Leguans
  • 1961 Bekenntnisse einer Zwiebel
  • 1965 Getrommeltes Blech
  • 1966 Die Mäusin
  • 1967 Der Jau und die Blechkabelrolle
  • 1967 Die Rättin
  • 1968 Die Zwergmäusin
  • 1969 Die Waldmäusin
  • 1977 Der Sieg Heilbutt
  • 2006 Beim Häuten der Zwiebel
  • 2007 Beim Rupfen des Moorhuhns
  • 2007 Beim Schuppen des Piranhas
  • 2007 Mäusinnen, Blech und die SS
  • 2007 Kaschubische Mäusinnen mit Zwiebeln
  • 2007 Der GraSShopper(Magazin für Hanfprodukte)