Frage:Hilft Vodka präventiv gegen Brechdurchfall?

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ich meine, nach dem Essen jeweils 1/8 L zur inneren Desinfektion! In meinem Bekanntenkreis geht gerade diese Krankheit um, und ich glaube mittlerweile, diese Bazillen lauern echt überall (Türgriffe, Geländer, WC-Brillen, Armaturen, Handtücher, und auch allen anderen Oberflächen) Der liebe Augustin hat die Pest angeblich ja auch überstanden, weil er dauernd total btrunken war.

172.68.51.157 (Diskussion) 21:17, 27. Dez. 2016 (CET)

Antworten[Bearbeiten]

0 x 0 Daumen hoch0 x 0 Daumen runter

Letztendlich kann es egal sein, was das Übergeben auslöst....

Papa Papa Smurf icon gespiegelt.png Schlumpf

0 x 0 Daumen hoch0 x 0 Daumen runter

Das hilft auf alle Fälle, denn ab einer bestimmten Menge Wodka hast du das Kotzen schon mal ganz schnell hinter dich gebracht. Und was deine offensichtliche Phobie gegen Bazillen angeht - da hilft dann vielleicht der Gang zum Psychiater. Also dann: Gute Besserung!

Christoph Anti-Emo-Pille2.PNG Daum