Flüssig

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Flüssig ist ein bisschen in der Mitte von grob und weg; man sagt auch, dass es zwischen dem Nichts und Rainer Calmund steht. Flüssig kann man überall in der Matrix vorfinden; meistens im sogenannten Wasser, aber auch in anderen Substanzen. Die Erfinder von flüssig hat Spaß daran die Menschheit zu verwirren, so hat flüssig seit seine Erfindung alle Chemiestudenten vollkommen verwirrt, die nun für den gleichen Stoff 2 Namen haben. Um die Verwirrung zu vergrößern, hat man für flüssig noch andere Namen gefunden, wie zum Beispiel: „Getränk“ oder „O2H“ (oder so ähnlich).

Struktur[Bearbeiten]

Die Struktur von flüssig ist ähnlich aufgebaut, wie die Rälattivatitetsteeorgie. Man kann also sagen: recht einfach. Flüssig besteht nämlich aus Milliarden kleinen Flüssigkeitstropfen, die sich zum Pokern treffen und ein großes Turnier veranstalten. Die Tropfen, die aus dem Pokerturnier ausscheiden, werden von der Sonne aufgenommen und sind so ausgeschieden. Oftmals werden aber die ausgeschiedenen Tropfen wieder ins Turnier hineingebracht. Das nennt man Regen. Das Ende des Wassertropfen-Poker-Turniers ist bei den meisten Turnieren noch nicht in Sicht. Besonders nicht beim sogenannten „Ocean Cup“.

Hier einer Liste der beendeten Wassertropfen-Poker-Turniere:

  1. North Africa Championship
  2. Sky Moon Cup
  3. Antarktis Cup (Gerüchte sagen aber, dass dieser wieder aufgewärmt wird. Siehe hier)

Züchtung von Flüssigen[Bearbeiten]

Wie entsteht eigentlich flüssig? Die Antwort kann man sehr schnell im Lexikon finden. Es gibt dabei zwei Wege. Die erste wäre, dass man Wassertropfen zu einem Pokerturnier einlädt. Weiterhin kann man flüssig erzeugen, indem man das Eis vom Bäcker stundenlang anhaucht und anstarrt. Diese Blicke findet das Eis alles andere als schön und so fängt es an zu weinen. Nach langem Weinen hat man flüssig.

Verhältnis von flüssig zu nicht flüssig[Bearbeiten]

Es gibt viele verschiedene Unterschiede zwischen flüssig und nicht flüssigen Stoffen. Es müsste Tage dauern bis man alle aufgezählt hat. Deshalb findet ihr nun die Erklärungen auf ein paar Unterschiede.

Unterschied zwischen flüssig und nass[Bearbeiten]

Der Unterschied zwischen flüssig und nass ist ein ganz Einfacher. Man bezeichnet Rainer Calmund als flüssig, wenn man in ihm baden kann. Hingegen bezeichnet man ihn als nass, wenn Rainer mit Wasser bespritzt wurde. Ein weiteres Kennzeichen darauf, dass Rainer Calmund nass ist, ist wenn Wassertropfen an den 11. September denken und von Calmund runterspringen bzw. tropfen.

Unterschied zwischen flüssig und feucht[Bearbeiten]

Unter feucht versteht man den Zustand, wenn man Rainer Calmund mit einem Waschlappen einmal wäscht. Feucht ist also eine glatte Wasserfläche, hier sind es aber Wasserberge. Flüssig und nass sind hingegen mehre Wasserflächen. Beim Benutzen der Feuchtigkeit sollte man darauf aufpassen, dass man Rainer Calmund wieder trocknet, da sonst Schimmel entstehen kann.

Unterschied zwischen flüssig und Flüssigkeit[Bearbeiten]

Unter dem Begriff Flüssig versteht man einen Stoff der locker vom Hocker durch denn Arsch passt. Laut p(a)+3 ist ein flüsiger Stoff erst flüssig wenn er auch im gefrorenem zustand durch den Arsch passt.

Was haben die Menschen von flüssig?[Bearbeiten]

Einige Arzt behaupten, dass der Mensch aus 80% Wasser besteht. Dies ist aber falsch, da 80% Wasser schon fast flüssig wäre und das ist der Mensch nicht. Was bringt also dem Mennschen flüssig. Einen großen Vorteil hat es, denn wenn etwas flüssig ist, dann kann der Mensch es trinken, ein Beispiel: „Das Flüssigkeit Eisen“. Weiterhin kann man flüssig in sein Auto tanken, damit es nicht verdurstet.

Experten befürchten aber, dass flüssig bald von der Erde verschwindet, da es nicht genug davon gibt. Die Folgen wären, dass die Menschen die nicht flüssigen Stoffe solange lutschen müssten, bis sie flüssig sind. Besonders gefährlich wird es für die Autofahrer werden.